Extratour: Elbphilharmonie Hamburg

im Grandhotel Atlantic 

14.12. - 17.12.2021 Plätze verfügbar

Für Freunde großartiger Musik, zeitgenössischer Architektur und legendärer Grandhotels ist diese Extratour ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk. Vier wunderbare Tage warten auf Sie!

In Hamburgs neuem Wahrzeichen der Superlative, der Elbphilharmonie, trifft spektakuläre Architektur auf atemberaubende Akustik. Weltbekannt ist auch unser Hotel, das legendäre 5-Sterne-Grandhotel Atlantic an der Außenalster, sein berühmtester Dauergast ist Udo Lindenberg.  Und die Musik? Grandios! Wir besuchen das Klavierkonzert von Denis Matsuev, einer festen Größe der internationalen Klavierszene. Er spielt Werke von Beethoven, Rachmaninow, Tschaikowsky und Liszt. Übrigens haben wir ausschließlich Plätze der Kategorie Eins für Sie gebucht.

Mehr Abstand, größere Sicherheit und weniger Reisegäste

Corona stellt uns vor besondere Herausforderungen. Solange es notwendig ist, gibt es bei uns zu Ihrer Sicherheit größere Sitzplatzabstände und kleinere Gruppen. Um einen größeren Sicherheitsabstand zwischen den Sitzreihen zu schaffen, haben wir in unseren Bussen viele Sitze ausgebaut. Unser Sitzplatzabstand mit bis zu 140 cm ist nahezu das Doppelte wie im Flugzeug (70 - 80 cm). Alleinreisende erhalten einen Doppelsitz zur Einzelbenutzung, um auch zur Seite hin größtmöglichen Abstand einhalten zu können. Die Teilnehmerzahlhaben wir bei allen Reisen aufmaximal 24 begrenzt, bei einer Standardbestuhlung wären es 48. Mehr Abstand, größere Sicherheit und weniger Reisegäste, das ist unsere Devise ...

Reisedaten und Preise

14.12. - 17.12.2021 4 Tage (Di - Fr)
Pro Person im Doppelzimmer
1.290 €
nach dem 17.09.2021
1.390 €
Einzelzimmer
1.570 €
nach dem 17.09.2021
1.670 €
Teilnehmerzahl: 16 - 24 Personen

Höhepunkte

  • Ausnahmepianist Denis Matsuev in der Elbphilharmonie
  • Karten der Kategorie I
  • Wohnen im legendären Hotel Atlantic
  • Freie Zeit im Hamburg

Leistungen

  • Busfahrt im 5-Sterne-Bus mit riesigem Sitzabstand
  • 3 Übernachtungen im 5* Hotel Atlantic Hamburg
  • 3x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Konzertkarte Kat. 1: Denis Matsuev am 15.12.2021 um 20:00 Uhr, Elbphilharmonie (Großer Saal)
  • 1x Dinner (3-Gänge-Menü) am Anreisetag im Restaurant (fußläufig zum Hotel)
  • 1x Dinner (3-Gänge-Elphi-Menü) am 15.12.2021, vor dem Konzert
  • Geführte Stadtrundfahrt mit einem qualifizierten Gästeführer in unserem Bus (2h)
  • Eintritt Kunsthalle Hamburg
  • Besuch der Hamburger Weihnachtsmärkte (in Eigenregie)
  • Plaza-Ticket (Aussichtsplattform der Elbphilharmonie, Teil der Konzertkarte)
  • Kultur- und Tourismussteuer der Stadt Hamburg
  • Stadtplan von Hamburg
Reiseverlauf
Unterkunft
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

1. Tag | Anreise
Dienstag, den 14.12.2021

Wir starten in Freiburg um 7:00 Uhr und fahren immerzu nach Norden. Hamburg erreichen wir gegen 17:00 Uhr. Zeit für einen kleinen Rundgang durch das Hotel und seine Außenanlagen, bevor wir uns zum Abendessen treffen. Übernachtung im legendären 5-Sterne-Hotel Atlantic.

