Diese E-Mail im Internet ansehen: https://www.avantireisen.de/newsletter/archiv/2015-04-24_23.htm

Abenteuer Panamericana Südamerika - Infoabend

Liebe Leute,

gerade sind wir unterwegs Richtung Iran. Diese Tour in Freiburgs Partnerstadt Isfahan haben wir vor 10 Jahren zum ersten Mal durchgeführt und niemand hätte damals gedacht, dass sie heute fast schon zum Standardprogramm von Avanti gehört.

Südamerika ist ein weiteres Fernreiseziel, das uns bei der Weltreise 2013 so fasziniert hat, dass wir unbedingt mehr davon sehen wollten. Gedacht, geplant: Von Oktober 2015 bis Januar 2016 erkunden wir auf der Panamericana den südamerikanischen Kontinent von Kolumbien bis Feuerland und von Feuerland bis Rio de Janeiro - fast eine Umrundung Südamerikas. Eine Reise mit dem Bus, wie sie sonst niemand auf der Welt anbietet!

Als Einstimmung bieten wir all denen einen exklusiven Informationsabend, die mitkommen möchten, sich aber bisher noch nicht definitiv entschieden haben. Am

Donnerstag, 20. Mai 2015 um 19:00 Uhr
im »Garibaldi«, Talstraße 1A, Freiburg
.

Rede und Antwort stehen für Sie Reiseteilnehmer der Südamerikareise von 2013 - so können Sie sich aus erster Hand informieren. Auch ich bin vor Ort und selbstverständlich ist auch Ina Jander mit dabei. Sie hat die Tour  2013 begleitet und betreut auch in diesem Jahr alle Interessenten der Reise.

Aufgrund der begrenzten Platzzahl bitten wir Sie um baldmögliche verbindliche Anmeldung bis spätestens zum 13. Mai an info@avantireisen.de. Wir freuen uns auf Sie!

Bitte teilen Sie uns auch mit, falls Sie gerne kommen würden, aber an diesem Termin verhindert sind.


Heute im Rundbrief

Abenteuer Panamericana!

Wenn es in Europa kalt zu werden beginnt, fängt auf der anderen Hälfte der Erdkugel der Sommer an. Die ersten beiden Etappen verlaufen ähnlich wie die bereits 2013 erprobte Route von Kolumbien über Ecuador, Peru, Chile und Patagonien bis Feuerland. Die dritte Etappe durch Argentinien, Uruguay und Brasilien ist wieder Neuland, das Abenteuer geht weiter.

Für Sie ist das die einmalige Chance, Südamerika entlang der Panamericana in seiner unglaublichen Vielfalt im wahrsten Sinne des Wortes Kilometer für Kilometer zu »erfahren«. Mit einer kleinen Gruppe von maximal 20 Mitreisenden machen wir uns auf den Weg. Sie sind hautnah dabei und erleben Abschnitt für Abschnitt dieser Traumstraße. Sie können sich zurücklehnen, staunen und genießen. Reizt Sie das große Abenteuer? Dann lesen Sie jetzt alle Infos zur Reise auf unserer Homepage oder im Online-Blätterkatalog. Wenn Sie lieber im Druckexemplar stöbern möchten, schicken Sie uns eine kurze E-Mail.

Teil 1: Kolumbien, Ecuador, Peru: Tropen, Anden, Amazonas, Inkas, Karibik und Pazifik.

Reisezeitraum: 13.10. – 19.11.2015
Die karibische Stadt Cartagena de Indias in den Tropen Kolumbiens ist Startpunkt für dieses große Abenteuer. Durch Dschungel und Nebelwälder gelangen wir durch Kolonialstädte, moderne Metropolen und einfache Dörfer entlang der Panamericana in das Hochland der Anden und wieder hinunter. Gastfreundliche Menschen, Bauern auf dem Weg zum Markt, schwer beladene LKWs, unzählige Kurven, Andenpässe und tropische Vegetation prägen das Bild des ersten Abschnittes. Wir überschreiten den Äquator in Ecuador, besuchen Orte und Märkte der indigenen Bevölkerung, rollen im Amazonastiefland in den Dschungel und wieder hoch in Städte mitten im Bergland der Anden. Schließlich erreichen wir Peru, die Strände des pazifischen Ozeans, die Kultur der Inkas und ihrer Vorfahren, wahlweise das mystische Machu Picchu oder die geheimnisvollen Nasca-Linien. Ein Land, in dem die Vegetation in die lebensfeindlichen Wüsten der Atacama übergeht.
Zur Reise Panamericana Etappe 1

