Piemont

Genusswandern zwischen Hügelland und Hochgebirge 

01.05. - 07.05.2021 Plätze verfügbar

In den Restaurants und Trattorien des Piemont gibt es die beste Küche Italiens. Die Weine der Region sind weltberühmt. Weniger bekannt sind die Wanderwege und Kunstschätze des Gebiets, von den einsamen Tälern der Westalpen über die Kleinstädte und Dörfer des Hügellandes zu den Bauten der Barockstadt Turin. Auf den Wanderungen und Besichtigungen dieser Reise enthüllt sich ein nahezu unbekanntes Italien: Das imposante Bergmassiv des fast 4000 m hohen Monviso, liebliche Weinbaugebiete, versteckte Täler, historische Stadtzentren. Ein Tag steht für Turin zur Verfügung, wo Kirchen und Cafés, interessante Geschäfte und Museen zum Besuch einladen. Neben den Landschaftseindrücken stehen auf dieser Reise auch die kulinarischen Genüsse im Mittelpunkt. Nicht ohne Grund hat die internationale Slow Food Bewegung hier ihren Ursprung. Auf einer Weinprobe in Barolo und den Mahlzeiten in hervorragenden Lokalen machen wir Sie mit den Spezialitäten des Gebiets bekannt.

Gästezitat

»Die neue Wanderreise ins Piemont (unsere zehnte Reise mit AVANTI!), von Alexander und Alina nach den Vorschlägen von Christoph Hennig sorgfältig vorbereitet, war wieder ein voller Erfolg: Alexander als bewährter ruhiger Fahrer und Organisator, Alina als umsichtige Wanderführerin, die abwechslungsreichen Wanderstrecken mit Einkehr in hervorragenden Landgasthöfen, die beiden sehr guten Hotels in Cuneo und Santa Vittoria d'Alba, der Tag in Turin - alles hat gepasst! Jutta u. Axel S.«

Reisedaten und Preise

01.05. - 07.05.2021 7 Tage (Sa - Fr)
Unterbringung im Doppelzimmer
1.480 €
nach dem 05.02.2021
1.590 €
Unterbringung im Einzelzimmer
1.620 €
nach dem 05.02.2021
1.730 €
Person unter 14 J. (20 % Rabatt)
ab 1.272 €
Teilnehmerzahl: 16 - 24 Personen

Höhepunkte

  • Hervorragende italienische Küche
  • Die schönsten Wanderungen
  • Ausflug Turin
  • Sehr gute Hotels

Leistungen

  • Fahrt im 5-Sterne-Fernreisebus mit allem Komfort und sehr großem Sitzabstand
  • 6 x Übernachtung in 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie) inkl. Frühstücksbuffet 
  • 6 x mehrgängige Mahlzeiten in sehr guten typischen Osterien und Restaurants im Rahmen der Halbpension, je nach Programm entweder mittags oder abends
  • Besuch und Degustation bei einem herausragenden Barolo-Winzer
  • Vier ausgesucht schöne Wanderungen
  • Ausflug nach Turin mit halbtägiger Stadtführung und freier Zeit zur eigenen Verfügung
  • Vorgesehene Reisebegleitung: Alexander de Beauclair

Emissionen

Gesamtstrecke im Bus: 30 kg CO2 pro Person.

Ein Flug dieser Strecke käme auf 260 kg CO2 p.P. Weitere Informationen
Reiseverlauf
Karte
Unterkunft
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

Samstag | Anreise nach Cuneo

7:00 Uhr Abfahrt am Konzerthaus in Freiburg. Anreise nach Cuneo (zwei Übernachtungen). Gemeinsames Abendessen. (570 km)

Sonntag | Wandern und Genießen

Im Maira-Tal erreichen wir auf einer Rundwanderung die Bergdörfer Camoglieres und Caricatori. Mittags erfreuen uns originelle Gerichte im Restaurant »Al Bial« in Valle Maira. Am Nachmittag bietet sich die Gelegenheit zu einer weiteren kleinen Wanderung hoch über dem Tal.

