Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies.

NEU: Segeltörn auf dem IJsselmeer wenige Plätze verfügbar

Schon ihr Anblick löst Fernweh aus: altmodische Segelschiffe, die liebevoll restauriert in einem Hafen liegen. Besonders häufig zu finden in den Niederlanden, im IJsselmeer. Denn dort hat die Liebe zu alten Schiffen dazu geführt, dass man für zur Sicherung der Unterhaltskosten diese Schmuckstücke an Gruppen vermietet. Und weil Fernweh und Avanti eine untrennbare Einheit bilden, haben wir für uns, für Avanti, ein solches Schiff gechartert. Für eine kleine Gruppe von maximal 22 Personen, zu der Sie Anfang September 2018 gehören könnten. Ein Traum! Sie müssen also keine Segelkenntnisse haben oder über sonstige Verbindungen verfügen, um sich den Traum vom Leben und Reisen auf einem solchen Schiff zu erfüllen.

Das IJsselmeer mit seinen pittoresken Hafenstädtchen ist das Revier unseres liebevoll restaurierten historischen Zweimasters, der sinnigerweise auch noch »Avanti« heisst. Die Avanti ist ein so genanntes Plattbodenschiff. Diese Schiffe haben keinen spitzen Kiel, sondern sind unten eben und dafür konstruiert, in flachem Wasser bei Flut in der Nähe des Strandes zu segeln. Mit dem abfallenden Wasser bei Ebbe setzt das Schiff dann fest auf dem Boden auf, ohne umzukippen. Wenn das Wasser dann komplett abgelaufen ist, konnten die Küstenbewohner in früheren Zeiten zum Schiff gehen und es entladen.
Dieser Zweimastklipper aus dem Jahre 1898 war bis 1955 ein segelndes Frachtschiff. 1991 erfolgte dann die Umrüstung. Die Avanti wurde unter Einsatz von viel Holz und Handarbeit mit Liebe zum Detail renoviert und für die Personenschifffahrt neu ausgerüstet.

Die Avanti

Heute bietet der Klipper alle Voraussetzungen für einen perfekten Segelurlaub. Für die Bequemlichkeit sorgen Zweibettkabinen mit warmem und kaltem Wasser, ein maritimer Aufenthaltsraum im stilvollen Ambiente und eine hervorragend ausgestattete Kombüse mit Bar. Bei einer Gesamtlänge von 38 Metern, eine Breite von 6,05 und einem Tiefgang von 1,30 m bietet das Schiff 12 Kabinen, 3 Duschen und 3 Toiletten. Platz gibt es auch an Deck. Im Jahre 2015 hat die Avanti den Zoover-Award in Silber gewonnen, eine Auszeichnung für Unterkünfte, deren Gesamtbewertung bei 8,5 oder mehr Punkten liegt. Unser Segelschiff wurde insgesamt mit 9,1 von bestmöglichen 10 Punkten bewertet. Das bedeutet jedoch nicht, dass es luxuriös zugeht – Segler sind keine verwöhnten Bübchen oder Heulsusen – auf Schiffen geht es bauartbedingt immer ein wenig eng zu – aber im Vergleich mit anderen ist die Avanti eines der schönsten Schiffe in diesem Bereich. Genau das Richtige für uns! Und wie geht das dann vonstatten? 

Bitte beachten Sie

Aufgrund der geringen Kabinenanzahl ist eine Einzelbelegung der Kabinen nicht möglich. Einzelreisende können ggf. eine Kabine mit einer weiteren einzelreisenden Person teilen.

ReiseinformationZustiegePreise

Wir starten in Freiburg am Sonntagmorgen um 7:00 Uhr und erreichen das Jisselmeer am späten Nachmittag. Und dann geht es an Bord! Gemeinsam mit dem Kapitän legen wir unsere Route fest, man kann also auch eigene Wünsche einbringen. Unser endgültiger Kurs hängt von vielerlei Faktoren ab, sicherlich können wir schon jetzt so Einiges lernen über die Gezeiten, die Einflüsse der Witterung und anderen nautische Faktoren. Die Schiffe segeln nicht rund um die Uhr, sondern laufen in der Regel nachmittags einen Hafen an. So bleibt uns neben dem Segeln und dem Leben an Bord genügend Zeit, die Hafenstädte und ihre Umgebung zu erkunden. Wie wäre es mit einem Bummel durch Enkhuizen oder einen anderen historischen Stadtkern?

Der Chef an Bord ist der Kapitän, er führt das Kommando, zeigt uns, wie man das Schiff bedient und freut sich, wenn wir beim Segeln mithelfen. Vor allem beim Hissen und Einholen der Segel ist Hilfe angebracht. Aber auch beim Segeln wird die Crew ab und zu unsere Hilfe in Anspruch nehmen. Keine Angst, niemand muss die Planken schrubben und man ist auch nicht den ganzen Tag beschäftigt. Es bleibt viel Zeit, um an Deck zu faulenzen und den Törn voll zu genießen.

Die Mahlzeiten nehmen wir meist an Bord ein, gelegentlich gehen wir abends auch in ein Restaurant in dem Ort, in dem wir angelegt haben. Super, Nicht wahr?
Am Freitagmorgen ist der Spaß dann leider zu Ende, nach dem Frühstück nehmen wir nun Platz im Bus, der uns nach Freiburg zurückschaukelt. Dort werden wir voraussichtlich gegen 21:00 Uhr wieder anlegen.

Freiburg, Konzerthaus07:00 Uhr
Freiburg Bissierstraße Park & Ride Platz07:10 Uhr
Offenburg, P+M Ost am Kreisverkehr der Autobahnausfahrt08:00 Uhr
Karlsruhe Hbf. Südseite08:50 Uhr

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
pro Person in der Doppelkabine
1.320 €
Bildrechte: Avanti Busreisen, Nautische Partners, istock