Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies. Datenschutzerklärung   

NEU: Weihnachten und Silvester an der Algarve

Portugal und Spanien mit Granada und Barcelona, Sonne und Meer 

21.12. - 04.01.2020 leider ausgebucht
Weihnachtsferien BW (21.12. - 06.01.2020)
Diese Reise ist leider bereits ausgebucht Sie können Plätze auf der Warteliste telefonisch erfragen: 0761 38 65 88 0 Beachten Sie auch alternative Termine für diese Reise.

Über Weihnachten und Silvester richtig wegfahren, hinunter in den Süden der iberischen Halbinsel, das machen wir seit über 25 Jahren. Deshalb wissen wir auch so gut, dass wir meist frühlingshaftes Wetter genießen können, während es in Deutschland oft einfach unwirtlich ist. Mal trübe, kalt und regnerisch, dann wiederum vielleicht zu warm für die Jahreszeit. Aber egal wie es hier in Deutschland an Weihnachten ist, uns geht es darum, diese Tage des Jahreswechsels in einer anderen, südlicheren Umgebung und in lockerer Atmosphäre zu verbringen.

Dafür ist die Algarve im Süden Portugals genau richtig. Die Kleinstadt Tavira mit ihrem pittoresken Stadtbild, das helle, warme Licht des Südens, die langen Sandstrände in der Umgebung, die guten Restaurants und unsere netten Mitreisenden machen diese Reisen Jahr für Jahr zu einem unvergesslichen Erlebnis. Außerdem übernachten wir auf dem Hinweg zwei Mal in Barcelona und insgesamt 3 Nächte verbringen wir in Freiburgs Partnerstadt Granada. Zwischenübernachtungen auf dem Rückweg finden statt in Benicarló im Küstenparador und in Avignon zentral in der Nähe des Papstpalastes. Eine äußerst erholsame, aber auch abwechslungsreiche Reise von 15 Tagen Dauer.

Kleine Gruppe – großes Erlebnis: maximal 24 Mitreisende! 

Reisedaten und Preise

21.12. - 04.01.2020 15 Tage (Sa - Sa)
Pro Person im Doppelzimmer
2.490 €
nach dem 28.09.2019
2.690 €
Unterbringung im Einzelzimmer
2.959 €
nach dem 28.09.2019
3.159 €
Person unter 14 J. (20 % Rabatt)
ab 1.992 €
Weitere Sonderleistungen
Eintritt und Führung Alhambra
35 €
Teilnehmerzahl: 16 - 25 Personen

Höhepunkte

  • Erholsame Standortreise 
  • Die Algarve im "Winter" erleben
  • Ausflüge und leichte Wanderungen 
  • Zwei Nächte in Barcelona
  • Drei Nächte in Freiburgs Partnerstadt Granada 
  • Zeit für eigene Unternehmungen 
  • Entspannte Rückreise über Benicarló und Avignon

Leistungen

  • Fahrt im 5-Sterne-Fernreisebus mit allem Komfort und sehr großem Sitzabstand 
  • 2 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Barcelona im 4-Sterne-Hotel auf dem Hinweg
  • 2 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Granada m 4-Sterne-Hotel auf dem Hinweg
  • 7 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Tavira im 4-Sterne-Hotel
  • 1 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Granada im 4-Sterne-Hotel auf dem Rückweg
  • 1 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Benicarló im 4-Sterne-Parador auf dem Rückweg
  • 1 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Avignon im 4-Sterne-Hotel auf dem Rückweg
  • 6 x Abendessen jeweils bei der Ankunft nach einem Fahrtag/Ortswechsel
  • Abendessen in Granada an Heiligabend
  • Mittagessen in Tavira nach dem Stadtspaziergang
  • Silvestermenü im Restaurant in Tavira
  • Stadtrundgang in Granada (Eintritt/Führung Alhambra nach Voranmeldung 35 €)
  • Wanderungen und Ausflüge in Tavira (abhängig vom Wetter)
  • Reisebegleitung: Hans-Peter Christoph
Reiseverlauf
Karte
Unterkunft
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

