Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies. Datenschutzerklärung   

NEU: Städel Museum Frankfurt - "Making van Gogh"

Mit Führung durch die ständige Sammlung 

24.11.2019 wenige Plätze verfügbar

Making van Gogh

In seiner bisher größten und aufwendigsten Ausstellung beleuchtet das Städel Museum die Rezeption van Goghs in Deutschland und die Bedeutung seines Werkes für die Entwicklung der deutschen Kunst der Moderne – insbesondere des deutschen Expressionismus.  
Mehr als 120 Arbeiten werden gezeigt - darunter über 50 wichtige Werke von van Gogh und eine große Anzahl an Arbeiten weiterer für die Moderne bedeutender Künstlerinnen und Künstler. Die Schau, die sich auf den umfangreichen Städel-Bestand an Werken des Expressionismus stützt, wird ergänzt durch Leihgaben aus deutschen und internationalen Museen, so dass Schlüsselwerke aus allen Schaffensphasen Van Goghs gezeigt werden können.

Hinweis

Aufgrund des großen Interesses ist mit einem erhöhten Besucheraufkommen zu rechnen. Deshalb bieten wir keine Gruppenführung durch die Sonderausstellung an, sondern bereiten Sie mit einer Einführung während der Busfahrt auf die Ausstellung vor und empfehlen Ihnen, die Sonderausstellung mit Audioguide zu besuchen. Sie können diesen mit Ihrer Reisebuchung mitbestellen (4 €). Alternativ können Sie den Audioguide kostenlos vorab auf Ihr Smartphone laden. Sie finden den Download des Audioguides - sobald er verfügbar ist - hier und auf der Website des Städel Museums.
Am Nachmittag führen wir Sie bei Interesse durch die herausragende ständige Sammlung des Städel Museums (s.u.)

Reisedaten und Preise

24.11.2019 1 Tag (So)
pro Person
81 €
nach dem 27.10.2019
84 €
Person unter 14 J. (20 % Rabatt)
ab 64,80 €
Weitere Sonderleistungen
Audioguide
4 €
Teilnehmerzahl: 16 - 40 Personen

Höhepunkte

  • Sonderausstellung »Making van Gogh«
  • Führung durch die Höhepunkte der Städel-Sammlung durch Judith Neumann

Leistungen

  • Fahrt im 5-Sterne-Reisebus
  • Einführung auf der Fahrt (Judith Neumann)
  • Eintritt (Sonderausstellung und Sammlung)
  • fakultativ Audioguide für die Sonderausstellung (bitte extra buchen)
  • Reiseleitung und Führung durch die Sammlung: Judith Neumann
Reiseverlauf
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

Wir starten um 7:00 Uhr in Freiburg und treffen gegen 10:30 Uhr in Frankfurt ein, wo wir gemeinsam einchecken und Sie Ihre Eintrittskarten und gegebenenfalls den gebuchten Audioguide erhalten. Die Sonderausstellung können Sie unabhängig von der Gruppe und in aller Ruhe besuchen.

Weil Kunst nicht nur schön, sondern auch anstrengend ist, brauchen Sie nach soviel Kunstgenuss sicher eine Pause für die Sinne! Hierfür steht Ihnen das Museumscafé des Städel zur Verfügung. Sie können aber auch am Museumsufer frische Luft schnappen und den Blick auf den Main und die Skyline von Frankfurt genießen. Oder sie gehen ein paar Schritte zum Liebighaus, um dort sich im schönen kleinen Café auszuruhen oder ein Kleinigkeit zu essen. Auch die Innenstadt ist gut zu Fuß erreichbar.

Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, an der Führung durch die international bedeutende Sammlung des Städel teilzunehmen. Zu schade wäre es, diese links liegen zu lassen! Neben Arbeiten von van Eyck, Botticelli, Dürer, Cranach, Holbein, Rembrandt und Vermeer sind auch die französischen Impressionisten mit ausgezeichneten Werken vertreten – ebenso wie die Expressionisten (Kirchner, Beckmann, Marc, Macke) sowie die Klassische Moderne (Picasso, Klee, Dix). Bei dem ca. 1,5 stündigen Rundgang werden wir uns anhand einiger Höhepunkte einen Überblick über die phantastische Sammlung verschaffen.

Reiseverlauf

Wir starten um 7:00 Uhr am Kozerthaus und erreichen Frankfurt gegen 10:00 Uhr. Um 17:00 Uhr machen wir uns wieder auf den Heimweg, wo wir mit vielen wunderbaren Bildern im Kopf gegen 20:00 Uhr wieder eintreffen werden.

Reiseleitung

Judith Neumann hat in Freiburg Kunstgeschichte studiert und gibt seit vielen Jahren ihre Begeisterung für Kunst weiter – in Vorträgen, kunstgeschichtlichen Kursen und bei Reiseleitungen. Als »Anleitung zum Sehen« versteht sie ihre Führungen, bei denen es ihr vor allem darum geht, den Teilnehmern Mut zu ma­chen zum Selber-Schauen. Geschichtliche Zusammenhänge und kunstgeschichtli­che Hintergründe spannend und kurzweilig zu vermitteln – dies sieht Judith Neumann als ihre Hauptaufgabe als Reiseleiterin.

Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: Picasa, © Indien van Toepassing, Amsterdam, Städel Museum, © National Gallery of Art, Washington, Ailsa Mellon Bruce Collection, Städel Museum ARTHOTHEK, Städel Museum ARTHOTHEK U. Edelmann, istock, Tobias Schwerdt, Heidelberg Marketing GmbH, Avanti Busreisen, Ute Linsbauer, Stuttgart-Marketing GmbH , Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Engelber-Titlis, Grimm Touristik Wetzlar, Ute Linsbauer, Avanti Busreisen, Kultur- und Gästebüro Gaienhofen, Jungfrau Region swiss-image.ch Rob Lewis, Museum Collection Rosengart, Lucerne., , Manfred Wiotte, Avanti Busreisen, Vera Genditzki, Ville de Nancy, Jundfrau Region, Avanti, Switzerland Tourism_Martin Maegli_swiss-image.ch, Copyright by Switzerland Tourism swiss-image.ch_Heinz Schwab, Avanti Busreisen, Alexander de Beauclair, Atout France Michel Angot, www.otstrasbourg.fr _ Christophe Hamm, Bertl123, Switzerland Tourism-swiss-image.ch_Andre Meier, Tamara Spitzing, Avanti Busreisen, Parador.es, Avanti Busreisen, Samuel Carnovali, Basel Tourismus, Bauhaus-Archiv Berlin, Markus Hawlik, Tourspain , (c)Visitfrankfurt_Holger Ullmann, Bildarchiv Norderney, Alexander de Beauclair, Avanti Busreisen, Visit Finland, Aski Kuittinen, Reisen hinter den Kulissen, Avanti Busreisen