Mailand Tagesfahrt Plätze verfügbar

Die Tagesfahrt nach Mailand ist seit vielen Jahren ein Klassiker im Reiseprogramm von Avanti. Morgens hin, abends zurück, viel freie Zeit vor Ort. Die Reise spricht für sich: die Fahrtdauer von nur rund fünf Stunden, der lange, neunstündige Aufenthalt, die vielen, vielen Termine  sowie der niedrige Reisepreis verführen dazu, öfter mitzufahren. Das ist auch notwendig, denn wie soll man bei einem einzigen Besuch schon Bescheid über die wichtigste Stadt Italiens wissen?

So kommen viele Menschen ganz häufig mit: Genießen wunderbare Frühlingstage, die Ruhe und die Hitze des Sommers, sitzen in der Herbstsonne, erreichen Mailand im Schneechaos, stehen gelegentlich im Stau, kommen ein anderes Mal schon kurz nach 11:00 Uhr an, erleben Überschwemmungen und Dauerregen, bummeln über Flohmärkte, sind enttäuscht, wenn im August manche Geschäfte geschlossen sind, bekommen den Alltag mit, freuen sich auf Museen und Ausstellungen, gehen wunderbar essen und fühlen sich ein anderes Mal vielleicht geneppt. Manchmal ist es wunderbar, weil alles stimmig ist, ein anderes Mal hat man sich etwas mehr versprochen. Alltag eben. Aber Alltag in Italien, 400 km weg von daheim!

Gästezitate

»Wir sind mit Ihrem komfortablen und bequemen Bus nach Mailand gefahren. Durch den guten Fahrstil von Herrn Claus und seinem freundlichen Wesen haben wir uns auf der ganzen Fahrt gut aufgehoben gefühlt. Auch die Organisation (pünktliche Abfahrt, Austeilung von Stadtplänen und diverse Tipps) hat uns sehr gefallen. Dies alles hat sicher auch dazu beigetragen, dass wir einen sehr schönen Tag in Mailand verbracht haben. Wir reisen sehr gerne wieder einmal mit Ihnen. Herzliche Grüße« Renate D.

»Super Service, nette Fahrt, alles unkompliziert«
»Preis-Leistungsverhältnis ist super«
»Der Bus ist besser als ICE 1. Klasse«
»Muss man erlebt haben«
»Bequem und es gibt viel zu sehen«

ReiseinformationZustiegePreise

Abfahrt

06:00 Uhr ab Freiburg Konzerthaus
21:30 Uhr ab Mailand Castello Sforzesco (Stadtmitte)

Ankunft | Mailand Stadtmitte

(Castello Sforzesco, rund 15 Gehminuten vom Dom entfernt): ca. 11.30 Uhr bei normalen Verkehrsverhältnissen. Wenn auf den Straßen viel los ist, manchmal auch etwas später.

Reine Fahrtzeit: rund 4,5 Stunden, je nach Verkehrsaufkommen. Zusätzlich ein bis zwei kurze Pausen unterwegs. Aufenthaltsdauer in Mailand: mindestens 9 Stunden.

Rückfahrt

Abfahrt in Mailand am Castello Sforzesco ist um 21:30 Uhr ist . In besonderen Fällen, z. B., wenn wir wegen eines Staus viel später als geplant mittags angekommen sind, kann sich die Abfahrt verschieben. Bitte beachten Sie die Hinweise des Fahrers.

Ankunft Freiburg Konzerthaus | Ca. 3:00 Uhr in der Nacht zum Sonntag, je nach Verkehrslage.

Buchung

Eine feste Buchung ist notwendig. Sehr oft sind die Reisen bereits ein oder zwei, manchmal sogar bis zu vier Wochen vor Fahrtbeginn ausgebucht. Deshalb frühzeitig anmelden! Buchungen werden in unserem Büro persönlich, per E-Mail, per Fax oder telefonisch entgegengenommen und schriftlich bestätigt, solange Plätze frei sind. Auch bei Tagesfahrten gelten unsere Reise- und Stornobedingungen.

Ausweispapiere

Bitte denken Sie an gültige Ausweispapiere. Manche Nationalitäten brauchen zusätzlich ein Visum für die Durchreise durch die Schweiz, an deren Grenze oft kontrolliert wird. Erkundigen Sie sich bei der Schweizer Botschaft, wenn Sie unsicher sind. Ohne die nötigen Papiere können wir Sie dann nicht mitnehmen, d.h. Sie müssen an der Grenze aussteigen und auf eigene Kosten zurückfahren.

Route

Freiburg – Basel – Chiasso – Mailand, ca. 400 km einfache Fahrtstrecke.

