Schottland und die Hebriden

 

14.06. - 25.06.2023 Plätze verfügbar

Der Westen Schottlands bietet die wohl grandioseste Landschaft Großbritanniens: windumtoste Inseln und Sandstrände wie in der Karibik, raues Hochland und liebliche Lochs, kleine Fischerdörfer und malerische Burgen.
Es gibt so viel zu entdecken, dass wir uns Zeit nehmen auf dieser Reise. Wir erkunden die Design-Metropole Glasgow und wandern auf den Inneren Hebriden, lassen uns verzaubern von Gärten, die zu den schönsten Großbritanniens zählen, besuchen eine der traditionsreichen Whisky-Destillerien, die altehrwürdige Hauptstadt Edinburgh und die Isle of Skye.

Reisedokumente
Bitte beachten Sie, dass EU-Bürger für die Einreise nach Großbritannien einen gültigen Reisepass benötigen.

Reisedaten und Preise

14.06. - 25.06.2023 12 Tage (Mi - So)
Pro Person im Doppelzimmer (inkl. HP)
3.290 €
nach dem 21.03.2023
3.490 €
Einzelzimmer (inkl. HP)
3.940 €
nach dem 21.03.2023
4.140 €
Weitere Sonderleistungen
2 Bett-Kabine außen p. P.
40 €
Einzelkabine außen
80 €
Teilnehmerzahl: 16 - 24 Personen

Höhepunkte

  • Glasgow und Edinburgh
  • Isle of Skye, Isle of Mull, Isle of Iona 
  • Loch Lomond, Königin der schottischen Seen
  • Wanderparadies Cuillin Mountains
  • Sagenumwobener Loch Ness
  • Inverewe Gardens, schönster Garten Schottlands

Leistungen

  • Fahrt im 5-Sterne-Fernreisebus
  • Fährüberfahrt Amsterdam – Newcastle – Amsterdam
  • 2-Bett-Kabinen innen
  • Abendessen und englisches Frühstück auf der Hin- und Rückreise an Bord der Fähre
  • 9 x Übernachtung in meist typisch schottischen Hotels (3 Sterne Landeskategorie)
  • 9 x schottisches Frühstück
  • 9 x Abendessen in Schottland
  • Eintrittskosten im Rahmen des Programms 

Emissionen

Gesamtstrecke im Bus: 100 kg CO2 pro Person.

Ein Flug dieser Strecke käme auf 760 kg CO2 p.P. Fährfahrten sind nicht berücksichtigt. Weitere Informationen
Reiseverlauf
Karte
Unterkunft
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

1. Tag | Freiburg – Amsterdam – Fährüberfahrt

Frühmorgens um 5:00 Uhr geht die Fahrt am Konzerthaus Freiburg los. In Amsterdam treffen wir nachmittags ein und gehen an Bord der Fähre nach Newcastle. Abendessen und Übernachtung an Bord. (680 km)

2. Tag | Newcastle – Glasgow

Wir erreichen Newcastle nach einem Frühstück an Bord am nächsten Morgen gegen 10:00 Uhr und setzen unsere Fahrt in Richtung unseres ersten Etappenziels fort: Glasgow. Hier werden wir am frühen Nachmittag eintreffen. Wir unternehmen einen ersten Rundgang, bevor wir unser zentral gelegenes Hotel beziehen. In der als »reine Arbeiterstadt« geschmähten Stadt, gibt es entgegen aller Erwartungen viel zu entdecken. 1990 wurde Glasgow überraschenderweise die 6. Europäische Kulturhauptstadt (nicht London oder Edinburgh!) und erhielt 1999 den Architektur- und Designpreis. Glasgow ist eine spannende, postindustrielle Kultur- und Designmetropole. (255 km)

3. Tag | Von Glasgow nach Oban

Wir fahren zuerst durch die Bilderbuchlandschaft entlang des Ufers des Loch Lomond, laut Sir Walter Scott »Königin der schottischen Seen«. Unser Weg wird uns nicht direkt zu unserem nächsten Etappenziel Oban führen, sondern zuerst wieder nach Süden, zu den Crarae Gardens. Sie sind im Stil eines Himalaya-Baumgartens angelegt. Für diesen geradezu magischen Ort lassen wir uns Zeit, bevor wir am frühen Nachmittag an der Küste entlang nach Oban weiterfahren. Bei gutem Wetter werden wir entlang dieser Straße ein spektakuläres Panorama auf die Küste und die Inseln genießen können, bevor wir gegen Abend Oban erreichen. Hier quartieren wir uns für die nächsten zwei Nächte ein. Oban ist nicht nur die »Seafood Capital of Scotland«, sondern beherbergt auch eine der ältesten Whisky-Destillerien des Landes. Gemeinsames Abendessen im Hotel. (190 km)

4. Tag | Die Inneren Hebriden Mull und Iona

Nach einer kurzen Fährüberfahrt erreichen wir die Isle of Mull. Die drittgrößte Insel der Inneren Hebriden verfügt über eine eindrucksvolle und abwechslungsreiche Landschaft. Auf unserem Weg von Craignure nach Fionnphort passieren wir die menschenleere Berglandschaft des Glen More, eines der bezauberndsten Hochlandtäler Schottlands. Hier thront der Ben Munro mit 967 m über dem Tal. In Fionnphort angekommen, setzen wir nach Iona über. Vom hübschen Hafen führt unser Weg vorbei an den romantischen Ruinen eines Augustinerinnenklosters zur hochverehrten Iona-Abbey, einem bedeutenden christlichen Zentrum. Im frühen Mittelalter war die Iona-Abbey Grablege der Könige. Angeblich liegen hier die Gebeine von 60 Königen von Norwegen, Irland, Frankreich und Schottland. Das Abteigebäude, der schöne Kreuzgang und die großartige Kathedrale inmitten der herrlichen Landschaft sind ein Erlebnis für sich. (120 km)

