NEU: Barcelona und Valencia Plätze verfügbar

Eine tolle Alternative zum Trubel der Fastnachtstage in Deutschland ist unsere Reise in die beiden mediterranen Städte Barcelona und Valencia. Verhältnismäßig wenig andere Touristen sind im Winter in Barcelona unterwegs, und Valencia ist den meisten Menschen sowieso noch unbekannt, völlig zu Unrecht, wie Sie feststellen werden! Je drei Übernachtungen in diesen beiden Großstädten lassen Ihnen viel Zeit vor Ort und bescheren Ihnen ganz neue Eindrücke des Großstadtlebens auf der iberischen Halbinsel.

ReiseinformationUnterkunftZustiegePreise

Sonntag | Freiburg – Barcelona

Wir starten sehr früh am Morgen in Freiburg, kommen durch den französischen Jura, danach an Lyon, später an Nimes und Perpignan vorbei, sind am späten Nachmittag an der französisch-spanischen Grenze und treffen in Barcelona gegen 19:30 Uhr ein. Wir haben ein absolut zentrales Hotel im gotischen Viertel gebucht in bester Lauflage zu nahezu allem, was interessant ist. Gemeinsames Abendessen in der Nähe des Hotels. (1060 km)

Montag | Barcelona mit Stadtführung

Am Morgen unternehmen wir eine kleine Rundfahrt mit unserem Bus, denn wir wollen uns mit der Lage dieser zweigrößten Stadt Spaniens etwas vertraut zu machen. Vom Hausberg Montjuic aus ist das hervorragend möglich. Wir bekommen etwas von der Atmosphäre der Stadt mit, sehen unter anderem viele Jugendstilgebäude von Gaudí und werfen natürlich auch einen Blick auf seine berühmte Basilika Sagrada Familia. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wir wohnen so zentral, dass man sich das ganze gotische Viertel sehr gut zu Fuß selbst erschließen kann. Auch das Picasso-Museum ist vom Hotel aus in rund 15 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Dienstag | Über Tarragona nach Valencia

Nur 350 Kilometer trennen die beiden Mittelmeerstädte Barcelona und Valencia, aber unterwegs legen wir einen Stopp in der Hafenstadt Tarragona ein, die mit ihrer Altstadt und den vielen gut erhaltenen Bauten aus römischer Zeit zum UNESCO-Welterbe zählt. Eine Stadtführung bringt uns diese interessante Stadt etwas näher, wir sind sicher, dass Sie begeistert sein werden! Am späten Nachmittag treffen wir in der drittgrößten Stadt Spaniens, in Valencia ein. Mit dem Bus fahren wir zunächst entlang des trockengelegten Flusses Turia, dessen Neugestaltung von Ricardo Bofill geplant wurde. Wir sehen Werke bekannter Architekten, wie den »Palau de les Arts Reina Sofía«, der Teil des »Ciudad de las Artes y de las Ciencias« ist und vom spanischen Architekten Santiago Calatrava entworfen wurde – und erreichen den Kongresspalast, ein Werk von Norman Foster. Mit diesen Eindrücken kommen wir in die Innenstadt, wo wir unser Hotel in der Nähe des Rathauses der Stadt beziehen. Gemeinsames Abendessen in einem nahe gelegenen Restaurant.

Mittwoch | Valencia, Stadtführung

Am Vormittag haben wir eine Führung durch die Innenstadt zu Fuß gebucht. Valencia wurde im Jahr 138 vor Christus von den Römern gegründet, die Ihr Forum auf der Plaza de la Almoina errichteten. Nach den Römern kamen die Westgoten nach Valencia, die 714 von den Arabern besiegt wurden. Die Stadt lag damit bis 1238 unter deren Herrschaft, bis König Jakob I. sie aus Valencia vertrieb. Die Muslime hinterließen zahlreiche Spuren wie zum Beispiel die Bewässerungssysteme oder ihre kulinarischen Gewohnheiten und Einflüsse in der Kunst, die bis heute spürbar sind. Eines der repräsentativsten Gebäude der Zivilgotik in Europa, das von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde, ist die Seidenbörse. Ebenso sehenswert sind die Bauwerke der modernen Architekturgeschichte Valencias wie der Mercado Central oder
und der Bahnhof im Jugendstil. Die Landwirtschaft, aber auch die städtischen Elemente Valencias dienten zur Inspiration der Fassade. Interessant auch die Kathedrale, ein auf den Überresten eines römischen Gotteshauses - später eine Moschee - errichtetes Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert mit der Kapelle zum Heiligen Gral. Hier wird der Heilige Kelch verwahrt, welcher gemäß Überlieferungen von Jesus Christus beim letzten Abendmahl verwendet wurde... - Sie merken: Beim »unbekannten« Valencia kommen wir richtig ins Schwärmen!

Donnerstag | Freizeit in Valencia

Dieser Tag steht ganz zur freien Verfügung. Valencia ist eine tolle Stadt, mit vielen schönen Plätzen, prachtvollen Jugendstilgebäuden, vielen Museen, so gepflegt und in sich ruhend, so lebendig und weltoffen … Eigentlich müsste man hier einen weiteren Tag zur freien Verfügung haben!

Freitag | Von Valencia zum freien Nachmittag in Barcelona

Heute fahren wir zurück nach Barcelona. Wir treffen dort bereits am Mittag ein. Der großen Rest des Tages steht zur freien Verfügung, Sie kennen Barcelona bereits ein bisschen und so könnten Sie heute Nachmittag eines der vielen Museen besuchen oder ganz einfach den Tag hier verbummeln und die einzigartige Großstadtatmosphäre auf sich wirken lassen. Wir wohnen wieder im gleichen zentralen Hotel ... (350 km)

Samstag | Barcelona – Freiburg

Nach dem Frühstück geht es zurück in den kalten Norden … In Freiburg treffen wir gegen 23:00 Uhr ein. (1060 km)

In beiden Städten haben wir gute, absolut zentrale 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie) gebucht.

In Barcelona handelt es sich um das Hotel Medinaceli im gotischen Viertel, in dem neben vielem Anderem sogar Teile der römischen Stadtmauer zu sehen sind. Auch die Placa Reial, die Ramblas, die Markthalle und die Kathedrale sind nur wenige Gehminuten von unserem Hotel entfernt. Gleichzeitig liegt das Hotel nahe genug zum Ausgehviertel Born, wo man sich die Nacht um die Ohren schlagen kann, ganz nahe ist auch das Strand- und Kneipenviertel Barcelonetta.

In Valencia haben wir das Hotel Ayre Astoria Palace gebucht, ebenfalls ein Vier-Sterne-Hotel mit aussichtsreicher Frühstücksterrasse in allerbester Lage unweit des schönen Jugendstil-Rathauses von Valencia. Nur wenige Minuten sind es zu Fuß zu der wunderschönen Markthalle, zur Placa de la Reina oder zur Kathedrale und in die mittelalterlichen Altstadt-Gassen ... 

Freiburg, Konzerthaus05:00 Uhr
Freiburg Bissierstraße Park & Ride Platz05:10 Uhr
Alter Zoll Neuenburg Autobahnausfahrt Müllheim/Neuenburg05:38 Uhr

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
Pro Person im Doppelzimmer (inkl. ÜF)
995 €
nach dem 17.12.2017
1.090 €
Unterbringung im Einzelzimmer (inkl. ÜF)
1.235 €
nach dem 17.12.2017
1.330 €
Bildrechte: istock, Tourspain München , Avanti Busreisen, Tourspain München