EXTRATOUR: Winterglück in Österreich

 

12.03. - 18.03.2023 wenige Plätze verfügbar

Winterglück in Österreich – dafür haben wir Schoppernau im Bregenzerwald ausgesucht. Während wir im Sommer zu unseren Wanderwochen nach Schoppernau kommen, finden wir hier im Winter ideale Bedingungen für Langlauf und Ski alpin – aber auch für Wanderungen in faszinierender Winterlandschaft.

Das Tolle ist, dass Schoppernau gar nicht weit von Freiburg entfernt im österreichischen Vorarlberg in der Nähe des Bodensees liegt. In nur vier Stunden Fahrt durch traumhafte Landschaften erreichen wir einen der schönsten Natur- und Kulturräume Österreichs - den Bregenzerwald. Faszinierende Berge, beschauliche Dörfer, malerische Idyllen – jetzt im Winter das Skigebiet Diedamskopf und die Loipen im Tal: Hier kann man gar nicht anders, als sich vom ersten Moment an wohl zu fühlen. Inmitten dieses wundervollen Gebietes auf 860 Metern Höhe liegt das Dorf Schoppernau mit gut neunhundert Einwohnern und einer intakten Infrastruktur. Bei einem Rundgang präsentieren sich zahlreiche schöne alte Bregenzerwälder Häuser mit geschindelten Fassaden. Auch so manches moderne Gebäude im Stil der zeitgenössischen Vorarlberger Holzarchitektur gibt es zu bestaunen.

Alles ist hier vereint, was einen entspannten Winterurlaub in Österreich ausmacht: Ein ausgesucht schönes Ski-, Langlauf- und Wandergebiet, bäuerliche Architektur, angenehme Gasthöfe und Persönlichkeiten mit Charakter. Sieben schöne Tage im Bregenzerwald – die reinste Wohltat. Untergebracht sind wir im freundlichen und komfortablen 4-Sterne-Sporthotel Krone, werden verwöhnt mit hervorragender bodenständiger Küche, und das alles umgeben von den wunderschönen Bergen des Bregenzerwaldes.

Reisedaten und Preise

12.03. - 18.03.2023 7 Tage (So - Sa)
Pro Person im Doppelzimmer (inkl. HP)
1.290 €
Einzelzimmer (inkl. HP)
1.440 €
Teilnehmerzahl: 16 - 24 Personen

Höhepunkte

  • Tolles Skigebiet
  • Langlauf und Winterwandern
  • Wundervolle Ferien im nahen Bregenzerwald
  • Tolle Bergpanoramen
  • Bodenständige österreichische Küche

Leistungen

  • Fahrt im 5-Sterne-Bus mit sehr großem Sitzabstand
  • 6 x Übernachtung in Schoppernau im 4-Sterne-Sporthotel Krone
  • 6 x reichhaltiges Frühstücksbüffet mit heimischen Produkten
  • 6 x 4-Gang-Abendmenü mit 3 Hauptspeisen zur Auswahl und Salat-Büffet
  • Ein gemütlicher Wintergarten steht als Lese- und Aufenthaltsraum zur freien Verfügung
  • Gratis-Nutzung der hoteleigenen Wohlfühl-Oase


 

Reiseverlauf
Unterkunft
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

1. Tag | Am Bodensee entlang und dann: Kultour durch Schoppernau

Wir reisen um 8:30 Uhr morgens ab und fahren durch den Schwarzwald auf die Autobahn Richtung Bodensee. Eine erste Pause legen wir auf dem Rasthof Hegaublick ein und genießen bei entsprechendem Wetter die wunderbare Sicht über den Hegau bis hinüber zu den Alpen. Am Bodensee entlang, oft mit Blick hinüber in die Schweiz und Richtung Österreich, kommen wir an Bregenz vorbei und erreichen Schoppernau am frühen Nachmittag.   

