Nordkap, Lofoten und Vesterålen

Die große Reise ins Reich der Mitternachtssonne 

28.07. - 19.08.2023 Plätze verfügbar

Diese Reise durch das Land der Mitternachtssonne bis hin zum Nordkap ist eine jener großen Touren, die wir dieses Jahr wieder mit Ihnen zusammen unternehmen möchten. Lange unterwegs und möglichst weit, das ist, was uns reizt! So wie wir in den Iran gefahren sind, durch Zentralasien, nach China, Nordafrika, durch ganz Amerika ... Mit viel Zeit entdecken wir im Sommer die grandiose Natur des europäischen Nordens, ähnlich wie wir im Sommer 2013 Alaska und Kanada bereist haben und genau so, wie wir auf der gleichen Tour bereits viermal ganz begeistert unterwegs waren. Wir haben uns allerdings nochmals eine Steigerung dieser Reise für 2023 ausgedacht: Ganz im Norden der Inselgruppe Vesterålen können wir an einer Walbeobachtung teilnehmen, sensationell! In überschaubaren Etappen fahren wir ans nördliche Ende der Welt und wieder zurück nach Freiburg. Dabei lassen wir uns viel mehr Zeit als üblich auf Reisen ans Nordkap, nämlich insgesamt 23 Tage. Schließlich wollen wir nicht Tag für Tag von morgens bis abends nur im Bus sitzen.

Kopenhagen ist unser erstes Ziel in Skandinavien. Wir machen uns mit Stockholm bekannt und reisen weiter bis an die finnische Grenze. Tiefgrüne Wälder, kristallklare Seen und rauschende Bäche erwarten uns. In Lappland verbringen wir zwei Nächte und haben Zeit, etwas auszuspannen. Nach unvergesslichen Eindrücken am Nordkap, dem Ende der Welt, erwarten uns Tromsø – die Pforte zum Eismeer – sowie die Inseln der Vesterålen und  Lofoten. Wir verbringen drei Tage und vier helle Nächte in dieser ergreifend schönen Natur und entdecken idyllische Buchten, malerische Fischerdörfer und schroffe Gipfel. Auf unserem Weg Richtung Süden reisen wir entlang einer der spektakulärsten Panoramastraßen Norwegens, passieren Trondheim und lassen zum Abschluss die grüne Metropole Oslo auf uns wirken.

Reisedauer 23 Tage! 

Begrenzte Teilnehmerzahl

24 Mitreisende im großen 5-Sterne-Bus. Für mehr Komfort, intensiveres Reiseerlebnis und größere Individualität!

Hinweis zu den Stornobedingungen

Bei dieser Reise gelten andere Stornobedingungen, als in den AGBs von Avanti hinterlegt. Es gilt die Stornostaffel D, die Sie unter »Hinweise« einsehen können.

Hinweis zur Walsafari

Wenn Sie an der Walsafari teilnehmen möchten, müssen Sie das direkt bei Ihrer Reisebuchung mitbuchen. Sollte die Walsafari nicht stattfinden können (z.B. wegen ungeeigneter Wetterverhältnisse), so erstatten wir Ihnen die Kosten dafür selbstverständlich zurück. 

 
Zum Reiseblog der Reise von 2018

 

Reisedaten und Preise

28.07. - 19.08.2023 23 Tage (Fr - Sa)
Pro Person im Doppelzimmer (inkl. HP)
6.190 €
nach dem 05.05.2023
6.690 €
Einzelzimmer (inkl. HP)
7.490 €
nach dem 05.05.2023
7.990 €
Weitere Sonderleistungen
Doppelkabine außen pro Person
40 €
Einzelkabine außen
75 €
Walsafari am 09.08.2023 (wetterabhängig)
125 €
Teilnehmerzahl: 16 - 24 Personen

Höhepunkte

  • Viel mehr Zeit als bei den meisten anderen Busreiseveranstaltern
  • Auf einer einzigen Reise die Länder Skandinaviens erleben
  • Kopenhagen, Stockholm, Oslo
  • Lappland
  • Besuch des Nordkaps
  • Die hellen Nächte des Nordens
  • Die Inselwelt  der Vesterålen und Lofoten
  • Möglichkeit zur Walbeobachtung
  • Norwegens Traumstraßen
  • 23 Reisetage!
  • Überschaubare Gruppengröße

Leistungen

  • 23-tägige Busrundreise im 5-Sterne-Fernreisebus
  • 21 x Übernachtung/F in guten und gut gelegenen 3- bzw.  4-Sterne-Hotels
  • 1 x Übernachtung auf der Fähre der Color-Lines von Oslo
    nach Kiel, Doppelkabine innen
  • 21 x Abendessen in Hotels und Restaurants
  • 1 x Abendessen und Frühstücksbüffet auf einem luxuriösen Schiff der Color-Line
  • Alle Fährüberfahrten innerhalb Skandinaviens
  • Alle Eintritte und Führungen im Rahmen unseres Programms
  • Alle Straßensteuern und Gebühren
  • Vorgesehene Reisebegleitung: Susanne Schmidt
  • Am Steuer: Alexander de Beauclair
Reiseverlauf
Karte
Unterkunft
Zustiege
Hinweise
Reiseinformation