2. Tag | Hamburg und Ebphilharmonie
Mittwoch, den 15.12.2021

Am Vormittag steht eine rund 2-stündige Stadtrundfahrt im roten Avanti-Bus auf dem Programm. Anschließend unternehmen wir eine Hafenrundfahrt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend Transfer vom Hotel Atlantic zur Elbphilharmonie zum »Elphi-Dinner« vor der Aufführung um 20:00 Uhr im großen Saal.

Das Konzert
»Was für ein Abend!«, befand das Hamburger Abendblatt nach dem Debüt von Denis Matsuev in der Elbphilharmonie vor zwei Jahren. Und keine Frage, seitdem er beim Internationalen Tschaikowsky Wettbewerb in Moskau 1998 mit dem Ersten Preis ausgezeichnet wurde, gehört der russische Pianist zu einer festen Größe in der internationalen Klavierszene. Nun kehrt er für seinen zweiten Solo-Abend in den Großen Saal zurück.
 
Bei seinem Programm setzt Matsuev durchweg auf Schwergewichte der Klavierliteratur. Beethovens letzte Klaviersonate mit ihrem düsteren ersten Satz, an den sich ein groß angelegter Variationensatz anschließt, macht dabei den Anfang. Es folgt ein weiterer Variationszyklus, den Rachmaninow über das Corelli-Thema »La Follia« schrieb – zu Deutsch: Die Tollheit. Mit Tschaikowskys gefühlvoller »Méditation« steht nach der Pause ein weiterer Landsmann Matsuevs auf dem Programm. Zum Abschluss folgt Lizsts gewaltige h-Moll-Sonate, die als eines der bedeutendsten und technisch anspruchsvollsten Werke für Klavier überhaupt gilt.
 
Programm
Ludwig van Beethoven - Sonate für Klavier c-Moll op. 111
Sergej Rachmaninow - Variationen d-Moll über ein Thema von Corelli op. 42
Piotr I. Tschaikowsky - Méditation D-Dur / aus: 18 Morceaux op. 72
Franz Liszt - Sonate h-Moll S 178

Nach dem Konzert geht es erfüllt von den herrlichen Klängen mit dem Avantibus zurück ins Hotel.

3. Tag | Freizeit
Donnerstag,  den 16.12.2021

Der komplette Tag steht heute zur freien Verfügung. Eine Möglichkeit wäre, die Kunsthalle Hamburg aufzusuchen, der Eintritt ist inbegriffen. Später könnten Sie den Weihnachtsmarkt besuchen. Könnten! Das Schöne ist, dass Sie völlig frei in der Gestaltung dieses heutigen Tages sind.

4. Tag | Rückreise
Sonntag, den 17.12.2021

Nach einem letzten Frühstück in unserem wunderbaren Hotel geht es heute nun ausschließlich nach Süden. Mit etwas Glück erreichen wir Freiburg gegen 19:30 Uhr.

Unterkunft
Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: gem. Nutzungsbedingungen des HMG-Mediaservers., Elbphilharmoine Michael Zapf, Marriott International, Eugene Voensky, Avanti Busreisen, Paradores, Regensburg Tourismus GmbH , istock, Avanti Busreisen, Avanti Busreisen, Ute Linsbauer, , Ute Linsbauer, Bregenzer Festspiele Ralph Larmann, BAMBERG TOURISMUS U BAMBERG TOURISMUS U KONGRESS SERVICE Bamberg TKS Lina Manegold, Visit Isle of Wight, Creative Commons CCO, Creative Commones CCO, Stadt Nürnberg _ Uwe Niklas, Switzerland Tourism, Alexander de Beauclair, Reisen hinter den Kulissen, Avanti Busreisen, CCO Creative Commons, Creative Commons, parador.es, Avanti Busreisen, Alexander de Beauclair, Hans-Peter Christoph, Avanti Busreisen, Marie-Luise Helmbold, Tourspain , Cefalu, Hotel Augustus Montegrotto, Bildarchiv Norderney, Hotel Hanseatic Rügen u Villen