NEU: Tübingen Plätze verfügbar

Das schwäbische Tübingen zählt zu den schönsten Städten in Deutschland und gilt als jung und  weltoffen. Ihre vollständig erhaltene Altstadt, eine verträumte Lage am Neckar und die anmutige, vom Weinbau geprägte Umgebung sprechen für sich – und für einen Tag hier, im geografischen Zentrum Baden-Württembergs.

ReiseinformationZustiegePreise

Das Wahrzeichen der Stadt ist der gelbe Hölderlinturm mit seinem spitzen Dach am Neckarufer. Daneben wiegen sich die ausladenden Äste einer alten Trauerweide sanft im Wind und verträumt gleitet ein Stocherkahn vorbei – ein perfekter Ort, um den Rundgang durch Tübingen zu starten. Die bunten Häuser an der Neckarfront, die mittelalterliche Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern und der markante Marktplatz, umrahmt von Häusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert sollten Sie dabei nicht versäumen.

Das Schloss Hohentübingen auf einem Bergsporn lockt mit dem Museum MUT, das die hervorragenden Sammlungen der Universität Tübingen miteinander verbindet. Eines der Glanzstücke ist das weltberühmte Wildpferd aus der Vogelherdhöhle aus Mammutelfenbein. Mit einem Alter von 40.000 Jahren ist es eines der ältesten Kunstwerke der Menschheit.

Für schöne Ausblicke in die Umgebung bietet sich ein aussichtsreicher Rundwanderweg an, der direkt am Schloss beginnt. Auf einem Bergrücken führt er zur schön gelegenen Wurmlinger Kapelle mit Einkehrmöglichkeit auf dem Rückweg. Die Gesamtlänge beträgt 13 Kilometer.

Fast ein Muss für Tübingen ist außerdem eine Fahrt entlang der Neckarfront mit dem Stocherkahn. Tickets dafür erhalten Sie bei der Touristeninformation an der Neckarbrücke.

Reiseverlauf

Wir starten um 8:00 Uhr am Konzerthaus und sind gegen 10:30 Uhr in Tübingen. Die Zeit vor Ort können Sie frei für sich und ihre Interessen nutzen. Rückfahrt um 17:00 Uhr, Ankunft in Freiburg gegen 19:30 Uhr.

Freiburg Bissierstraße Park & Ride Platz07:50 Uhr
Freiburg, Konzerthaus08:00 Uhr

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
pro Person
35 €
nach dem 31.05.2017
38 €
Bildrechte: istock, Ute Linsbauer, Avanti Busreisen