1. Tag | Anreise

Am frühen Morgen machen wir uns auf den Weg in den Norden. Unser Ziel ist Hamburg. Vor dem Abendessen können wir noch einen Spaziergang zur Elbphilharmonie unternehmen und ihre Architektur und Wirkung im Bereich der Elbe und des Hafens persönlich in Augenschein nehmen. Abendessen in einem guten Restaurant und Übernachtung in einem zentralen 4-Sterne-Hotel. (750 km)

2. Tag | Gen Norden

Auf unserer Fahrt gen Norden erreichen wir die Insel Fehmarn und schnuppern das erste Mal so richtig Seeluft. In Dänemark angekommen ist es nicht mehr weit nach Kopenhagen. Hier unternehmen wir eine Stadtführung, die uns mit den Sehenswürdigkeiten wie dem Hafen Nyhavn, den Schlössern und natürlich der »Kleinen Meerjungfrau« bekannt macht. Abendessen und Übernachtung ganz zentral in Kopenhagen. (330 km)

3. Tag | In die schwedische Hauptstadt Stockholm

Morgens passieren wir ein Meisterwerk der Baukunst, die Öresundbrücke. Auf dem Weg nach Stockholm werden Kindheitserinnerungen wach: an uns vorbei ziehen bunte Holzhäuschen, Seen und Wälder und wir fühlen uns zurückversetzt in die Welt von Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga. Aber auch IKEA-Häuser tauchen immer wieder auf – oder die SCANIA-Werke in Södertälje. Am späten Nachmittag erreichen wir eine weltoffene Kulturmetropole mit mediterranem Touch, die schwedische Hauptstadt Stockholm. (660 km). Abendessen und Übernachtung ganz zentral in Stockholm.

4. Tag | Stockholm

Auf der Stadtrundfahrt entdecken wir die geschichtsträchtige Altstadt, die vielen Inseln, das prominent am Mälarsee gelegene Rathaus und wir erleben die Wachablösung am Königlichen Schloss. Der Nachmittag ist frei für eigene Entdeckungen, zum Beispiel für das Vasa Schiff oder einen Besuch des Freilichtmuseums Skansen!

5. Tag | Entlang schwedischer Schären

Unser erster Stopp ist in der lebendigen Studentenstadt Uppsala. Wir sehen uns den gotischen Dom an, in dem viele schwedische Könige gekrönt und begraben wurden und haben Zeit, den Stora Torget, den Hauptplatz mit vielen schönen Bauwerken inmitten einer Fußgängerzone, zu erkunden. Später am Tage fahren wir entlang der schwedischen Schärenküste nach Sundsvall. (380 km)

6. Tag | Über Umeå nach Luleå

Heute beschäftigen wir uns im Freilichtmuseum Gammlia in Umeå mit der Kultur der Samen. Wir gewinnen einen Einblick in einen der landschaftstypischen Gutshöfe, sehen eine Backstube, verschiedene Hütten und Lappenzelte. Im Anschluss könnten wir uns im Café mit samischen Gerichten stärken – oder bei schönem Wetter ein erstes Avanti-Picknick dieser Reise feiern. Mit immer wieder wunderschönen Blicken auf`s Meer erreichen wir abends die Kleinstadt Luleå. (530 km)

7. Tag | Finnisch-Lappland

Am Morgen besuchen wir das Kirchendorf Gammelstad, das zum UNESCO-Welterbe zählt. Interessant zu sehen, wie die Bauern hier früher gelebt hatten – und wie wichtig der sonntägliche Kirchgang war. Unsere Tagesetappe führt anschließend durch einsame Wälder und die Weiten einer unberührten Natur, wie sie in Mitteleuropa unbekannt ist. Wir überqueren den Polarkreis und befinden uns nun im Land der Mitternachtssonne. Unser Tagesziel, eine wunderschön am Fluss gelegene Lodge bei Muonio, erreichen wir am späten Nachmittag. (330 km)

8. Tag | Freizeit – Zu Besuch bei den Huskys

Wir genießen die Stille des Nordens und haben Zeit für einen Spaziergang oder eine kleine Wanderung in der Natur. Wer mag, besucht mit uns auch eine Huskyfarm, wo wir einen Eindruck der Haltung und Lebensweise der nordischen Schlittenhunde bekommen. Das Abendessen nehmen wir in einer lappischen Kota ein. Wir sind ganz bezaubert, wie hell die Nächte hier sind.

9. Tag | Das Nordkap

Quer durch Lappland setzen wir unsere Reise fort. Rentiere auf der Straße sind mittlerweile völlig normal. Entlang des Porsangerfjords und durch einen Tunnel unter dem Meer erreichen wir Honningsvag auf der Nordkapinsel Mageroy. Nach dem Abendessen besuchen wir das Nordkap, den nördlichsten Punkt Europas. Ein Höhepunkt unserer Reise ist die unvergessliche Aussicht über das Eismeer in der taghellen "Nacht". (520 km).