1. Tag, 21.12. | Ab in den Süden

Abfahrt ist morgens früh um 5:00 Uhr. Ganz ruhig, ohne Stress und mit Pausen zwischendurch rollen wir in den Süden. In Barcelona treffen wir gegen 19:30 Uhr ein. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung ganz zentral in Barcelona in einem Vier-Sterne-Hotel im gotischen Viertel. (1.060 km)

2. Tag, 22.12. | Ein Tag in Barcelona

Für den Vormittag haben wir eine kleine Rundfahrt mit dem Bus und einen anschließenden Spaziergang durch Barcelona eingeplant. So haben wir die meisten Sehenswürdigkeiten zumindest gestreift. Der Nachmittag und der Abend bleiben zur freien Verfügung, so dass Sie ganz Ihren eigenen Interessen nachgehen können.

3. Tag, 23.12. | Immer weiter nach Süden, nach Granada

Am nächsten Morgen fahren wir weiter, genießen die Aussicht auf die Orangenküsten, die Berge und das Meer, die Wüsten und Steppen Andalusiens und erreichen Granada am Abend. Eine relativ lange Fahrt, aber dann ist für die nächsten Tage auch Schluss mit der Kilometerfresserei. Aber wir wollten ja auch so schnell und so weit wie möglich in den Süden kommen. Gemeinsames Abendessen; wer Lust hat, zieht mit uns noch ein wenig um die Häuser und in unsere Lieblingslokale. Übernachtung in einem zentralen Vier-Sterne-Hotel mitten in Granada. (845 km)

4. Tag, 24.12. | Ein Tag in Granada

Für den Vormittag haben wir Karten für die Alhambra und eine Führung vorgesehen, wenn Sie sich dafür angemeldet haben. Nach einer Mittagspause könnten wir einen kleinen Stadtrundgang unternehmen, der uns schließlich durch das maurische Viertel Albaicin hoch zum Mirador San Nicolas bringt, von dem wir den besten Blick auf die Alhambra haben. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, am (Heiligen) Abend sehen wir uns wieder zum gemeinsamen Essen.

5. Tag, 25.12. | Richtung Portugal

Heute haben wir lediglich etwa 440 km zu fahren, um an unser finales Reiseziel Tavira an der Algarve zu kommen. Deshalb brauchen wir auch nicht zu hetzen, sondern können ganz entspannt frühstücken, bis wir um 10:00 Uhr Richtung Westen starten. Wenn es der Verkehr erlaubt, fahren wir mitten durch Sevilla, um einen Blick auf die Hauptstadt der autonomen Gemeinschaft von Andalusien zu erhaschen und nehmen nicht die Umgehungsautobahn. In Tavira kommen wir am Nachmittag an, checken ein, trinken vielleicht einen Kaffee oder ein Gläschen Wein in der Kneipe gegenüber oder oben am Rathausplatz und treffen uns abends zum Essen im Hotel. (425 km)

6. Tag, 26.12. | Tavira

Auf einem Spaziergang drehen wir am späteren Vormittag eine Runde durch die Stadt, damit wir wissen, wo wir die nächsten Tage zubringen und eine erste Orientierung bekommen. Anschließend gehen wir zum gemeinsamen Mittagessen in ein gutes Restaurant. Wenn (wie meist) das Wetter mitspielt, sogar draußen in der Sonne.

7. Tag, 27.12. | Das Naturschutzgebiet Ilha de Tavira mit ihrem Traumstrand

Heute wollen wir eine Wanderung entlang der Ilha de Tavira unternehmen. Auf einem schönen Weg sehen wir zunächst das bäuerliche Umland mit seinen Orangen-, Avocado- und Johannisbrotplantagen und gelangen über eine Fußgängerbrücke auf die Tavira vorgelagerte Insel. Hier geht es anschließend rund eineinhalb Stunden nur am weiten Sandstrand entlang. Einmalig der Strand, die Wellen, die Sonne, die Muschelfischer und die Seevögel. Streckenlänge rund 12 km ohne jede Steigung mit Picknick am Strand bei entsprechender Witterung.