Ein erster Spaziergang durch Schoppernau führt zu den entscheidenden Wendepunkten im Leben des Schriftstellers, Sozialreformers und Bauern Franz Michael Felder. Er gilt als erster Sozialreformer Vorarlbergs. Er versuchte, die damals für viele Bewohner der Region schwierigen sozialen und wirtschaftlichen Zustände Mitte des 19. Jahrhunderts von Grund auf zu ändern. Um die fast uneingeschränkte ökonomische Vorherrschaft der Käsehändler zu brechen, gründete Felder die erste landwirtschaftliche Genossenschaft. Seine Aktivitäten stießen besonders beim Klerus auf heftigen Widerstand. Franz Michael Felder war belesen und selbst literarisch tätig. Er hatte einige Zeitschriften abonniert, unter anderem die sozialkritische »Gartenlaube«, für die er auch schrieb. Seine Sozialkritik und gesellschaftlichen Utopien sind Thema seiner Romane »Sonderlinge« und »Reich und Arm«. Als sein Meisterwerk gilt seine Autobiografie »Aus meinem Leben«, die der bereits vom Tod gezeichnet verfasste. Unser Spaziergang am Nachmittag hat sein Leben zum Thema, und außerdem lernen wir den Ort ein wenig kennen. Abendessen und Übernachtung im 4-Sterne-Sporthotel Krone. (240 km)

2. Tag bis 6. Tag | Alles was man will!

Diese Tage sind frei für individuelle sportliche und sonstige Unternehmungen. Zum Beispiel im Skigebiet Diedamskopf, dem Naturschneeparadies im Bregenzerwald.

Das Skigebiet Diedamskopf ist für die einen ein Geheimtipp für die anderen das Naturschnee-Eldorado im Bregenzerwald schlechthin. Das Skigebiet besticht durch sein einzigartiges Panorama. Der Diedamskopf ist der höchste Punkt der KäseStrasse Bregenzerwald und hat die höchste Bergstation (2060m) des Bregenzerwaldes. Von den Sonnenterrassen der Restaurants überblickt man die herrliche Bergwelt der gesamten Region. Die Bergbahnen Diedamskopf begeistern durch ihr Angebot für Sport- und Naturbegeisterte. Auch im Winter ist der Gipfel des Diedamskopfs von der Bergstation auf einem Winterwanderweg in wenigen Minuten erreichbar. Zur Talstation der Diedamskopf Bergbahn sind es von unserem Hotel aus nur 900 Meter!

Insgesamt erwarten uns 40 km Pisten und Abfahrten:
13 km blaue Pisten (leicht), 11 km rote Pisten (mittelschwer), 9 km schwarze Pisten (schwierig), 7 km Skirouten.

Als Alternative zum Skifahren oder als gute Möglichkeit, an der frischen Luft Energie zu tanken, erfreut sich Langlaufen großer Beliebtheit. Vor allem, wenn die Loipen so schön und so gut gepflegt sind wie in Au-Schoppernau im Bregenzerwald. Auch im März sind in der Regel noch ein Großteil der Loipen (50 km klassisch und 13 km Skatingloipen) gut befahrbar. Sie führen durch Flussauen, verschneite Wälder, über weite Wiesen und vorbei an den so typischen holzgeschindelten Häusern.                  

Auch Winterwanderer genießen abwechslungsreiche Erlebnisse am Diedamskopf. Täglich werden zwei Kilometer Winterwanderwege am Berg präpariert. Ein nur 15-minütiger gemütlicher Spaziergang führt von der Bergstation auf den 2.090 m hoch gelegenen Diedamskopf-Gipfel. Im Bereich von Schoppernau und Au gibt es knapp 40 Kilometer gebahnte Wanderwege, die teilweise parallel zu den Langlaufloipen und abseits der Straßen verlaufen - ideale Bedingungen zum Winterwandern.     

                           
7. Tag | Heimreise

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. In Freiburg treffen wir voraussichtlich am Nachmittag gegen 15 Uhr ein. (260 km)

Unterkunft
Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: Emanuel Sutterlüty - Bregenzerwald Tourismus, Emanuel Sutterlüty - Au-Schoppernau Tourismus, Adolf Bereuter - Bregenzerwald Tourismus, Michael Namberger - Bregenzerwald Tourismus, Sporthotel Krone,