Costa Brava & Naturpark Cap de Creus

Wandern an der ursprünglichen Costa Brava bei Roses 

27.02. - 05.03.2022 Plätze verfügbar
Fastnachtsferien BW (26.02. - 06.03.2022)

Wer eine erholsame und abwechslungsreiche Reise unternehmen möchte, die zudem ein sagenhaftes Preis-Leistungsverhältnis bietet, fährt mit Avanti in den Norden von Spanien.

Es gibt nämlich auch an der Costa Brava ein paar Flecken, die von den Segnungen des Massentourismus zum Teil verschont geblieben sind. Das Gebiet des Naturparks Cap de Creus unweit der spanisch-französischen Grenze nordöstlich der Stadt Roses gehört dazu. Den Namen Costa Brava, »wilde Küste«, verdient dieser Abschnitt noch zurecht.

Der Naturpark Cap de Creus stellt ein herrliches mediterranes Wandergebiet dar. Der Naturpark umfasst einen Teil der Pyrenäen, die hier steil ins Meer abfallen. Auf Wanderungen und Ausflügen können wir uns eine einzigartige, geschützte Gegend am Mittelmeer erschließen. Markierte Wege führen entlang der Küste und ins Landesinnere. Kleine, geschützte Buchten liegen dazwischen. Korallenriffe dokumentieren die außergewöhnliche Sauberkeit des Wassers. Auffällig ist die hohe Zahl an Greif- und Wasservögeln. Tourismus finden wir in diesem Teil recht wenig, er hat sich hier weitgehend auf den südwestlichen Abschnitt der weitläufigen Bucht von Roses beschränkt.

Die Hafenstadt Roses

Die nordspanische Hafenstadt Roses liegt inmitten der weiten Strände der nördlichen Costa Brava und der wilden Küste des Naturparks Cap de Creus. Sie ist die größte Siedlung der Gegend und Standort für unsere Ferienwochen. Von Freiburg aus ist Roses in gut 12 bis 13 Stunden inklusive Pausen mit dem Bus zu erreichen. Die Ursprünge von Roses gehen auf das 8. vorchristliche Jahrhundert zurück. Damals ließen sich Griechen von Rhodos hier nieder und gründeten eine erste Kolonie. Wie wir wissen, bauten die alten Griechen ihre Städte immer an den schönsten Plätzen und es verwundert nicht, dass sie sich von der Ausrichtung der Bucht nach Süden und dem Schutz der Berge im Hintergrund überzeugen ließen. Heute ist die Hafenstadt mit 14.000 Einwohnern die größte Ansiedlung des Gebietes. Roses verfügt über eine lebendige, in vielen Bereichen typisch gebliebene Kernstadt mit vielen Geschäften, Cafés und Restaurants. Wie im Mittelmeerraum üblich, dient eine Markthalle mit einem großen Angebot an Fisch, Obst und Gemüse der kulinarischen Grundversorgung der Bevölkerung. Der Hafen beherbergt die größte Fischfangflotte der nördlichen Küste, sichtbar ist der Fang in der Markthalle und den vielen Restaurants.

Die Hänge Richtung Osten prägen Ferienwohnungen in aufgelockerter Bebauung. Im Südwesten dagegen, wo sich die langen, breiten Sandstrände über viele Kilometer hinziehen, geht das Städtchen in den neuen Teil St. Margarita über, eine Urlauberstadt mit vielen Hotels, wie sie für Spanien so typisch sind. Ein paar Straßen vom Hotel und der Strandpromenade entfernt geht es hier genauso zu wie in irgendeinem ganz normalen spanischen Städtchen.

Gästezitate

»Hallo Liebes Avanti-Team, gerne möchte ich mich bedanken für den Urlaub an der Costa Brava. Meine anfänglichen Bedanken wegen der Fahrt waren umsonst, denn die Fahrt verging wie im Flug. Toll war, dass man vor Ort  einen super Busfahrer und Reiseleiter in einem hatte, der die Gegend kannte. Auch der Service bei der Buchung war sehr freundlich und hilfsbereit. Ich war begeistert, dass nicht nur ältere sondern hauptsächlich junge Leute mitfahren. Mit freundlichen Grüßen« Jasmin H.

