Extratour: Trier und das Moseltal

 

14.08. - 16.08.2020 Reise findet gerade statt
Sommerferien BW (30.07. - 13.09.2020)
Diese Reise ist leider bereits ausgebucht Sie können Plätze auf der Warteliste telefonisch erfragen: 0761 38 65 88 0

Die Weltkulturerbe- und Römerstadt Trier und das Moseltal sind ein wunderbares Ziel für eine Extratour in diesem speziellen Sommer. Wir kommen ja nicht wie seit Jahrzehnten gewohnt überall hin. Aber wir machen, was eben möglich ist und haben auf diese Weise die große Chance, Deutschland kennen zu lernen. Sonst sind wir ja eher in Mailand, Bologna, Barcelona, Lyon oder Paris zu finden als in deutschen Städten. Trier ist also Ziel und gleichzeitig unser Standort, wir haben dort ein sehr gutes Hotel mitten in der Stadt gebucht, und weil das alles so unklar ist, ob man für das Abendessen individuell und spontan ein Restaurant findet, haben wir gleich Halbpension, d.h. auch das Essen für beide Abende dazu gebucht. Damit sind wir auch was die Nebenkosten betrifft auf der sicheren Seite. Außerdem, und ebenfalls im Preis inbegriffen, ist der geführte Ausflug am Samstag entlang der Mosel zum Städtchen Bernkastel-Kues.

Trier ist die älteste Stadt Deutschlands. Sie wurde 17 v. Chr. Als Augusta Trevorum war einmal eine der größten Metropolen des Römischen Reiches. Die Handelsstadt wurde in der Spätantike zur Kaiserresidenz und Verwaltungssitz des Imperium Romanum. Bis heute prägen die Monumentalbauten der Antike das Stadtbild von Trier. Einige davon, wie z.B. die Kaiserthermen und die Porta Nigra, zählen, zusammen mit dem Dom und der Liebfrauenkirche zum Welterbe der UNESCO. Auch im Rheinischen Landesmuseum spielt die römische Antike eine tragende Rolle: hier liegt der größte Goldschatz der römischen Kaiserzeit und die größte Mosaiksammlung nördlich der Alpen.

Begrenzte Teilnehmerzahl: Nur 24 Mitreisende

Reisedaten und Preise

14.08. - 16.08.2020 3 Tage (Fr - So)
Unterbringung im Doppelzimmer (inkl. HP)
445 €
Unterbringung im Einzelzimmer (inkl. HP)
513 €
Teilnehmerzahl: 16 - 23 Personen

Höhepunkte

  • Extratour!
  • Welterbestadt Trier
  • Imposante Porta Nigra
  • Romantisches Moseltal
     

Leistungen

  • Busfahrt im 5-Sterne-Bus mit viel Sitzabstand
  • 2 x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen 4-Sterne-Hotel Plaza Trier
  • Geführter Stadtrundgang Trier
  • Fahrt entlang der Mosel nach Bernkastel-Kues
Reiseverlauf
Unterkunft
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

1. Tag | Von Freiburg in die UNESCO-Welterbe-Stadt Trier

Wir starten morgens um 8:00 Uhr, wenn die Welt noch in Ordnung ist und sind, mit einer Pause unterwegs, schon kurz vor Mittag dort. Wir deponieren unser Gepäck, sehen uns ein wenig in der näheren Umgebung um und treffen uns um 14:00 Uhr für eine gut zweistündige Führung durch die Stadt. Im Anschluss gibt es noch genügend freie Zeit, um sich das eine oder andere noch etwas genauer anzuschauen. Um 19:30 Uhr treffen wir uns im Hotel zum Abendessen. Und anschließend? Schauen wir mal, wie sich der Abend entwickelt! (340 km)

2. Tag | Das Tal der Mosel  

Heute unternehmen wir einen Ausflug entlang des Moseltals. Es soll ja wunderschön sein! Sie kennen es nicht? Wir auch nicht, aber genau darum geht es ja, etwas Neues kennen zu lernen! Deshalb haben wir für die heutige Fahrt entlang der Mosel einen Reiseführer engagiert, der uns das alles zeigt und zu den Orten und der Landschaft etwas zu erzählen weiß. Ein Ziel ist das Städtchen Bernkastel-Kues. Der historische Marktplatz mit seinem Brunnen, dem Renaissance-Rathaus und dem Ensemble aus jahrhundertealten Fachwerkhäusern sowie dem schon fast legendären Spitzhäuschen ist der Höhepunkt eines Besuchs. Romantische Gassen und historisches Fachwerk, gemütliche Weinstuben und urige Weinkeller, liebevoll restaurierte Läden und Geschäft, prämierte Weine aus berühmte Lagen sowie einladende Restaurants und Cafés verspricht das Touristenamt der Stadt. Hoch über der Altstadt thront die Burgruine Burg Landshut. Die zahlreichen, mit Kopfstein gepflasterten Gassen der Altstadt und die liebevoll gepflegten Häuser machen Lust auf noch mehr Urlaub hier … Gut, vielleicht wäre das ja auch ein Ziel für einen Wanderurlaub an der Mosel? Schauen wir mal! Später am Nachmittag fahren wir zurück in unsere Römerstadt. Das Abendessen haben wir wieder im Hotel gebucht.

3. Tag | Der Sonntag in Trier und Rückfahrt nach Freiburg

Trier ist eine solch interessante Stadt, dass wir uns den kompletten Vormittag dafür Zeit lassen und auch etwas zu Mittag essen können. Vielleicht auch der richtige Moment, die Porta Nigra und andere Bauwerke aus der Römerzeit noch einmal wirken zu lassen. Erst um 14:00 Uhr machen wir uns auf den Heimweg, Freiburg erreichen wir voraussichtlich gegen 18:30 Uhr. (340 km)

Unterkunft
Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: Creative Commons CCO, Trier Tourismus Marketing GmbH, istock, CCO Creative Commons , Reisen hinter den Kulissen, Alexander de Beauclair, Creative Commones CCO, Philippe Martin, Picasa, ZHdk, Avanti Busreisen, Ute Linsbauer, Hotel Augustus Montegrotto, (c)Visitfrankfurt_Holger Ullmann, Tourspain , F. Vauban, Switzerland Tourism swiss-immage.ch Andreas Gerth, Avanti Busreisen, Bildarchiv Norderney, Elbphilharmoine Michael Zapf, Hotel Hanseatic Rügen u Villen, Avanti Busreisen, Marie-Luise Helmbold, Avanti Busreisen, Sigrid Hofmaier, Creative Commons, Reisen hinter den Kulissen, Avanti Busreisen, Avanti, States of Guernsey, Ute Linsbauer, Tourist-Information Worpswede_Jerome Derivaux, Creative Commons CCO , Avanti Busreisen, Paradores, Bregenzer Festspiele Ralph Larmann, Visit Isle of Wight, Stadt Nürnberg _ Uwe Niklas, CCO Creative Commons, parador.es,