Kultur und Kulinarik der italienischen Marken

 

15.10. - 21.10.2023 Plätze verfügbar

Zwischen Adria und Apennin, Emilia-Romagna und den Abruzzen liegt die Region Marken (italienisch: Le Marche). Dieses bei uns eher unbekannte Ziel ist kulturell, kulinarisch und landschaftlich ein echter Geheimtipp. Gemeinsam mit »Reisen hinter den Kulissen« wollen wir die Marken und ihre gastfreundlichen Bewohner, die Marchigiani, kennenlernen.

Wir besuchen kulturhistorisch wichtige Städte wie Urbino (UNESCO Weltkulturerbe) und Loreto. Auch lassen wir uns durch  Offida und Ascoli Piceno führen.  Beide sind typische, historisch relevante Orte der Marken.
Olivenbäume sieht man überall in der Region, das leckere Öl wird gerne angeboten. Wir widmen dem Thema einen ganzen Tag. Ebenso erfahren wir, wie die für die Region typische Ciavuscolo-Wurst  und die Pasta »Maccheroncini di Campofilone« produziert werden. Auch die Weine der Region lernen wir bei einer Verkostung kennen.

Kundenmeinungen

Liebes Avanti-Team,
Hier eine kurze Rückmeldung zu der wunderbaren Markenreise mit Ulrike Amann und Alessandro Spagnuolo:
Es war eine ausgesprochen interessante Reise mit einem abwechslungsreichen Programm. Sie ist ihrem Anspruch Kultur und Kulinarik zu verbinden, vollständig gerecht geworden.
Das war vielleicht zu erwarten. Was mich aber besonders beeindruckt hat, war die ungezwungene und gelassene Atmosphäre dieser Reise. Man hatte ein bisschen das Gefühl, man gehöre in dieses Land! Überall wurde man freundschaftlich aufgenommen, zuvorkommend bewirtet und freundlich informiert. Das ist natürlich dem Ehepaar Amann-Spagnuolo zu verdanken. Man hat deutlich gemerkt, dass hier intensive Kontaktvorarbeit geleistet wurde! Man hat sich auch stets wohlgefühlt. Beide haben für einen schönen Zusammenhalt und ein gutes Klima in der Gruppe gesorgt (völlig unauffällig).
Wunderbar war der Aufenthalt im Agriturismo Vecchio Gelso. Meine Empfehlung für die Reise: Künftig hier einen Tag länger verweilen.
Ich  bedanke mich bei Ulrike Amann und Sandro Spagnuolo, ebenso bei Avanti herzlich für diese schöne Reise!
Mit freundlichen Grüßen
Birte W.

Planung, Organisation und Reiseleitung

Die Reise wird begleitet von Ulrike Amann und Alessandro Spagnuolo, die sie auch geplant und organisiert haben. Als »Reisen hinter den Kulissen« veranstalten die beiden schon seit 2008 eigen recherchierte und selbst zusammengestellte Reisen nach Italien. Ein durchdachtes Programm, kulinarische Höhepunkte und zwei Reiseleiter mit viel Erfahrung und Kontakten in der Region zeichnen die Reisen aus. Alessandro hat als Italiener direkten Zugang zu seinen Landsleuten und kann für uns so manche Tür öffnen. In diesem Jahr sind die beiden drei Mal für Avanti unterwegs, die weiteren Reisen führen nach Mantua (mit Verona), sowie nach Vicenza mit einem Programm rund um Palladio.

Reisedaten und Preise

15.10. - 21.10.2023 7 Tage (So - Sa)
Pro Person im Doppelzimmer (inkl. HP)
1.690 €
nach dem 23.07.2023
1.790 €
Einzelzimmer (inkl. HP)
1.810 €
nach dem 23.07.2023
1.910 €
Teilnehmerzahl: 16 - 24 Personen

Höhepunkte

  • Die Marken – ein echter Geheimtipp
  • Besuche von kulturhistorisch wichtigen Städten, besonders Urbino und Loreto
  • Kulinarische Spezialitäten der Region: Wein, »Salumi«, Pasta und Olivenöl

Leistungen

  • Busfahrt im 5-Sterne-Fernreisebus
  • 2 x Übernachtung/Frühstück im 4-Sterne Hotel in Pesaro inkl. Übernachtungssteuer
  • 4 x Übernachtung/Frühstück im Agriturismo in Ortezzano
  • 6 x Abendessen
  • 1x Weinimbiss
  • 1x Picknick
  • 1x Mittagessen
  • Stadtführung in Urbino, Ascoli Piceno, Offida und Loreto inklusive Eintrittsgelder
  • Besuch einer Salumeria und eines Pastabetriebs
  • Oliventag mit Besuch einer Olivenmühle
  • Reiseleitung und Reisebegleitung: Ulrike Amann und Alessandro Spagnuolo

Emissionen

Gesamtstrecke im Bus: 60 kg CO2 pro Person.