»Die Reise nach Roses ist jedes Jahr eine erholsame und erlebnisreiche Fahrt. Ein abwechslungsreiches Programm mit leichten und anspruchsvollen Wanderungen und Kulturprogramm lässt die Woche wie im Fluge vorbeigehen. Die Reisebegleitung erzählte authentisch über das Leben in Katalunya und begleitete liebevoll mit Picknick und Geschichten durch das Programm. Eine rundum gelungene Fahrt.« Cosima B.

»Eigentlich bin bzw. war ich kein Fan von Busreisen, ich bekam diese Reise nach Roses geschenkt. Und ich bin hellauf begeistert zurück gekommen! Alles klappte wie am Schnürchen, die Reisegruppe war sehr, sehr angenehm und ganz toll war unser Fahrer Carsten Behrens. Keine dummen Witze, er ist sehr sicher gefahren und man hat sich einfach wohl gefühlt. Er kümmerte sich fürsorglich um die ganze Gruppe und seine Begeisterung für Katalonien ging auf einen über! Das war sicher nicht meine letzte Reise mit Avanti und ich werde Ihr Unternehmen weiter empfehlen! Herzliche Grüße« Maria W.

»Hallo zusammen, wir waren letzte Woche in Roses, Hotel Univers. Es war unsere erste Busreise und Gruppenreise überhaupt., daher waren wir sehr gespannt, wie das wohl so wird. Wir sind restlos begeistert. Die Fahrt war wunderbar, Carsten hat uns sanft gleitend nach Spanien gefahren. Seine freundliche, unaufdringliche Art war sehr angenehm. Das Hotel war vollkommen in Ordnung, das Essen lecker, die Gegend schön, die Reisegruppe sehr angenehm und das Wetter 'ne Wucht. Was will man mehr? Ach, da weiß ich was: ganz sicher weitere Avantireisen. Vielen Dank und liebe Grüße.« Franz und Silke E.

Reisedaten und Preise

27.02. - 05.03.2022 7 Tage (So - Sa)
Pro Person im Doppelzimmer (inkl. HP)
795 €
nach dem 05.12.2021
845 €
Einzelzimmer (inkl. HP)
915 €
nach dem 05.12.2021
965 €
Teilnehmerzahl: 16 - 24 Personen

Höhepunkte

  • Erholsame Standortreise
  • Schönes Hotel am Strand
  • Ausflüge und Wanderungen im Naturpark Cap de Creus
  • Cadaqués
  • Dalí-Museum
  • Zeit für eigene Unternehmungen
  • Keine Nachtfahrten
  • Direkt ab Freiburg
  • Klimafreundliche Anreise

Leistungen

  • Busfahrt in modernem Fernreisebus von Freiburg
  • Keine Nachtfahrten
  • 6 x Übernachtung mit Halbpension im 3-Sterne-Hotel Coral Platja
  • Kostenlose Teilnahmemöglichkeit an unseren Wanderungen und Ausflügen
  • Bus und Fahrer vor Ort

Emissionen

Gesamtstrecke im Bus: 60 kg CO2 pro Person.

Ein Flug dieser Strecke käme auf 460 kg CO2 p.P. Weitere Informationen
Reiseverlauf
Karte
Unterkunft
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

