NEU: Schneewinter in Lappland

 

24.03. - 06.04.2022 wenige Plätze verfügbar

Eine großartige Winterreise in die Arktis von Lappland – mit einem langen Aufenthalt in der winterlichen Einsamkeit Nordfinnlands

Winterliche Nordlichter in der Polarregion, Rentierherden, menschenleeres Land, grandiose Natur, Langlauf in menschenleerer Landschaft, Schneeschuhtouren in finnischen Wäldern, von Huskys gezogene Schlitten in einer unendlichen Schneewelt – wer möchte nicht einmal im Leben die großartige Einsamkeit Lapplands im Winter erleben? Dafür muss man sich bis in die Arktis wagen. Doch wie kommt man dort hin, wenn man nicht fliegen, sondern wirklich reisen möchte?

Gerade weite Strecken zu einem großartigen Erlebnis werden zu lassen, ist eine Herausforderung, der wir uns immer wieder gerne stellen. In diesem Winter sogar gleich zwei Mal! Anstatt zu fliegen oder über schneebedeckte Landstraßen fahren, nehmen wir das Schiff und den Zug, um nach Lappland zu gelangen! Das machen wir auch bei unserer anderen Winterreise in den Norden, die uns sogar noch weiter, nämlich bis ans arktische Meer bringt und mit dem Postschiff der Hurtigruten hinunter nach Bergen, mit dem Zug nach Oslo und der Finnlines zurück nach Deutschland. Bei dieser Reise hier steht jedoch der Aufenthalt in Lappland im Vordergrund.
 
Doch bevor wir in der Arktis eintreffen, beginnt die Reise in Freiburg mit dem Avantibus in Freiburg. Er bringt uns nach Travemünde. Dort nehmen wir die Fähre durch die Ostsee, nach Helsinki. Weiter in den finnischen Norden geht es nun mit der Eisenbahn. Dort oben, in der märchenhaften Schneelandschaft Nordlapplands, verbringen wir ausgefüllte Tage und spannende Nächte in der Stille und Einsamkeit der Arktis. Unser Standort ist eine Wildnis-Lodge bei Muonio am zugefrorenen Fluß Etuväyä . Schneeschuhwanderungen, Langlauftouren, Huskyschlittenfahrten sowie nächtliche Beobachtungen des Polarhimmels warten dort auf uns – und viel freie Zeit für individuelle winterliche Aktivitäten im drittgrößten Nationalpark mit dem Namen Pallas-Yllästunturi. Der große Vorteil unserer Tour Ende März ist außerdem, dass die Tage sogar länger hell sind als bei uns in Mitteleuropa. Schnee ist noch reichlich vorhanden, aber die Temperaturen sind nicht mehr so klirrend eisig wie beispielsweise im Januar. Die beste Reisezeit also für alle, die die Natur im Winter lieben oder lieben lernen wollen. Zurück nach Freiburg kommen wir auf dem gleichen Weg wie auf der Hinreise, mit Bus, Zug und Schiff.

Bitte beachten Sie

Bei dieser Reise gelten andere Stornobedingungen, Sie finden diese unter dem Reiter »Hinweise«

Kleine Gruppe, intensives Erlebnis: 14 bis maximal 24 Mitreisende

Reisedaten und Preise

24.03. - 06.04.2022 14 Tage (Do - Mi)
Pro Person im Doppelzimmer (inkl. HP)
3.890 €
nach dem 30.12.2021
4.190 €
Einzelzimmer (inkl. HP)
4.750 €
nach dem 30.12.2021
5.050 €
Teilnehmerzahl: 16 - 24 Personen

Höhepunkte

  • Sieben Nächte in einer Wildnis-Lodge in Nordlappland
  • Der drittgrößte Nationalpark Finnlands
  • Huskyschlittenfahrt, Schneemobiltour und Fahrt mit dem Rentierschlitten
  • Hohe Wahrscheinlichkeit für die Sichtung von Polarlichtern
  • Überquerung des Polarkreises
  • Im Zug durch die finnische Wildnis
  • Durch die Ostsee mit Finnlines