»Abendmahl« von Leonardo da Vinci

Falls Sie mitkommen möchten, um das berühmte »Abendmahl« zu sehen: Das »Abendmahl« von Leonardo da Vinci befindet sich im Refektorium des Dominikanerkonvents Santa Maria della Grazie. Die Adresse lautet Piazza Santa Maria della Grazie Nr. 2, es befindet sich auf dem Corso Magenta neben der Kirche von Santa Maria della Grazie. Es ist vom Castello Sforzesco zu Fuß in rund 15 Minuten zu erreichen. Allerdings ist eine Reservierung Wochen im Voraus dringend erforderlich! Reservierungen unter www.cenacolo.it/the-last-supper. Der Eintritt erfolgt in Gruppen bis jeweils max. 25 Personen, der Rundgang dauert ca. 20 Minuten.

Fortbewegung in Mailand

ÖPNV: Die Stadt verfügt über ein gutes Netz öffentlicher Verkehrsmittel. Neben Metro gibt es Straßenbahnen und Busse. Besonders günstig sind die 24- und 48-Stunden-Tickets. Fahrkarten erhalten Sie in jeder Metrostation am Automaten, außerdem an den Zeitungsständen, in Tabakläden und Bars, die das Signet der ATM (Verkehrsgesellschaft) tragen. Einen Metroplan finden Sie hier.

Bikesharing Milano: Entdecken Sie Mailand mit dem Fahrrad! Es gibt zahlreiche Ausleihstationen. Sie können sich online und an den ATM-Stationen registrieren. Die Gebühr beträgt 2,50 € für einen Tag, 6 € für eine Woche (Stand: 7/2014). Weitere Informationen: www.bikemi.com.

Hop-on/Hop-off Busrundfahrt:
Eine weitere Möglichkeit der Stadtbesichtigung sind die offenen Rundfahrten, bei denen Sie jederzeit aus- und einsteigen können. Ein Ticket kostet bei ca. 25 €. Weitere Informationen.

Unsere Tipps für Ihren Besuch in Mailand

Das Dach des Mailänder Doms: Über 200 Stufen kommen Sie auf das Dach des Doms, wo Sie sich inmitten von 4000 Spitzen aus individuellen Figuren und Ornamenten bewegen. Auf jedem Schritt eröffnen sich Ihnen neue Ausblicke, Perspektiven und Details. Der Besuch ist kostenlos.

Märkte: Mailand ist nicht nur Shopping-Paradies für Modebewusste, sondern mit seinen vielen Wochen- und Flohmärkten auch ein El Dorado für Feinschmecker und Sammler. Eine Liste finden Sie hier.

Naviglio Grande: Mailand wird von einem Netz künstlicher Wasserstraßen durchzogen, der Navigli. An ihren Ufern lebten einst Arbeiter und Handwerker. Heute sind sie romantische Viertel zum Bummeln mit vielen Ateliers, Geschäften, Kneipen und Flohmärkten. Besonders sehenswert ist das Viertel um den Naviglio Grande und Naviglio Pavese am alten Hafenbecken Darsena (Metrostation: Porta Genova F.S.).

Cimitero Monumentale: Der alte Friedhof berühmter Mailänder Familien ist ein Museum mit imposanten Statuen, Obelisken und Tempeln. Besonders sehenswert ist die Ehrenhalle mit Ihrer leuchtendblauen Kuppel und die vielen melancholischen, individuell ausgestalteten Grabdenkmäler auf dem 250.000 Quadratmeter großen Friedhof (Straßenbahn 7, Haltestelle Monumentale Bramante).

Campari-Bar: Wenn Sie die Passage Galleria Vittorio Emanuelle II Richtung Domplatz verlassen finden Sie auf der rechten Seite jene Bar, in der angeblich der Campari erfunden wurde. Wetten, dass dann gerade die richtige Zeit für einen Aperitivo ist?

Bosca Verticale: Zwei als "vertikaler Wald" völlig begrünte Hochhäuser, deren Bau 2013 abgeschlossen wurde. Die Gebäude befinden sich in der Via Gaetano de Castillia, ca. 2 km von unserem Hotel (Grand Hotel Doria) und ca. 2,5 km von unserer Haltestelle bei den Tagesfahrten entfernt.

»Abendmahl« von Leonardo da Vinci: Das Gemälde befindet sich im Refektorium des Dominikanerkonvents Santa Maria della Grazie, Piazza Santa Maria della Grazie Nr. 2. Eine Reservierung Wochen im Voraus ist dringend erforderlich. Weitere Informationen und Reservierungen unter: www.cenacolo.it/the-last-supper.

Unter www.milano24ore.de finden Sie zahlreiche weitere Tipps und Hinweise.

Freiburg, Konzerthaus06:00 Uhr
Freiburg Bissierstraße Park & Ride Platz06:10 Uhr
Alter Zoll Neuenburg Autobahnausfahrt Müllheim/Neuenburg06:38 Uhr
Basel Badischer Bahnhof gegenüberliegende Seite07:00 Uhr
Milano, Castello Sforzesco Busparkplatz21:30 Uhr

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
pro Person
51 €
nach dem 17.06.2017
56 €

pro Kind (unter 14 Jahre)
20,00 % Rabatt
Bildrechte: istock, Avanti Busreisen, Ute Linsbauer, Avanti Busreisen,