Extratour: Genf und das CERN

 

20.11. - 21.11.2021 Plätze verfügbar

Einmal auf einer Avantireise das weltberühmte CERN bei Genf zu besuchen war schon lange ein Wunsch von uns. Jetzt ist es endlich soweit! Und auch das schöne Genf lernen wir bei einem Stadtrundgang kennen.

Das CERN ist eine Großforschungseinrichtung in der Nähe von Genf, das den Aufbau der Materie und die Wechselwirkungen der Elementarteilchen erforscht. Es befasst sich mit der grundlegenden Frage, woraus das Universum besteht und wie es funktioniert. Besonders bekannt ist die Einrichtung für seine Teilchenbeschleuniger. Der größte davon, der Large Electron-Postiron Collider, befindet sich in einem Tunnel und hat eine Länge von 27 km.

Reisedaten und Preise

20.11. - 21.11.2021 2 Tage (Sa - So)
Pro Person im Doppelzimmer (inkl. HP)
349 €
nach dem 25.09.2021
389 €
Einzelzimmer (inkl. HP)
419 €
nach dem 25.09.2021
459 €
Teilnehmerzahl: 16 - 24 Personen

Höhepunkte

  • Das weltberühmte CERN
  • Die schöne Stadt Genf und der Genfer See

Leistungen

  • Fahrt im 5-Sterne-Fernreisebus
  • 1 x Übernachtung mit HP in zentralem 3-Sterne-Hotel in Genf
  • Führung im CERN
  • Stadtführung in Genf
Reiseverlauf
Unterkunft
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

1. Tag | Anreise und CERN

Wir starten um 7:00 Uhr in Freiburg und fahren direkt zum CERN. Dort können Sie sich erst einmal stärken, bevor wir uns zur Führung treffen. Die faszinierende Welt der physikalischen Grundlagenforschung mit den berühmten Teilchenbeschleunigern, Higgs-Bossom-Teilchen und vielem mehr will entdeckt werden. Wussten Sie, dass auch das Internet seine Ursprünge hier im CERN hat?

Nach der Führung begeben wir uns wieder auf die Makroebene. Wir beschleunigen den Avantibus zu unserem Hotel in Genf und lassen uns abends gemeinsam ein Essen schmecken. Übernachtung ganz zentral in Genf.

2. Tag | Genf und Rückreise

Heute schauen wir uns die schöne Stadt am Genfer See bei einer Stadtführung an. Danach bleibt noch etwas Freizeit bis zur Rückfahrt um 14:00 Uhr. Ankunft in Freiburg gegen 19:30 Uhr.

Unterkunft
Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: CERN, mypublish.ch,