Leistungen

  • Busreise von Freiburg nach Travemünde und zurück nach Freiburg
  • Schiffsüberfahrt mit Finnlines von Travemünde nach Helsinki, mit zwei Übernachtungen in Außenkabinen und Vollpension
  • Halbtägige geführte Stadtrundfahrt in Helsinki
  • Abendessen in Helsinki vor der Abfahrt des Zuges
  • Bahnreise von Helsinki nach Rovaniemi und zurück im Schlafwagen
  • 1 x Frühstück in Rovaniemi nach der Zugfahrt
  • Transfer von Rovaniemi ins Hotel nach Muonio
  • 7 x Übernachtung mit Vollpension im Wildnis Hotel Harriniva
  • Rentierschlittenfahrt inklusive Mittagessen
  • Schneemobiltour
  • Besuch der Huskyfarm und Huskyschlittenfahrt
  • Winterfeste Kleidung für die Ausflüge und Touren während unseres Aufenthaltes im Harriniva-Hotel
  • Transfer vom Harriniva-Hotel nach Rovaniemi
  • Abendessen in Rovaniemi vor der Zugfahrt nach Helsinki
  • Frühstück in Helsinki nach der Ankunft des Nachtzuges
  • Transfer zum Hafen
  • Schiffsüberfahrt von Helsinki nach Travemünde mit Vollpension und Übernachtung in Außenkabinen
  • Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Lübeck im 4-Sterne-Hotel Hanseatischer Hof
Reiseverlauf
Karte
Unterkunft
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

1. Tag | Anreise nach Travemünde
Donnerstag, 24.03.2022

Mit dem Avantibus geht durch ganz Deutschland nach Travemünde. Im Restaurant essen wir gemeinsam zu Abend, anschließend fahren wir zum Hafen. Gegen 22:30 Uhr erfolgt der Check-in. (830 km)

2. Tag | Ein ruhiger Tag auf See
Freitag, 25.03.2022

Während wir höchstwahrscheinlich schon lange in unseren Kabinen schlummern, legt das Fährschiff um 3:00 Uhr nachts ab. Nach der Nacht auf dem Schiff genießen wir einen Tag völlig ohne Verpflichtungen. Wir können lesen, aus den Fenstern schauen,an Deck gehen,  uns unterhalten. Wir haben Vollpension gebucht, es fehlt an nichts. Eine zweite Übernachtung an Bord unseres komfortablen finnischen Schiffes.

3. Tag | Helsinki!
Samstag, 26.03.2022

Wir genießen unser Frühstück, bis das Schiff gegen 9:00 Uhr anlegt und wir von Bord gehen. Uns erwarten schon ein finnischer Bus und ein Stadtführer, die mit uns rund vier Stunden auf Stadtrundfahrt gehen. Am Bahnhof von Helsinki verstauen wir danach unser Gepäck und haben den Nachmittag zur freien Verfügung. Wir essen früh zu Abend, danach setzen wir die Reise im Zug fort. Der komfortable Nachtzug der Finnish Railways verfügt über moderne Schlafabteile für zwei Personen mit Dusche/WC.

4. Tag | In Lappland
Sonntag, 27.03.2022

Am Morgen erreichen wir  Rovaniemi laut Fahrplan um 7:13 Uhr. Zunächst gehen wir zum Frühstück in ein Hotel und fahren anschließend durch die verschneite Winterlandschaft zu unserem Wilderness-Hotel bei Muonio. Insgesamt 230 Kilometer legen wir in einem finnischen Reisebus in den Norden des Landes zurück. Erstes Abendessen in Harriniva – und mit etwas Glück sehen wir heute schon die ersten Nordlichter, wer weiß? Insgesamt sieben Übernachtungen mit Vollpension haben wir im Wilderness-Hotel Harriniva bei Muonio gebucht. (230 km)

5.-10. Tag | Die Winterwelt Lapplands
Montag, 28.03.2022 bis Samstag, 02.04.2022

Sechs volle Tage dürfen wir die Winterwelt in der Einsamkeit von Lappland jenseits des Polarkreises genießen. Unser Hotel Harriniva liegt mitten in der Wildnis und weitab vom Schuss an einem zugefrorenen Fluß. Das schöne, rustikale, gut geführte Haus verfügt über gemütliche Zimmer, viele davon aus Holz, das gastronomische Angebot verbindet lokale Spezialitäten mit moderner Küche. Saunen, Whirlpools und Massagen sind separat zubuchbar. Besonders spektakulär ist die Huskyzucht mit über 400 Schlittenhunden. Ein Traum!

