Rigi, die "Königin der Berge" Plätze verfügbar

Inkl. Bahn- und Gondelfahrt im Wert von 72 CHF

Wer zum ersten Mal hoch nach Rigi Kulm kommt, ist schier überwältigt von dem grenzenlosen Blick: Im Süden thronen die majestätischen Alpen, im Norden zeigt sich das gesamte Mittelland, man kann gar bis zum Schwarzwald und zu den Vogesen schauen; unter uns ganz nah Luzern und die vielen Arme des Vierwaldstättersees. Die Rigi wird ihrem viel zitierten Namen als »Königin der Berge« sicher gerecht: ein Berg, nicht viele, um den sich unglaublich schön das Schweizerland

Zusätzliche Kosten vor Ort

Vor Ort fallen keine weiteren Kosten für Sie an. Das Ticket für die Fahrt mit der Rigibahn sowie die Gondelfahrt im Wert von 72 CHF (Einzelverkaufspreis) ist bereits im Reisepreis inklusive. Bargeld benötigen Sie lediglich für Ihre persönlichen Ausgaben.

ReiseinformationZustiegePreise

Von Arth Goldau aus kurvt in 45 Minuten die himmelblaue Rigibahn ganz langsam und mit einigen Zwischenstopps auf knapp 1.800 Meter Höhe – ein Genuss, wenn die gewaltige Bergwelt fast unwirklich nah an einem vorbeizieht. Oben genießen wir erst einmal den unglaublichen Blick über die Schweizer Bergwelt. Dann laufen wir zunächst runter zur Staffelhöhe. Weite über Weite, Berge über Berge, mit Blick auf glitzernde Seen – immerhin umgeben stolze 13 Gipfel den Kraftpegel.

Ab und zu ertönt das Pfeifen der Rigibahn, die 1871 als erste Zahnradbahn Europas eröffnet wurde: von Vitznau bis Rigi Staffelhöhe. Nun geht’s in großen Schlaufen bergab, teils über durch Geländer gesichertem Weg, zur Baumgrenze. Wir durchstreifen ein Tannenwäldchen und erreichen das Chänzeli, das als »Feuerwerk der Aussicht« bezeichnet wird. Bereits vor 200 Jahren, mit Aufkommen des Tourismus, kamen zahlreiche Künstler und Literaten, etwa Mark Twain, Goethe, Tolstoj oder William Turner auf den Sonnenberg. Alle, die anreisten, konnten sich nicht sattsehen.

Weiter geht’s nach Rigi Kaltbad. Wie der Name bereits anklingen lässt, sind Baden, Entspannung, Reinigung und Heilung hier Tradition. Einer Sage zufolge soll das aus einer Felsspalte sprudelnde Wasser Heilwirkung zeigen »bei Rückenweh und allerlei Fieber«, sodass 1585 die erste Felsenkapelle entstand. Fortan kamen Pilger, die sich einer Badekur unterzogen. Der Tessiner Stararchitekt Mario Botta knüpfte an diese jahrhundertealte Badetradition an und baute hier ein exklusives Mineralbad & Spa. Wir schlendern durchs autofreie Kaltbad und weiter zum First, sonnenexponiert und nach wie vor mit grandiosen Bergblicken, die man auf einer der vielen Bänke auf sich wirken lassen kann.

Über den Felsenweg und Seeweg, wo sich Tiefblicke über senkrechte Felswände auf den Vierwaldstättersee auftun, erreichen wir schließlich die Luftseilbahn Scheidegg. Am Schluss der Wanderung kann man es bestätigen: Die Rigi ist ein Kraftort – weit weg vom Alltag, dem Himmel etwas näher, wo der Griff zu den Sternen lockt.

Wetterbedingungen

Für unseren Ausflug hoffen wir auf Sonnenschein, aber garantieren können wir dafür natürlich nicht. Generell wandern wir bei jeder Witterung, also auch bei Regen und bei hochsommerlichen Temperaturen, bitte nehmen Sie entsprechende Kleidung mit auf die Tour. Falls uns vor Ort ein Unwetter erwarten sollte, werden wir ein Alternativprogramm mit Ihnen unternehmen. Lassen Sie sich überraschen!

Ausrüstung

Für unsere Heimatkunde-Ausflüge brauchen Sie gute, eingelaufene Wanderschuhe und wetterfeste Kleidung. Denken Sie bitte auch an Sonnenschutz und genügend Trinkwasser. Wenn Sie gewohnt sind, mit Stöcken zu laufen, sollten Sie diese mitbringen. Bitte nehmen Sie ein Vesper oder etwas zum Picknicken mit.

Wanderroute

Von Arth-Goldau mit der Zahnradbahn nach Rigi Kulm (1.752 m ü.M.) – Rigi Staffelhöhe (1.550 m ü.M.) – Chänzeli (1.464 m ü.M.) – Rigi Kaltbad (1.438 m ü.M.) – First (1.453 m ü.M.) – Rigi Scheidegg (1.665 m ü.M.) – Fahrt nach Arth Goldau

Wanderzeit

3 bis 3,5 Stunden, leichte Höhenwanderung, mit Steilpassagen (gut machbar); evtl. Teleskopstöcke mitnehmen. Abfahrt in Freiburg am Konzerthaus ist um 6:00 Uhr. Rückkunft gegen 19:00-19:30 Uhr. Bitte ein Vesper oder etwas zum Picknicken mitnehmen. 

Wanderbegleitung

Die freie Journalistin, Autorin und Achtsamkeitstrainerin (MBSR und »Achtsam wandern«) schreibt u.a. Wanderführer für den Schweizer Reinhardt Verlag. Für Avanti begleitet sie die schönsten Wanderungen in der Schweiz.

Eigenverantwortung

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko. Die Erfüllung der konditionellen Anforderung liegt in der Eigenverantwortung der Kundin/des Kunden.

Freiburg, Konzerthaus06:00 Uhr
Freiburg Bissierstraße Park & Ride Platz06:10 Uhr
Alter Zoll Neuenburg Autobahnausfahrt Müllheim/Neuenburg06:38 Uhr
Basel Badischer Bahnhof gegenüberliegende Seite07:00 Uhr

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
pro Person
95 €
nach dem 13.05.2018
98 €

pro Kind (unter 14 Jahre)
20,00 % Rabatt
Bildrechte: Ute Linsbauer, Avanti Busreisen, Bertram Walter, Avanti Busreisen, Rigi Bahnen AG, Avanti Busreisen