8. Tag, 28.12. | Freier Tag in Tavira

Diesen Tag lassen wir komplett frei, wahrscheinlich haben die meisten schon darauf gewartet, einmal wirklich kein Programm und keinen Termin zu haben. Gerade deswegen erinnern wir an dieser Stelle noch einmal daran: Nichts ist verpflichtend bei Avanti, Sie müssen also nicht an unserem "Programm" teilnehmen. Weder ist es Pflicht, auf die Stadtführung in Barcelona mitzukommen, noch zur Besichtigung der Alhambra, auch der gestrige Spaziergang bzw. die kleine Wanderung auf die Insel oder der morgige Ausflug mit dem Bus: Alles ist frei und freibleibend, und niemand wird Ihnen Vorwürfe machen, wenn Sie Ihre Tage ganz individuell Ihren Neigungen entsprechend gestalten wollen! 

9. Tag | 29.12. | Im Hinterland der Algarve

Heute bieten wir wieder eine gemeinsame Wanderung im Hinterland an, relativ einfach, Dauer rund drei Stunden. Ansonsten könnte man einen Ausflug in die benachbarte Kleinstadt Faro unternehmen. Nach Faro kommt man übrigens jederzeit ganz bequem und preisgünstig von Tavira aus mit dem Zug.

10. Tag, 30.12. | Ans Ende der Welt

Ein Ausflug bringt uns heute ans äußerste Ende Europas beziehungsweise ans Ende der Welt, wie man früher dachte. Wir fahren mit dem Bus ans Cabo Sao Vicente, dorthin, wo der Wind pfeift und von wo aus man rund 5.000 Kilometer weit nach Amerika schwimmen könnte. Oder „die letze Bratwurst vor Amerika“ essen, mehr dazu vor Ort.

11. Tag, 31.12. | Silvester

Tagsüber ist Freizeit angesagt, aber am Abend feiern wir gemeinsam in einem Restaurant in der Stadt ins neue Jahr.

12. Tag, 01.01.2020 | Noch einmal Granada

Nach einem späten Frühstück starten wir um 11:00 Uhr, um nach Granada zu fahren, wo wir gegen Abend eintreffen, gemeinsam essen, vielleicht noch einmal in die uns allen bekannten Bars gehen und übernachten. (425 km)

13. Tag, 02.01. | Von Granada zum Parador von Benicarló

Nach dem Frühstück starten wir gen Norden und gelangen ganz entspannt nach Benicarló, wo wir den Parador am Strand gebucht haben. Abendessen im Parador und Übernachtung. (640 km)

14. Tag, 03.01. | Südfrankreich, Avignon

Weiter geht es entlang der Küste, dann an Barcelona vorbei nach Südfrankreich, wo unser Übernachtungsziel die altehrwürdige Papststadt Avignon ist. Wir übernachten hier ganz zentral und in der Nähe des Papstpalastes. (645 km)

15. Tag | Avignon – Freiburg

Rückfahrt durch das Rhonetal, an Lyon vorbei und durch den Jura und das Elsass nach Freiburg. Ankunft am frühen Abend gegen 19:00 Uhr. (660 km)

Karte
Unterkunft
Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: Avanti Busreisen, istock, Tourspain München, , parador.es, Avanti Busreisen, Ute Linsbauer, Avanti Busreisen, Alexander de Beauclair, www.otstrasbourg.fr _ Christophe Hamm, Avanti Busreisen, Parador.es, Basel Tourismus, Tourspain , (c)Visitfrankfurt_Holger Ullmann, Avanti Busreisen, Roland Lorenz, Bildarchiv Norderney, Alexander de Beauclair, Avanti Busreisen, Marie-Luise Helmbold, Ute Linsbauer, Creative Commons CCO, CCO Creative Commons, Picasa, Reisen hinter den Kulissen, Avanti Busreisen, Alexander de Beauclair, Creative Commons xphere CCO, Avanti Busreisen, Bertram Walter, Creative Commones CCO, Per EideVisitnorway.com, Visit Isle of Wight, Reisen hinter den Kulissen, States of Guernsey