Das Hotel bietet verschiedenste Outdooraktivitäten an, ein paar davon haben wir bereits im Voraus vereinbart und in unseren Preis inkludiert, und zwar für drei Tage. Zum Beispiel die Führung durch die Huskyfarm inklusive einer 15 Kilometer langen Huskyschlittenfahrt, eine Fahrt mit dem Rentierschlitten inklusive Mittagessen und eine Schneemobiltour durch die Weite der Landschaft Lapplands. An den weiteren Tagen, an denen »frei« ist, können Sie sich gegen eine Gebühr Langlauf- und Schneeschuhe ausleihen oder Sie setzen sich noch einmal auf ein Schneemobil oder gehen ein weiteres Mal auf Huskytour. Winterfeste Kleidung für arktisches Klima für unsere Tage in Lappland wird vom Hotel zur Verfügung gestellt.

Unser Hotel befindet sich gute drei Kilometer von Muonio entfernt, einer kleinen Siedlung rund 200 Kilometer oberhalb des Polarkreises. Zwischen weit verstreuten liegenden Häusern und Bauernhöfen findet man eine Kirche, ein paar Geschäfte, ein Gasthaus, einen Supermarkt und eine Schweizer Konditorei mit Café sowie eine Tankstelle. Eben das, was man bei uns vielleicht als Dorf bezeichnen würde. Hier, in der Einsamkeit Lapplands ist Muonio trotz seiner Überschaubarkeit das Zentrum für die Bewohner eines weiten Umlandes.

11. Tag | Abschied von der Wildnis, Nachtzug nach Helsinki

Sonntag, 03.04.2022

Gegen Mittag steht der Bus bereit, der uns nach Rovaniemi bringt. Hier essen wir im Restaurant zu Abend, bevor wir unsere Schlafabteile im Nachtzug nach Helsinki einnehmen.

12. Tag | Helsinki und Finnlines Richtung Travemünde

Montag, 4.4.2022

Nach unserer Ankunft in Helsinki versorgen wir unser Gepäck und gehen erst einmal frühstücken. Danach haben wir freie Zeit, uns noch einmal in Helsinki umzuschauen. Gegen 15:00 Uhr fahren wir mit dem Bus zum Hafen und gehen an Bord unseres Schiffes nach Travemünde. Am späten Nachmittag legt die Finnlines Richtung Travemünde ab. Abendessen und Übernachtung an Bord.

13. Tag | Abends nach Lübeck
Dienstag, 5.4.2022

Einen wunderbaren freier Tag auf See erwartet uns heute. Am Abend gehen wir ein letztes Mal zum Abendessen ins Bordrestaurant, bevor das Schiff gegen 21:30 Uhr in Travemünde anlegt. Hier wartet der rote Avanti-Bus, mit dem wir die kurze Strecke nach Lübeck zu unserem 4-Sterne-Hotel fahren. Übernachtung in Lübeck. (20 km)

14. Tag | Von Lübeck nach Freiburg
Mittwoch, 6.4.2022

Nach einem ausgedehnten Frühstück drehen wir eine kurze Runde zum berühmten Holstentor und fahren anschließend auf die Autobahn nach Süden. Je weiter wir Richtung Freiburg kommen, desto mehr freuen wir uns über das erste frühlingshafte Grün nach diesen herrlichen winterlichen Tagen. Ankunft in Freiburg gegen 20:30 Uhr. (820 km)

Karte
Unterkunft
Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: Harriniva Hotels & Safaris Huskies , Miikka Niemi Flatlight Films, Antti Pietikainen, Harriniva Hotels & Safaris , Picasa, Nellim Wilderness Hotel & Safaris , Lappland_2022,