Kassel - documenta 14 wenige Plätze verfügbar

Als weltweit wichtigste Kunstausstellung gilt unbestritten die seit 1955 im Fünfjahresrhythmus in Kassel stattfindende documenta. Diese 100 Tage dauernde Großausstellung versucht seit jeher eine Bestandsaufnahme des aktuellen Kunstschaffens und ist zugleich Trendsetter für sich abzeichnende Entwicklungen.

Bei unserer Fahrt nach Kassel sollen an zwei Tagen alle wichtigen Bereiche besucht und besprochen werden. Abgesehen von mehreren Ausstellungshallen gehört auch der Kasseler Auepark zum Ausstellungssektor. Über die Gabe von wichtigen Informationen zur ausgestellten Kunst hinaus sollen im Dialog mit den Teilnehmenden auch relevante Charakteristika der Kunst unserer Zeit reflektiert und so neue Zugänge zur zeitgenössischen Kunst erschlossen werden.

Unsere Gäste haben darüber hinaus auch die Möglichkeit, am Freitag, 26. Mai 2017 ab 18.00 Uhr an der VHS-Freiburg kostenfrei einen einführenden Vortrag zur documenta zu besuchen, bei dem es um die Geschichte der documenta und generelle Grundtendenzen der aktuellen Kunst geht. An diesen Vortrag schließt sich eine Informationsveranstaltung an, bei der vom Reiseleiter organisatorische Details zur dreitägigen Exkursion nach Kassel gegeben werden.

ReiseinformationUnterkunftZustiegePreise

Reiseverlauf

1. Tag | Abfahrt um 13:30 Uhr am Konzerthaus Freiburg, Ankunft in Kassel gegen 18:00 Uhr. Wir beziehen unser zentral gelegenes Hotel, anschließend treffen wir uns zum Abendessen und lassen den Tag gemeinsam ausklingen.

2. Tag |
Heute brechen wir rechtzeitig zur documenta auf, die ab 10:00 Uhr ihre Pforten öffnet. Den Vormittag verbringen wir im Fridericianum, dem traditionellen Hauptgebäude der documenta. Fuer den Rundgang sind drei Stunden vorgesehen. Wir versuchen, in einem Dialog die Charakteristiken der ausgestellten Kunstwerke zu ergründen und hieraus aktuelle Tendenzen des Kunstschaffens abzuleiten. Nach einer Mittagspause auf dem documenta-Gelände (vorzugsweise Orangerie) sind am Nachmittag die documenta-Halle und die Orangerie Ziel des Kunstrundgangs. Hier koennen Sie sich eigenständig einen ersten Eindruck verschaffen, bevor wir in der Gruppe die Kunst vertieft analysieren und kunsthistorisch zuordnen. Der Abschnitt am Nachmittag endet gegen 17:30 Uhr. Nach einer längeren Pause gibt es am Abend die Möglichkeit, in einem der Kinos das umfassende Filmprogramm der documenta zu besuchen (fakultativ). Alternativ gibt es genügend Zeit für eine individuelle Erkundung der Stadt.

3. Tag |
Nach dem Frühstück checken wir uns aus dem Hotel aus und besuchen gegen 10:00 Uhr zunächst die Kassler Auen, wo im Freien und in eigens erstellten Ausstellungshallen ein weiterer wichtiger Teil der documenta gezeigt wird. Auch hier kann bei Wunsch vor dem gemeinsamen Rundgang ein individuelles Kennenlernen der dort präsentierten Kunst erfolgen. Nach der Mittagspause besuchen wir ein oder zwei Ausstellungsorte, die erst kurz vor der Eröffnung der documenta im Juni bekannt gegeben werden. Anschließend ziehen wir gemeinsam Bilanz über unseren Kunsterfahrungen auf der documenta. Gegen 17:00 Uhr brechen wir zur Heimfahrt auf. Voraussichtliche Ankunft in Freiburg gegen 22:00 Uhr.

Ebenfalls Teil der Reise ist ein Einführungsvortrag des Reiseleiters an der Volkshochschule Freiburg am Freitag, 26. Mai um 18.00 Uhr. Die historische Entwicklung der documenta seit 1955, die verschiedenen Akzente dieser weltweit wichtigsten Kunstschau und wichtige Informationen für ein vertieftes Kunsterleben beim Besuch der documenta sind Themen dieses Abends. Anschließend, gegen 20:00 Uhr werden aktuelle Informationen zur Reise gegeben.

Wir sind in einem zentralen 4-Sterne-Hotel in Kassel untergebracht.

Freiburg, Konzerthaus13:30 Uhr
Freiburg Bissierstraße Park & Ride Platz13:40 Uhr
Offenburg, P+M Ost am Kreisverkehr der Autobahnausfahrt14:15 Uhr

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
Unterbringung im Doppelzimmer (inkl. ÜF)
495 €
Unterbringung im Einzelzimmer (inkl. ÜF) (auf Anfrage)
575 €

pro Kind (unter 14 Jahre)
20,00 % Rabatt
Bildrechte: _Nils_Klinger, Ryszard_Kasiewicz