Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies. Datenschutzerklärung   

Zentrum-Paul-Klee in Bern

mit Sonderschau "Kandinsky, Arp, Picasso" und Freizeit in Bern 

05.07.2019 Reise findet gerade statt
Diese Reise ist leider bereits ausgebucht Sie können Plätze auf der Warteliste telefonisch erfragen: 0761 38 65 88 0

Erleben Sie den Einklang von Architektur und Natur bei einem kunstgeschichtlich geführten Besuch des Paul-Klee-Zentrums in Bern. Dieses Mal mit den Sonderausstellungen »Kandinsky, Arp, Picasso, Klee & Friends« sowie »Ekstase«.
Im Anschluss lockt ein Aufenthalt in der wunderschönen Altstadt (UNESCO-Welterbe).

Eintrittskosten

Bitte buchen Sie bei diesem Termin den Eintritt in das Museum dazu (zzgl. 16 €). Falls Sie den Museums-PASS-Musées besitzen, ist der Eintritt frei. Bitte klicken Sie bei online-Buchung die entsprechende Leistung an (zzgl. 0 €). Informationen zum Museumspass erhalten Sie hier. Bitte denken Sie daran, den Museumspass mitzubringen.

Reisedaten und Preise

05.07.2019 1 Tag (Fr)
pro Person
51 €
Person unter 14 J. (20 % Rabatt)
40,80 €
Weitere Sonderleistungen
Eintritt Museum
16 €
Museums-PASS-Musées vorhanden
0 €
Teilnehmerzahl: 16 - 40 Personen

Höhepunkte

  • Zentrum Paul Klee mit Führung
  • Sonderschau »Kandinsky, Arp, Picasso, Klee & Friends«
  • Sonderschau »Ekstase«
  • Architektur von Renzo Piano
  • Altstadt von Bern (UNESCO-Welterbe)

Leistungen

  • Fahrt im 5-Sterne-Reisebus
  • Architekturführung und Führung durch die Ausstellung »Kandinsky, Arp, Picasso, Klee & Friends« (exklusive Eintrittskosten)
  • Kleiner Stadtplan von Bern
  • Reiseleitung: Karin Vogel
 
Reiseverlauf
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

Seit seinem Entwurf des Centre Pompidou in Paris zählt der Italiener Renzo Piano zu den international etabliertesten Architekten. Geprägt durch das Zusammenspiel von Technik, Handwerk, Kunst und dem respektvollem Umgang mit der Natur entstand im Jahr 2005 das Paul-Klee-Zentrum in Bern: als Landschaftsskulptur bezeichnet, in deren Mittelpunkt der Maler Paul Klee (1879-1940) steht. Das besondere Bauwerk bildet eine Einheit mit dem Umland, das künstlerisch mit einbezogen ist. Dieses Gesamterlebnis – Architektur und Natur – lassen wir auf einem kurzen Spaziergang auf uns wirken und erhalten dabei einige Informationen zur Grundidee des Architekten.
Im Anschluss besuchen wir die Ausstellung im Paul-Klee-Zentrum. Klee war Mitglied der berühmten Künstlergruppe »Der blaue Reiter«, lehrte am Bauhaus und hat mit seinen Werken einen entscheidenden Beitrag zur klassischen Moderne des 20. Jahrhunderts geleistet.

Klee traf im Zuge seines Schaffens viele Künstlerkolleginnen und -kollegen, die Sonderschau  »Kandinsky, Arp, Picasso, Klee & Friends« widmet sich diesen Beziehungen. Er pflegte die Kontakte, setzte sich mit deren Werken auseinander und ließ sich inspirieren. So manche Begegnung war auch von persönlichen Schicksalsschlägen und politischen Veränderungen geprägt und hinterließ entsprechende Spuren. Während einer kurzweiligen und fundierten Führung begeben wir uns gemeinsam auf Spurensuche und werden so manche Überraschung erleben.

Ein weiteres Kunsterlebnis bietet auch eine zweite Ausstellung im Haus: »Ekstase« – zwischen 19. Jahrhundert und Gegenwart wird eine Vielzahl an Werken gezeigt, die sich mit Rauscherfahrungen, Exzessen, Kontrollverlust und geistiger Transzendenz auseinandersetzen.

Nach einer geführten Besichtigung mit genügend Gelegenheit, einzelne Werke auf sich wirken zu lassen, werden wir von unserem Bus in die Berner Altstadt gefahren.

Die Laubenbögen, die sich durch die historische Altstadt ziehen, vermitteln südländisches Flair. Eine der längsten überdeckten Einkaufsstraßen Europas lässt sich auch bei Regen hervorragend erkunden. Ob Sie nun bummeln, das Einsteinmuseum besuchen, in eines der netten Cafés oder Restaurants einkehren oder an der Aare spazieren gehen bleibt Ihnen überlassen. Bern ist jedenfalls immer einen Aufenthalt wert.

Reiseverlauf

Um 8:00 Uhr ist Abfahrt in Freiburg am Konzerthaus, in Bern treffen wir je nach Verkehrsaufkommen zwischen 10:00 und 10:30 Uhr ein. Wir lassen unsere Bern-Tagesgäste am Bahnhof aussteigen und fahren dann direkt zum Paul-Klee-Zentrum. Nach der Besichtigung bringt uns der Bus gegen 14:00 Uhr ebenfalls zum Bahnhof. Die restliche Zeit in Bern bis zur Abfahrt um 18:00 Uhr steht zur freien Verfügung. In Freiburg treffen wir zwischen 20:30 Uhr ein.

Sie reisen im Bus gemeinsam mit Tagesgästen nach Bern. In Bern teilt sich die Gruppe auf.

Reiseleitung

Karin Vogel (Dipl. Ing.) hat als Architektin und Kunstpädagogin im Laufe der Jahre eine Leidenschaft entwickelt, Kunst unter den verschiedensten Blickwinkeln spannend und unterhaltsam zu vermitteln. Da die Architektur auch als 3. Haut des Menschen bezeichnet wird und laut Picasso die Kunst den Staub des Alltags von der Seele wäscht, bekommt sie im Zuge ihrer Tätigkeiten immer wieder neue Impulse für ihre Projekte. Gerne lässt sie unsere Kunstinteressierten auf Tagesausflügen daran teilhaben.

 

Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: Picasa, (c) Kunstmuseum Bern, Stiftung Othmar Huber, Bern, Schenkung Helga und Rolf-001, (c) Kunstmuseum Bern-001, (c) Kunstmuseum Bern, Schenkung Marguerite Arp-Hagenbach, Meudon-002, (c) Kunstmuseum Bern, Stiftung Othmar Huber, Bern-001, (c) Hermann und Margrit Rupf-Stiftung, Kunstmuseum Bern-001, (c) Zentrum Paul Klee, Bern, Leihgabe aus Privatbesitz-001, Zentrum Paul Klee, istock, Avanti Busreisen, Alexander de Beauclair, www.otstrasbourg.fr _ Christophe Hamm, Samuel Carnovali, Basel Tourismus, Tourspain , (c)Visitfrankfurt_Holger Ullmann, Avanti Busreisen, Ute Linsbauer, Avanti Busreisen, Roland Lorenz, Alexander de Beauclair, Avanti Busreisen, Ute Linsbauer, Creative Commons CCO, Avanti Busreisen, CCO Creative Commons, Creative Commones CCO, Reisen hinter den Kulissen, Avanti Busreisen, Creative Commons xphere CCO, Avanti Busreisen, Bertram Walter, , Visit Isle of Wight, Reisen hinter den Kulissen, Avanti Busreisen, Parador.es, Hotel Augustus Montegrotto