NEU: Kopenhagen - Stockholm - Oslo Plätze verfügbar

Und die Landschaften Südskandinaviens

Drei Länder, drei Hauptstädte, nämlich Dänemark, Schweden und Norwegen mit Kopenhagen, Stockholm und Oslo stehen im Mittelpunkt dieser neuen Reise in den Süden Skandinaviens.
Pulsierende Metropolen und wenig besiedelte Landschaften wie wir sie kaum kennen, riesige Seen mit klarem Wasser, unzählige Inseln, karge Felslandschaften, weite Wälder, warme Tage, helle Nächte, ein zauberhaftes Licht – das alles und noch viel mehr hat diese Reise zu bieten.

Anfang August ist eine herrliche Zeit im Norden, es ist oft sonnig und angenehm warm, die Abende sind noch hell und es blüht viel, die Seen sind erwärmt und laden zum Baden ein. Da die Sonne in Stockholm und Oslo erst spät untergeht, können wir auch spätabends immer noch bei Tageslicht auf Entdeckungstour gehen. Wir besuchen die drei wasserreichen nordischen Metropolen, die viel Kultur, eine lange gemeinsame Geschichte und viel Sehenswertes zu bieten haben, gleichzeitig aber zur Entspannung einladen. Zwischen den Etappen: Die Natur Südskandinaviens!

Auf dem Hinweg legen wir in Hamburg eine Übernachtung ein und sehen uns am nächsten Morgen die Stadt an. Zwei Tage haben wir für Kopenhagen vorgesehen, kommen nach Schweden und übernachten auf dem Weg in die Hauptstadt in Jönköping am Vätternsee. Zwei Tage sind wir in Stockholm und fahren danach Richtung Norwegen, um Karlstad am Vänernsee zu besuchen. Wiederum zwei Tage haben wir Zeit für Oslo, bevor wir mit dem Schiff durch den Oslofjord und zurück nach Kiel fahren. Von dort geht es dann direkt nach Freiburg. Wir reisen sehr entspannt und lassen uns viel Zeit für die Städte und Landschaften Südskandinaviens.

Kleine Gruppe, begrenzte Teilnehmerzahl: 24 Personen.
 

ReiseinformationKarteUnterkunftZustiegePreise

1. Tag | Freiburg – Hamburg

Start in Freiburg ist um sechs Uhr früh. Auf der Autobahn geht es nach Norden und wir kommen gegen 17:00 Uhr in Hamburg an. Zeit für einen kleinen Spaziergang, bevor wir zu Abend essen. (760 km)

2. Tag | Hamburg - Kopenhagen

Für den Vormittag haben wir eine kleine Stadtrundfahrt geplant, bei der wir auch einen Blick auf die Elbphilharmonie werfen können. Anschließend setzen wir unseren Weg nach Norden fort. Am späten Nachmittag erreichen wir Kopenhagen, das schon mehrmals als »Lebenswerteste Stadt der Welt« ausgezeichnet worden ist.
Unser Hotel liegt keine 100 Meter von der Hafenpromenade entfernt. Wer noch mag, kann nach dem Abendessen bei einem schönen Abendspaziergang am Wasser entlang in einer halben Stunde das Schloss und die kleine Meerjungfrau erreichen. (350 km)

3. Tag | Kopenhagen

Am Vormittag machen wir eine klassische Stadtrundfahrt, der Rest des Tages ist frei für eigene Entdeckungen. Am Nachmittag könnten Sie zum Beispiel das Designmuseum Danmark besichtigen oder den berühmten Tivoli besuchen, den mit Blumenbeeten und Springbrunnen geschmückten Vergnügungspark im Herzen Kopenhagens. Oder Sie leihen sich Fahrräder an einer der vielen Radstationen und erleben, wieviel Spaß das Radfahren in einer Stadt machen kann, die per Gemeinderatsbeschluss die fahrradfreundlichste der Welt sein will.

4. Tag | Kopenhagen – Jönköping

Wir fahren an der Küste Dänemarks Richtung Norden. In Helsingör geht´s auf die Fähre nach Helsingborg/Schweden. Durch Småland fahren wir nach Jönköping an den großen See Vättern, der für sein besonders klares Wasser bekannt ist. In Jönköping wurden die modernen Sicherheitsstreichhölzer erfunden. Das weltweite Monopol zu deren Herstellung brachte Wohlstand nach Jönköping. Am freien Nachmittag können Sie beispielsweise die interessante Geschichte des Streichholzes im weltweit einzigen Streichholzmuseum nachvollziehen oder die Zeit am langen Sandstrand von Jönköping verbringen. (320 km)