5. Tag | Oban – Glen Coe – Isle of Skye

Heute liegt eine ganz besondere Etappe vor uns. Durch die traumhafte Landschaft entlang des Loch Linnhe lassen wir das Glen Coe, Schottlands berühmtestes Tal, rechts von uns und erreichen Fort William. Mit einem kurzen Stopp am Glenfinnan Viadukt, das aus den Harry-Potter Filmen berühmte Eisenbahnviadukt, befahren wir die »Road to the Isles«, eine der schönsten Straßen in Schottland bis nach Mallaig. Eine kurze Fährfahrt bringt uns auf die Isle of Skye. Gleich drei Nächte bleiben wir auf der Insel bzw. in Kyle of Lochalsh. Gemeinsames Abendessen im Hotel. (250 km)

6. Tag | Wanderparadies Cuillin Mountains

Die Magie der größten Hebriden-Insel liegt nicht etwa in Steinkreisen und alten Kultstätten, sondern in der Landschaft selbst, die nicht selten von Nebelschwaden durchzogen wird. Zwischen den unfassbar wilden Cuillin Mountains und dem malerischen Nordwestzipfel von Skye erstreckt sich ein regelrechtes Wanderparadies. Wir wandern ausgehend von Sligachan durch die "Alpen" von Skye. »Diese spektakuläre Wanderung führt auf fast ebenem Weg durch eines der alpinsten Täler Schottlands mitten in die dramatische Bergwelt der Cuillins von Skye. Bis zu 1000 m erheben sich die kantigen Bergspitzen der Black Cuillins und offenbaren das vulkanische Erbe der Westküste - eine Wanderung zum Genießen«. Soweit der Dumont-Wanderführer »Schottland«. Wir wandern 7 km bis an den Bach Allt nam Fraoch-choire, wo wir picknicken, bevor wir uns wieder auf den Rückweg machen. Westlich von Sligachan wollen wir die einzige Whisky-Brennerei von Skye, Talisker besichtigen und selbstverständlich auch das edle Getränk verkosten. (100 km)

7. Tag | Panoramatour auf der Trotternish-Halbinsel

Wieder steht etwas Besonderes auf dem Programm: eine Rundfahrt auf der Trotternish-Halbinsel, eine der schönsten Panoramatouren der Hebriden. Wir fahren zuerst zum schönen Fährhafen Uig und weiter zum Museum of Island Life, wo man einen Eindruck vom harten Inselleben vergangener Zeiten bekommen kann. Am Duntulm Castle, von dem allerdings nicht mehr viel zu sehen ist, genießen wir einen grandiosen Ausblick. Weiter gehts dann über Staffin mit seinem schönen Strand zu den Mealt Falls, die über den Klippenrand 40 m tief bis auf den Strand stürzen, dann zu den Lealt Falls und schließlich zur Felsnadel des Old Man of Storr. Danach besichtigen wir das schmucke Hafenstädtchen Portree, bevor es zurückgeht zu unserem Hotel. (210 km)

8. Tag | Highlands und Inverewe Gardens

Wir verlassen die Isle of Skye mit einem kurzen Blick auf die Skyebridge und fahren erstmal zum Eilean Donan Castle, das stimmungsvollste Fotomotiv Schottlands. Dann geht es durch die Highlands und entlang des Loch Maree, für viele der malerischste Binnensee Schottlands, die teils enge, aber aussichtsvolle Straße bis nach Gairloch und zu den berühmten Inverewe Gardens, die zu den nördlichst gelegenen botanischen Gärten der Welt zählen und als schönste Gärten Schottlands zählen. (130 km)

9. Tag | Sagenumwobener Loch Ness

Heute wollen uns dem sagenumwobenen Loch Ness widmen, auf dessen Ufer bei Drumnadrochit die Ruinen des einst mächtigen Urquhart Castles liegen. Ganz im Süden können wir bei Fort Augustus die Schleusentreppe, die fünf der insgesamt 29 Stufen des Caledonian Canal überwindet, besichtigen. Wir übernachten in Inverness. (205 km)

10. Tag | Nach dem Frühstück brechen wir zeitig auf Richtung Edinburgh.

Auf dem Weg nach Edinburgh kommen wir am Cairngorm National Park vorbei, legen am legendären »Queen´s View« am Loch Tummel einen Zwischenstopp ein, und erreichen Edinburgh am frühen Nachmittag. Einen ersten Überblick verschaffen wir uns bei einer gemeinsamen Stadtbesichtigung. Das georgianische Edinburgh zwischen Moray und Drummond Place, the Royal Mile, die Kathedrale und die Burg, das schottische Parlament - es gibt viel zu entdecken. Wir checken in unserem zentral gelegenen Hotel ein. Das gemeinsame Abendessen findet heute in einem Pub statt. (270 km)

11. Tag | Edinburgh - Newcastle

Da wir die Fähre von Newcastle erst am Nachmittag erreichen müssen, bleibt uns der Vormittag noch für einen kleinen Stadtbummel. Wir verlassen Edinburgh gegen Mittag in Richtung Newcastle. Abendessen an Bord. (195 km)

12. Tag | Amsterdam – Freiburg

Frühstück an Bord. Gegen 9:00 Uhr treffen wir in Amsterdam ein. Vor uns liegen einige Stunden Fahrt, die uns Gelegenheit geben, unsere Eindrücke Revue passieren zu lassen. Am späten Abend erreichen wir Freiburg. (680 km)

Karte
Unterkunft
Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: istock, Paul Tomkins, VisitScotland, VisitScotland, Avanti Busreisen, Philipp Duckwitz, StepMap,