Unser Programm vor Ort

Wenn Sie mitkommen wollen, machen wir leichte und gelegentlich anspruchsvollere Wanderungen entlang der wunderschönen Küste und picknicken am Strand. Fahren mit dem Bus nach Figueres, wo das Dalí-Museum zum Besichtigen oder der Markt zum Einkaufen einlädt. Wir besuchen eine Cooperative, wo es Wein und Olivenöl gibt. Wir können einkaufen, denn ein Bus hat Platz. Wanderungen und Ausflüge sind im Preis inbegriffen. Es besteht keinerlei Verpflichtung, daran teilzunehmen. Sie können Ihre Ferientage auch ganz alleine gestalten! Wir versorgen Sie dafür mit nützlichen Adressen, geben Hinweise und Tipps. Auch schöne Fahrradtouren sind hier möglich, Fahrradverleiher finden Sie im Ort. Bei allen Fragen unterwegs stehen wir Ihnen vor Ort zu Verfügung!
Sie können tun und lassen, was Sie wollen und Ihrer eigenen Wege gehen. Gerne können Sie sich jedoch uns anschließen.

So könnte die Woche aussehen:

Sonntag | Eine entspannte Anreise im bequemen Avanti-Bus bringt uns auf der Autobahn an Lyon, Nimes, Montpellier und Perpignan vorbei nach Roses. Inklusive Pausen sind wir bei normalen Verkehrsverhältnissen gute 12 Stunden unterwegs, wir kommen also zwischen 18:00 und 19:00 Uhr an. Einchecken, einen kleinen Bummel um das Hotel herum unternehmen, zu Abend essen.

Montag | Auf einem ausgedehnten Spaziergang vom Hafen entlang des Meeres gehen wir auf befestigten Wegen zu den malerischen Stränden im Osten der Stadt. Kommen Sie mit auf einen Kaffee in einer netten Bar?

Dienstag | Wer Lust hat, kommt mit uns auf eine herrliche Wan­derung entlang der Küste. Die Tour von Cadaqués nach Roses liegt aufgrund der Streckenlänge im oberen Anforderungsbereich (22 km, rund 500 Höhenmeter). Es eröffnen sich wunderbare Ausblicke ins Hinterland, übers Meer und in stille Buchten mit kristallklarem Wasser. Gehzeit bis zu 8 Stunden.

Mittwoch | Der heutige Tag ist frei. Sie könnten zum Beispiel mit einem lokalen Anbieter nach Barcelona fahren (Zusatzkosten ca. 35 €).

Donnerstag | Fahrt mit unserem Bus nach Figueres, Möglichkeit zum Besuch des Dalí-Museums oder des Marktes, der heute stattfindet. Wer keine Lust auf Stadt hat, könnte eine sehr schöne Wanderung unternehmen: Vom kleinen Fischerort El Port de la Selva steigen Sie auf schmalen Pfaden hoch zum Kloster St. Pere de Rodes. Die ehemalige Benediktinerabtei aus dem 9. Jahrhundert bietet traumhafte Aussichten. Ca. 500 Höhenmeter, rund 3 Stunden für den Aufstieg. Einkehrmöglichkeit im Kloster. Am Nachmittag treffen dort auch die anderen ein, die mit unserem Bus in Figueres waren. Gemeinsam geht es zum Abschluss in eine Kooperative, wo wir Wein und Olivenöl direkt von den Erzeugern bekommen können.

Freitag | Wer möchte, kann heute eine Busfahrt mit einem lokalen Anbieter ins herrliche Fischerdorf Cadaqués unternehmen. Wir helfen Ihnen mit den Tickets.

Samstag | Um 9:00 Uhr nach dem Frühstück fahren wir ab Roses zurück. Ankunft in Freiburg am Abend gegen 21:00/22:00 Uhr, je nach Verkehr.

Route

Freiburg – Lyon – Perpignan – Figueres – Roses, Gesamtstrecke rund 950 km.

Tagsüber hin und zurück

Wir fahren immer von Sonntag bis Samstag, und zwar tagsüber. In unseren modernen roten Fernreisebussen kommen wir direkt von Freiburg an die Costa Brava. Wir fahren klimafreundlichst hin und zurück, schlafen nachts im Bett, der Biorhythmus gerät nicht durcheinander. Bus und Fahrer bleiben vor Ort. 

Karte
Unterkunft
Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: Avanti Busreisen, Ute Linsbauer, Ute Linsbauer, Avanti Busreisen,