Montag | Genießen und Wandern

Durch Wälder und Haselnussplantagen der Alte Langhe wandern wir mit schönen Fernblicken nach Cravanzana. Mittagessen in einem sehr guten Dorfrestaurant, anschließend Stadtrundgang im mittelalterlichen Zentrum von Alba. Am späten Nachmittag beziehen wir unser komfortables Hotel in Panoramalage in Santa Vittoria d’Alba (vier Übernachtungen).

Dienstag | In der Weinbauregion Langhe

Der heutige Ausflug führt durch die berühmteste Weinbauregion des Piemont, die Langhe. Malerische Winzerorte wie Serralunga und Monforte d’Alba werden von Burgen überragt, die Reihen der Hügel gruppieren sich vor dem Hintergrund der Alpen. In Barolo verkosten wir die örtlichen Weine in einem historischen Weinkeller. Abendessen im Hotelrestaurant.

Mittwoch | Wandern in der Hügellandschaft des Roero

Die kleine Kirche San Francesco in Santa Vittoria d’Alba überrascht mit einem Freskenzyklus aus dem 15. Jahrhundert. Nach der Besichtigung fahren wir zur Wanderung in die Hügellandschaft des Roero, ebenfalls ein renommiertes Weinbaugebiet. Mit weiter Aussicht geht es zum schön gelegenen Dorf Cisterna d’Asti, wo wir in der stimmungsvollen Trattoria »Garibaldi« zu Mittag essen. Nachmittags bietet sich die Gelegenheit zur Fortsetzung der Wanderung bis Gorzano.

Donnerstag | Ganztägiger Ausflug nach Turin.

Die Hauptstadt der Region bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, vom größten Ägyptischen Museum Italiens über viele Barockbauten bis zu Sammlungen zeitgenössischer Kunst. Vor allem aber ist sie atmosphärisch interessant. Weite Plätze, originelle Geschäfte, historische Cafés laden zum Stadtbummel ein. Abendessen im Hotel.

Freitag | Heimreise.

Nach dem Frühstück geht es zurück nach Freiburg. Bei gutem Wetter nehmen wir die Strecke über den Großen St. Bernhard, am Genfer See entlang und Bern nach Deutschland. In Freiburg treffen wir am frühen Abend ein. (540 km)

Schwierigkeitsgrad der Wanderungen

Die tägliche Wanderzeit beträgt 2,5 bis 4 Stunden (reine Gehzeit). Die Anstiege betragen maximal 400 Höhenmeter am Tag. Alle längeren Wanderungen lassen sich abkürzen. Gelegentlich wandern wir auf schmalen, steinigen Wegen oder querfeldein.

Karte
Unterkunft
Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: istock, Avanti Busreisen, Christoph Hennig, , CCO Creative Commons , Reisen hinter den Kulissen, Alexander de Beauclair, Creative Commones CCO, Picasa, ZHdk, Creative Commons CCO, Avanti Busreisen, Ute Linsbauer, Hotel Augustus Montegrotto, (c)Visitfrankfurt_Holger Ullmann, Tourspain , Switzerland Tourism swiss-immage.ch Andreas Gerth, Avanti Busreisen, Bildarchiv Norderney, Elbphilharmoine Michael Zapf, Harriniva Hotels & Safaris Huskies , Hotel Hanseatic Rügen u Villen, Avanti Busreisen, Marie-Luise Helmbold, Avanti Busreisen, Sigrid Hofmaier, Marie-Luise Helmbold, Creative Commons, Reisen hinter den Kulissen, Avanti Busreisen, States of Guernsey, Ute Linsbauer, Tourist-Information Worpswede_Jerome Derivaux, Creative Commons CCO , Avanti Busreisen, Paradores, Bregenzer Festspiele Ralph Larmann, Visit Isle of Wight, Stadt Nürnberg _ Uwe Niklas, CCO Creative Commons, parador.es