Avanti Busreisen

Liebe Leute,

eifrige Leser unseres Blogs wissen, dass wir wie eine Schweizer Präzisionsuhr vorankommen und mittlerweile in Lanzhou am Gelben Fluss in China eingetroffen sind. Lanzhou genießt den zweifelhaften Ruf, eine der 30 weltweit am meisten von Smog belasteten Städte zu sein. Wir bekommen davon kaum etwas mit, in Teheran habe ich schon viel brutaleren Smog erlebt: China tut mittlerweile viel für den Umweltschutz – ob man es glauben will oder nicht, wir erleben es mit eigenen Augen – und der Regen hat die Luft völlig klar und reingewaschen. Es war übrigens der erste Regen seit längerem, denn seit fünf Wochen sind wir durch die großen Wüsten Asiens unterwegs. Auf der Passhöhe, über die wir uns kurz vor Lanzhou bis auf 2960 m hoch schraubten, begann sogar ein leichtes Schneetreiben. Aber es ist gerade mal eine Woche her, da  kletterte das Thermometer in der Turfansenke auf 43 Grad.  

Alles läuft ab wie erwartet, inklusive aller zu erwartenden Schwierigkeiten bei den Grenzübertritten; so ließen die Usbeken den Bus nicht passieren, während die Mitreisenden zu Fuß über die Grenze mussten, ein anderes Mal fehlte ein Stempel und verhinderte die Weiterfahrt … Ja, alles ist wie erwartet, mit Unvorhergesehenem und überraschenden Lösungen, einer sehr harmonischen und sich zugetanen Gruppe, mit manchmal grenzwertigen Hotels, die manche schon zur Verzweiflung brachten und anderen, die uns das reinste Reiseglück bescherten. "Das steht doch alles im Programm", sagte Estella mehrmals, "wir wollten doch das Abenteuer."

Küche

Dass wir neben all den Höhepunkten kultureller und landschaftlicher Art viel Zeit haben, um ohne Gruppe loszuziehen und dies viele Möglichkeiten zum Kontakt mit der Bevölkerung ermöglicht, brauche ich fast schon nicht mehr zu erwähnen. Auch kulinarisch genießen wir die ganze Vielfalt Asiens. Wenn Einiges für manche sehr gewöhnungsbedürftig ist, – nein, wir essen keine Hunde – die Auswahl und Bandbreite des Angebotes ist phänomenal, und da es relativ arme Länder sind, die wir bislang bereist haben, wird immer alles frisch zubereitet und in der Gastronomie nicht auf Fertig- oder Halbfertigprodukte zurückgegriffen. Jede Nudel, jede Teigtasche, jeder Spieß, jede Suppe und jedes Gemüse kommt frisch und a-la-minute zureitet aus der Küche auf den Tisch. 

Und der neue Bus? Der läuft wie ein Örgeli, nicht der kleinste Defekt bislang, außer einem Steinschlag in der Frontscheibe, den unser Evobus-Techniker Toli bravourös reparierte. Das Fahrwerk auf den teilweise katastrophalen Straßen verhält sich phänomenal und der Gesamtverbrauch auf den mittlerweile 13.000 zurückgelegten Kilometern über Schlaglochpisten und Autobahnen, Gebirgspässe, Landstraßen und durch Millionenstädte beträgt sagenhaft niedrige 23,4 Liter/100 km. So viel zum Ablauf der Weltreise, deren erster Teil leider schon bald in Shanghai endet. Ab dem 26.7. geht es dann in Alaska weiter auf der Panamericana Richtung Feuerland. Ein paar freie Plätze gibt es noch. Abenteuer, Schwierigkeiten und Glücksmomente inklusive.

Viele Grüße aus China,
Hans-Peter Christoph

In die großen Ferien mit dem großen Roten

Gefühlte Herbstferien waren diesmal die Pfingstfeiertage, außer für die glücklichen Reisenden, die z.B. mit uns in Roses waren, schauen Sie mal hier! Was meinen Sie: Wird es dieses Jahr noch etwas mit dem Sommer? Oder richten wir uns nach dem 100-jährigen Kalender schon mal besser auf ein weiterhin nasses Mondjahr ein? Unsere Lösung gegen das hiesige Miesepeterwetter: Mit Avanti in die Sonne fahren! Alle, die es ganz eilig damit haben, kommen Anfang Juni mit nach Portugal oder die Bretagne.