Ein Flug dieser Strecke käme auf 490 kg CO2 p.P. Weitere Informationen
Reiseverlauf
Karte
Unterkunft
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

1. Tag | Freiburg – Pesaro

Früh am 7:00 Uhr starten wir in Freiburg mit dem Tagesziel Pesaro, einer der nördlichsten Punkte der Marken. Unser exzentrisch eingerichtetes Hotel »Alexander« liegt direkt am Strand - die Richtung des Aperitif-Spaziergangs ist offensichtlich. Das gemeinsame Abendessen folgt. (770 km)

2. Tag | Pesaro – Urbino – Ortezzano

Weiterreise mit einem Zwischenstopp in der Renaissance-Stadt Urbino (UNESCO-Welterbe), die wir auf einer Stadtführung kennenlernen. Anschließend geht es weiter nach Ortezzano. Im Agriturismo »Vecchio Gelso« erwartet uns die Familie Lilla mit einem köstlichen Abendessen. (220 km)

3. Tag | Ortezzano – Ascoli

Das Städtchen Campofilone ist Namensgeber für die dort erfundene Pastaform, die »Maccheroncini di Campofilone«. Im Betrieb der Familie Marilungo zeigt man uns, aus welchen Zutaten und wie sie entsteht. Selbstverständlich können wir die Spezialität auch probieren. Danach besuchen wir Ascoli Piceno. Bei einer Führung sehen wir die Sehenswürdigkeiten der Stadt und haben anschließend freie Zeit, zum Beispiel für einen Besuch des Jugendstilkaffeehauses Caffè Meletti.  
Im Agriturismo erwartet uns Familie Lilla später zum Abendessen. (120 km)

4. Tag | Ortezzano

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Olive. Unsere Gastgeberfamilie besitzt verschiedene Olivenhaine, in denen jetzt die jährliche Olivenernte ansteht. Wir sehen, wie die Ernte abläuft und genießen »nach getaner Arbeit« einen kleinen Mittagsimbiss zwischen den Bäumen.
Später fahren wir in eine Olivenmühle, wo die Oliven zu »goldenem Saft« gepresst werden. Vielleicht gibt es schon den einen oder anderen Kanister im »frantoio« zu kaufen.
Als Abschluss dieses aktiven Tages können wir dem Pizzaiolo des Agriturismo bei den Vorbereitungen der Pizzen für unser Abendessen zuschauen und sogar zur Hand gehen. Frisch aus dem Freiluft-Ofen serviert, verbringen wir einen genüsslichen Abend mit dem wohl bekanntesten »finger food« Italiens!

5. Tag | Ortezzano - Offida

Nach dem Frühstück besuchen wir eine Salumeria in der Nachbarschaft. Dort ist die allmorgendliche Wurstproduktion zwar schon abgeschlossen, trotzdem zeigen uns der Metzger und sein Team die einzelnen Herstellungsschritte an den Maschinen. Weiter geht es in die »Città del Vino«, nach Offida. Bei einem geführten Rundgang erfahren wir Interessantes über die lokale Tradition der Klöppelspitze. Ebenso besichtigen wir die weithin sichtbare Kirche »Santa Maria della Rocca« aus dem 12. Jahrhundert und das örtliche Theater, das ein gutes Beispiel der zahlreichen kleinen Stadttheater der Marken ist. Offida ist auch der richtige Ort, um bei einer ausgedehnten Weinprobe die wichtigsten Weine der Marken zu degustieren.
Bis zum Abendessen im Agriturismo bleibt nach unserer Rückkehr vielleicht ein bisschen Zeit für ein paar Bahnen im beheizten Pool oder eine »passeggiata« im Gelände! (55 km)

6. Tag | Ortezzano – Loreto – Pesaro

Wir fahren langsam wieder Richtung Heimat, unterwegs lassen wir uns Zeit für Loreto, dem zweitwichtigsten Wallfahrtsort in Italien. Wir besichtigen die Basilika vom Heiligen Haus, das der Überlieferung nach von Engeln aus Nazareth an diesen Ort getragen wurde. Der Freiburger Lorettoberg hat übrigens seinen Namen von diesem Ort und alle Loreto-Kapellen sind dem Heiligen Haus von Loreto nachempfunden. Bei einem leichten Mittagessen in einem Restaurant stärken wir uns.
Am Nachmittag erreichen wir wieder Pesaro. Dieses Mal bleibt uns etwas mehr Zeit, um den Strand und die Atmosphäre in der belebten Hauptstraße der Stadt zu entdecken.  
Wir übernachten wieder im Hotel »Alexander«, wo wir nochmal gemeinsam zu Abend essen. (170 km)

7. Tag | Pesaro – Freiburg

Frisch ausgeruht starten wir unsere Rückreise und verlassen schon nach wenigen Kilometern die Marken. Arrivederci! Gegen Abend treffen wir in Freiburg ein. (770 km)

Karte
Unterkunft
Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: Picasa, Reisen hinter den Kulissen, Reisen hinter den Kulissen, Avanti Busreisen, Marken-2020-neu,