5. Tag | Jönköping – Stockholm

Am Morgen starten wir mit einer der schönsten Strecken in Schweden: Die Autobahn E4 liegt am Steilhang entlang des Vättern und wurde extra in zwei unterschiedlichen Höhen gebaut, damit auch die nach Norden fahrenden Fahrzeuge den herrlichen Ausblick über den See genießen können. Am frühen Nachmittag kommen wir in Stockholm an, der Stadt der vierzehn Inseln, die über Brücken miteinander verbunden sind. Dort machen wir uns auf einer klassischen Stadtführung mit Stockholm bekannt. (330 km)

6. Tag | Stockholm

Wir besichtigen die größte Attraktion Stockholms, die Vasa. Das vielstöckige Holzschiff wurde im dreißigjährigen Krieg (17. Jhd.) für den Kampf gegen die Katholiken gebaut, war aber nicht seetüchtig und sank noch bei der Jungfernfahrt im Hafen von Stockholm. Vor etwa 50 Jahren konnte die Vasa mit viel Aufwand aus dem Schlick geborgen werden. Um das imposante Schiff herum wurde ein modernes Museum gebaut, in dem man in vielen Etagen um das restaurierte Schiff herumgehen kann. Der Nachmittag ist frei und kann zum Beispiel für Bootsrundfahrten und Aussichtspunkte über die Wasserwelt verwendet werden.

7. Tag | Stockholm – Karlstad

Wir verabschieden uns von Stockholm und legen eine Pause im schönen Schloss Gripsholm am Ufer des Mälaren-Sees ein. Am Nachmittag erreichen wir Karlstad am Ufer des größten Sees von Schweden, des Vänern. Die Dimensionen hier sind andere als bei uns: Der Vänern hat mehr als die zehnfache Fläche des Bodensees! Auch in dieser Stadt können wir wieder viel Wasser bestaunen: Karlstad wurde auf dem Mündungsdelta des Flusses Klarälven gebaut. Der Nachmittag ist frei und kann beispielsweise zum Besuch des großen Stadtparks Mariebergskogen mit eingerichteter Badestelle im Vänern, schönem Café und Naturmuseum genutzt werden. (310 km)

8. Tag | Karlstad - Oslo

Wir fahren durch die weiten Wälder Värmlands. Im Naturreservat Glaskogen legen wir eine Pause ein und sehen - mit viel Glück – vielleicht einen der vielen Elche, die es dort gibt. Wir überqueren die norwegische Grenze und erreichen Oslo am späteren Nachmittag. Unser Hotel liegt wieder zentral in der Stadt und lädt zu einem Abendspaziergang in der hellen Nacht ein. (230 km)

9. Tag | Oslo

Der Tag gehört Oslo mit seiner spannenden Architektur. Am Vormittag machen wir unsere klassische Stadtrundfahrt, bei der wir schon die neue Oper sehen werden, die als das größte norwegische Kulturprojekt der Nachkriegszeit gilt. Das imposante Gebäude ist einem treibenden Eisberg nachempfunden und steht direkt am Wasser. Den freien Nachmittag könnten Sie zu einem Stadtbummel oder einer netten Bootsfahrt nutzen, zum Beispiel zur Museumsinsel Bygdøy. Dort kann man in Museen das Polarschiff Fram und das Originalfloß Kon Tiki von Thor Heyerdahl anschauen, mit dem er bewiesen hat, dass Polynesien von Südamerika aus besiedelt worden sein könnte. Alternativ kann man auch zwei große ausgegrabene Wikingerschiffe bestaunen.

10. Tag | Oslo – Kiel

Vormittags haben wir noch etwas Zeit für Oslo, am Nachmittag legt unser luxuriöses Schiff der Color Line Richtung Deutschland ab. Abendessen an Bord, Übernachtung in 3-Sterne-Kabinen mit Meerblick.

11. Tag | Kiel – Freiburg

In Kiel legt unser Schiff gegen 10:00 Uhr morgens an. Ab nun fahren wir ausschließlich südwärts durch (fast) ganz Deutschland und treffen in Freiburg am späten Abend ein. (860 km) 

Reiseroute

Reiseroute

Wir haben überall gute, zentral gelegene 4-Sterne-Hotels, in Kopenhagen ein 3-Sterne-Hotel gebucht.

Auf der Seereise von Oslo nach Kiel stehen uns 3-Sterne 2-Bett-Kabinen mit Meerblick zur Verfügung. Wer ein Einzelzimmer gebucht hat, bekommt auch eine Kabine zur Alleinbenutzung.

Freiburg, Konzerthaus06:00 Uhr
Freiburg Bissierstraße Park & Ride Platz06:10 Uhr

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
Unterbringung im Doppelzimmer (inkl. HP)
2.490 €
nach dem 30.05.2017
2.740 €
Unterbringung im Einzelzimmer (inkl. HP) (auf Anfrage)
3.250 €
nach dem 30.05.2017
3.500 €

Weitere Sonderleistungen

ZweierAußenkabine auf dem Schiff
-150 €
Einzelkabine
0 €
Bildrechte: istock, Avanti Busreisen, Gabriele Lebender