Lyon Tagesfahrt

 

11.09.2021 Plätze verfügbar
Sommerferien BW (29.07. - 12.09.2021)

Mehr Abstand, größere Sicherheit und weniger Reisegäste

Corona stellt uns vor besondere Herausforderungen. Solange es notwendig ist, gibt es bei uns zu Ihrer Sicherheit größere Sitzplatzabstände und kleinere Gruppen. Um einen größeren Sicherheitsabstand zwischen den Sitzreihen zu schaffen, haben wir in unseren Bussen viele Sitze ausgebaut. Unser Sitzplatzabstand mit bis zu 140 cm ist nahezu das Doppelte wie im Flugzeug (70 - 80 cm). Alleinreisende erhalten einen Doppelsitz zur Einzelbenutzung, um auch zur Seite hin größtmöglichen Abstand einhalten zu können. Die Teilnehmerzahlhaben wir bei allen Reisen auf maximal 24 begrenzt, bei einer Standardbestuhlung wären es 48. Mehr Abstand, größere Sicherheit und weniger Reisegäste - aus diesen Gründen haben wir unsere Preise bei Tagesfahrten und Städtereisen etwas angehoben.

Reisebeschreibung

Die Altstadt von Lyon liegt malerisch liegt am Zusammenfluss von Rhône und Saône und zählt zum UNESCO-Welterbe. Die Basilika Notre-Dame de Fourvière aus dem 19. Jahrhundert überblickt die Stadt hoch droben auf dem Fourvière-Hügel. Unten in der Altstadt bezaubert Vieux Lyon, ein Viertel aus Mittelalter und Renaissance, dessen auffälligstes Bauwerk die Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert ist. Einen ganz anderen, nämlich richtig französisch-großstädtischen Charakter hat dagegen das auf der anderen Seite der Saône gelegene neuere Zentrum Lyons um die Place Bellecour.  

Eine Besonderheit von Vieux Lyon sind die vielen versteckten Gänge und Passagen, die sogenannten »Traboules«, die durch Hausflure, durch Innenhöfe und Treppenhäuser führen und von denen es angeblich mehrere hundert gibt, einige werden hier aufgeführt.

Nicht versteckt, sondern überall in der Stadt sichtbar, sind die vielen bemalten Hauswände, die in Lyon Tradition haben hier finden Sie Informationen und Adressen.

Das neueste und bekannteste Museum Lyons befindet sich am Zusammenfluss von Saône und Rhône und ist ein weithin sichtbares dekonstruktivistisches Gebäude. Im Musée des Confluences (Museum der Zusammenflüsse) ist auch in der Ausstellung der Name Programm: es werden Objekte aus Naturgeschichte, Anthropologie, Gesellschaften und Zivilisationen gezeigt – bunt gemischt und nebeneinander.  

Aus zwei Gründen ist Lyon als Lichterstadt bekannt: Hier haben die Brüder Lumière 1895 den vermutlich ersten Film der Welt gedreht. Außerdem findet jedes Jahr Anfang Dezember das berühmte Lyoner Lichterfest Fête des Lumières statt. Raten Sie mal, mit welchem leuchtendroten Fahrzeug man dann am besten von Freiburg nach Lyon kommt!

Reisedaten und Preise

11.09.2021 1 Tag (Sa)
Einzelsitz / Alleinreisende
79 €
nach dem 17.07.2021
84 €
Doppelsitz pro Person
79 €
nach dem 17.07.2021
84 €
Teilnehmerzahl: 16 - 24 Personen

Höhepunkte

  • Altstadt von Lyon (UNESCO-Welterbe)
  • Fourvière-Hügel mit Basilika
  • Kulinarische Genüsse

Leistungen

  • Fahrt im 5-Sterne-Bus
  • Kleiner Stadtplan von Lyon

 

Emissionen

Gesamtstrecke im Bus: 30 kg CO2 pro Person.

Ein Flug dieser Strecke käme auf 180 kg CO2 p.P. Weitere Informationen
Reiseverlauf
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

Wir starten morgens früh um 6:00 Uhr ab Freiburg Konzerthaus. Über die Autobahn Mulhouse – Dole – kommen wir nach Lyon. Ankunft in Lyon bei normalen Verkehrsverhältnissen gegen 11:30 Uhr in der Innenstadt.

Zur Rückreise starten wir abends um 21:30 Uhr ab Lyon, Ankunft in Freiburg gegen 2:30 Uhr nachts.

Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: istock, Creative Commons CCO, , Avanti Busreisen, Ute Linsbauer, F. Vauban, Switzerland Tourism swiss-immage.ch Andreas Gerth, Felix Mittermeier, Schweiz Tourismus swiss-image. ch, Christof Sonderegger, Gstaad Saanenland Tourismus, Engeberg-Titlis, Jungfrauregion, Elbphilharmoine Michael Zapf, Creative Commones CCO, Hotel Augustus Montegrotto, Marriott int Westin Hotel, Ute Linsbauer, Avanti Busreisen, Regensburg Tourismus GmbH , Bregenzer Festspiele Ralph Larmann, BAMBERG TOURISMUS U BAMBERG TOURISMUS U KONGRESS SERVICE Bamberg TKS Lina Manegold, Stadt Nürnberg _ Uwe Niklas, Avanti Busreisen, Alexander de Beauclair