Teil 2: Peru, Chile, Argentinien: Wüsten, Vulkane, Steppen, Pampa und Gletscher

Reisezeitraum: 17.11. – 21.12.2015
Arequipa im südlichen Peru ist Startpunkt für die Fahrt durch die atemberaubenden Landschaftsformen der Atacama-Wüste in Chile. Wir baden in Geysiren in einer Weltabgeschiedenheit, deren Unwirtlichkeit man sich kaum vorstellen kann, faszinierender als wenn wir auf dem Mond gelandet wären. Aber die Szenerie ändert sich, je weiter wir nach Süden gelangen: Es wird wieder grün, und südlich der Hauptstadt Santiago beginnt die Welt der schneebedeckten Vulkane, der dunklen Wälder, der smaragdgrünen Seen, eine ergreifend schöne und kaum bewohnte Welt. Noch einmal überqueren wir die Anden, kommen in die »argentinische Schweiz« und dann nach Patagonien. Die Landschaft ist geprägt von flachem Land, sanften Hügeln, weiten Steppen und schroffen, schneebedeckten Gipfeln und riesigen Gletschern. Sprachlos bewundern wir das Panorama von Mount Fitzroy und stehen kurz  darauf am gigantischen Perito-Moreno-Gletscher, von dem sich immer wieder mächtige Eismassen lösen und mit lautem Getöse ins Wasser stürzen. Eine Fähre bringt uns über die Magellanstraße und wir setzen Fuß auf Feuerland. Auf Pisten geht es zum Endziel der zweiten Etappe, nach Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt. Hier am Beagle-Kanal, dem Lebensraum von Pinguinen, Seelöwen und Robben, ist Start- oder Endpunkt der Panamericana.
Zur Reise Panamericana Etappe 2

Teil 3: Argentinien, Uruguay und Brasilien: Von den Schneebergen Feuerlands an die Sonnenstrände der Copacabana

Reisezeitraum: 17.12.2015 – 31.01.2016
Während wir die vergangenen 10 Wochen ausschließlich nach Süden fuhren, ist die Hauptrichtung von nun an der Norden. Von Ushuaia, der Stadt am »Ende der Welt«, führt die »Ruta Nacional 3« in die Pampa Argentiniens, am Atlantik entlang, durch Gegenden, die man sich einsamer nicht vorstellen kann. Straßen und Pisten ohne jeden Verkehr, ein Naturpark ohnegleichen. Über 3000 Kilometer nach dem Start in Feuerland dann ein anderes, ungemein großstädtisch-europäisches Bild in Buenos Aires, Hauptstadt Argentiniens und Schmelztiegel verschiedenster Kulturen. Den Jahreswechsel 2015/16 verbringen wir in der Hauptstadt von Uruguay, in Montevideo, die als Stadt mit der höchsten Lebensqualität Südamerikas gilt. Mittlerweile ist Hochsommer und Badewetter angesagt, wir sind ja auf der anderen Hälfte der Erdkugel. An Naturreservaten vorbei, die Atlantikküste mit den schönsten Stränden Südamerikas zur Rechten, kommen wir nach Brasilien. Der europäisch beeinflusste Süden des Landes und die tosenden Iguazu-Fälle stehen auf dem Programm, das Leben in Städten und auf dem Land. Wir stoßen auf die Spuren europäischer Auswanderer und kommen immer wieder an exotisch anmutende Traumstrände am Meer, an denen wir uns tagelang aufhalten. Brasilien, das größte Land Südamerikas, zieht uns in seinen Bann. Der sagenhafte, abwechslungsreiche Routenverlauf durch Argentinien, Uruguay und Brasilien beginnt zwischen den Schneebergen Feuerlands in der südlichsten Stadt der Welt und endet bei tropischen Temperaturen in Rio de Janeiro an der
legendären Copacabana.
Zur Reise Panamericana Etappe 3

Weitere Informationen zur Reise

Ihre Ansprechpartnerin bei Avanti für Südamerika ist Ina Jander, die schon die erste Panamericana-Reise 2013 begleitet und betreut hat. Sie erreichen Sie telefonisch unter +49 (0)761 / 38 65 88 – 12 und per E-Mail über  ina.jander@avantireisen.de.

Viele Grüße aus Ürgüp/Kappadokien/Türkei

Hans-Peter Christoph

PS: Eine TV-Dokumentation in mehreren Teilen des Abschnitts durch Kolumbien und Ecuador finden Sie hier. Zum Reiseblog der Südamerikareise 2013 geht es hier.

Avanti Busreisen, Hans-Peter Christoph KG, Klarastr. 56, 79106 Freiburg Avanti Busreisen, Hans-Peter Christoph KG, Klarastr. 56, 79106 Freiburg

Diese Nachricht wurde verschickt von:
Avanti Busreisen, Hans-Peter Christoph KG, 79106 Freiburg, Klarastr. 56
Tel: 0761 - 38 65 88 - 0, www.avantireisen.de
Freiburg HRB 4463, Geschäftsführer Hans-Peter Christoph, USt-ID: DE 142 089 744


Ihre E-Mail Adresse:
E-Mails abbestellen: https://www.avantireisen.de/newsletter/?abmelden=
Bildrechte:
Programmierung: Werbeagentur Schmidt GmbH
Versendet mit dem Newsletter-System des reise-CMS - www.reise-cms.com