Portugal

In den Sommerferien (Schulferienzeit ist vom 25.7.-7.9.) haben wir noch freie Komfortsitze ins Baltikum, zum Genießen nach Italien, nach London, in die Abruzzen nach Roses und nach Wales. Und wer ganz groß verreisen will, kommt mit nach Nordamerika! Außerdem fährt der Bus für Sie in den Ferien übers Wochenende zu den Opernfestspielen nach Verona, nach Mailand und Metz. Wer die kurze Auszeit sucht, erkundet mit uns die Heimat im Elsass und der Schweiz – handeln Sie schnell, die ersten Touren sind bereits ausgebucht!

Monument Valley

Avanti persönlich: Alina de Beauclair

Jeder Avanti-Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin prägt unser Unternehmen auf seine und ihre Weise. Damit Sie unsere Firmenfamilie noch besser kennen lernen, stellen wir Ihnen in der Rubrik „Avanti persönlich“ regelmäßig die Leute bei Avanti vor. Heute ist das unsere Mitarbeiterin Alina de Beauclair.

Alina de BeauclairGuten Tag - oder „Buna ziua“ wie man in Rumänien, meinem Geburtsland sagt. Ich bin Alina de Beauclair und arbeite seit 2012 bei Avanti. Besonders gut bei Avanti gefällt mir das familiäre und kollegiale Miteinander. Mein Aufgabenbereich ist die Disposition, das heißt, ich organisiere die Einteilung der Fahrer und der Fahrzeuge. Dies betrifft sowohl die Avanti-Reisen, als auch die Fernlinien, auf denen Avanti für unseren Partner MeinFernbus unterwegs ist. Immer wieder begleite ich Avanti-Reisen, bei denen mein Mann, Alexander de Beauclair, am Steuer sitzt. Meine Hobbies sind Reisen, Wandern und gutes Essen -  deshalb sind diese Touren für mich die perfekte Verbindung von Arbeit, Familie und Hobby!

In diesem Sommer werden Alexander und ich (als Reiseleiterin) eine ganz besondere Reise für Avanti durchführen: Eine Rundreise durch Rumänien, das als Reiseland noch recht unbekannt ist. Hier finden Sie einige Bilder. Vielleicht kommen Sie ja mit auf unsere große Rumänien-Reise - Sie würden sicher begeistert sein.

Online-Umfrage über das Image von Busreisen

Wir bitten Sie um Unterstützung einer Online-Umfrage über das Image von Busreisen, ein Projekt dreier Studenten der HTW Chur in Zusammenarbeit mit Avanti. Speziell wollen die Studenten untersuchen, wie das Image von Busreisen verbessert und wie eine neue Zielgruppe oder ein neues Produkt entstehen kann. Für die Beantwortung der Fragen benötigen Sie etwa 5-10 Minuten Zeit. Die Befragung ist streng vertraulich und anonym. Unter den Teilnehmenden wird eine Tagesfahrt mit Avanti verlost (hierfür ist die Angabe der E-Mail-Adresse erforderlich).
Wir danken Ihnen schon jetzt für die Teilnahme! Zur Umfrage

Avanti-Stammtisch

Den nächsten Stammtisch gibt es diesen Freitagabend ab 20:00 h, es ist wie immer der erste Freitag eines Monats. Wir freuen uns auf Sie im "Paradies" am Friedrich-Ebert-Platz in Freiburg in der Nähe der Unikliniken!

Stammtisch im Juli mit Gästen aus China!

Zum Stammtisch im Juli (5.7.) werden Hans-Peter Christoph und Ina Jander frisch aus China anwesend sein. Um dieses Event besser planen zu können, bitten wir Sie um Ihre Anmeldung zum Stammtisch unter folgendem Link. Für Gäste, die in Freiburg übernachten möchten, haben wir bis zum 15.6. im Paradies einige Zimmer blockiert. Es handelt sich dabei um recht einfache Zimmer mit Etagenbad. Bitte reservieren Sie Ihr Zimmer im Paradies mit dem Hinweis auf Avanti. Vielen Dank! Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Vermittlung anderer Unterkünfte in Freiburg.

Viele Grüße aus dem Avantibüro in Freiburg

Ute Linsbauer
für das Team von Avanti

    
   
Avanti Busreisen, Hans-Peter Christoph KG, Klarastr. 56, 79106 Freiburg Avanti Busreisen, Hans-Peter Christoph KG, Klarastr. 56, 79106 Freiburg