10. Tag | Alta und die Felszeichnungen

Heute steht Rätselraten auf dem Programm: ein Rentier? Ein Boot oder Fische? Die Felszeichnungen in Alta zählen zum UNESCO-Welterbe – eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Steinzeit erwartet uns auf der Fahrt auf wunderschöner Strecke Richtung Süden. (210 km)

11. Tag | Tromsø – Pforte zum Eismeer

Wir überqueren zwei Fjorde mit tiefblauem Wasser und erreichen Tromsø, die »Pforte zum Eismeer«. Bevor wir über die weithin sichtbare Tromsøbrua fahren, legen wir einen Stopp bei der berühmten Eismeerkathedrale ein. Wir wohnen im Zentrum von Tromsø, so können wir uns den interessanten Museen widmen oder einen Bummel unternehmen. Unser Tipp: Eine abendliche Seilbahnfahrt (Aufpreis) auf den Storsteinen gehört zu den eindrucksvollsten Momenten während einer Mittsommernacht. Mit etwas Glück gibt es am späten Abend noch ein Konzert in der Eismeerkathedrale. (300 km)

12. Tag | Die Insel Senja

Kaum ein anderes Busunternehmen begibt sich auf dieses Abenteuer und bereist die Insel Senja, die zweitgrößte Insel Norwegens – 350 Kilometer nördlich des Polarkreises! Hier liegen malerische Sandstrände neben atemberaubenden Fjorden und aussichtsreichen Bergen. Zwei traumhafte Fährüberfahrten stehen auf dem Programm, bevor wir die nördlichste Spitze der Inselgruppe der Vesterålen erreichen. Wir übernachten in Andenes. (150 km).

13. Tag | Auf den Spuren der Wale

Heute steht ein überwältigendes Naturerlebnis vor uns: wer möchte begleitet uns auf eine Walsafari! Andenes im Norden der Vesterålen ist mit seiner Lage nahe am Kontinentalabhang ideal für Whalewatching. In kürzester Zeit kann man hier die Wale mit Zodiacs/RIB Booten erreichen und diese Tiere aus nächster Nähe beobachten. Im Sommer am Häufigsten Pottwal Männchen zu sehen, die im Andfjord vor Andenes das ganze Jahr leben.  Sie sind die größten Zahnwale der Erde, manchmal bis zu 20,5 m lang und 57 Tonnen schwer! Jetzt brauchen wir nur noch unsere Kamera bereitzuhalten, um ein spektakuläres Foto der Pottwalschwanzflosse beim Abtauchen zu machen! Die Tour ist selbstverständlich wetterabhängig, Schutzanzug und Schwimmwesten werden gestellt. Nachmittags erlegen wir wieder traumhaft schöne Landschaften entlang der Vesteralen und Lofoten auf unserem Weg nach Svolvær – Eindrücke, die bleiben. Wir verbringen die nächsten 3 Nächte im Thon Hotel Svolvær, das direkt am Marktplatz von Svolvær liegt und von spektakulären Landschaften und einer wunderschönen Natur umgeben ist. (210 km)

14. Tag | Freizeit auf den Lofoten

Um unsere Eindrücke von dieser Bilderbuchwelt noch zu verstärken, unternehmen wir eine leichte Wanderung. Wer Lust hat, kann alternativ oder am Nachmittag durch das beschauliche Örtchen Svolvær bummeln.

15. Tag | Die Insel erkunden

Der Charme der Lofoten spiegelt sich in malerischen Fischerdörfchen mit wildromantischer Atmosphäre, majestätischen Granitfelsen und weißen Sandstränden wider. Wie schön, dass wir hier einen weiteren, völlig stressfreien Tag verbringen dürfen. Bei entsprechender Witterung bietet sich auch ein fakultativer Ausflug mit dem Boot zu den Seeadlern im Trollfjord an.

16. Tag | Zurück zum Festland

Wir genießen eine spektakuläre Busfahrt durch die unberührte Natur nach Moskenes zum Fähranleger. Imposante Berge, tiefe Fjorde und die sogenannten Rorbuer, die typisch roten Fischerhütten, prägen das Landschaftsbild. Noch ein paar Abschiedsfotos von der Inselkette und wir erreichen nach ca. 2,5 Stunden Schifffahrt Bodø. (75 km)

17. Tag | Panoramen entlang der Traumstraße

Einfach unfassbar schön: Die Küstenstraße RV 17 zählt zu den Traumstraßen der Welt. Die Panoramastraße wird durch fantastische Fjordlandschaften, Inseln, imposante Berge und hübsche Dörfer geprägt. Während der Fährüberfahrt Jektvik – Kilboghamn überqueren wir wieder den Polarkreis, der durch einen großen Metall-Globus am Ufer markiert ist. Bei Sandnessjøen, unserem heutigen Ziel, sehen wir die Bergkette »Die sieben Schwestern«. (475 km)

18. Tag | … und nochmals Panoramen

Es geht weiter entlang der Küstenstraße, die Landschaft vor unseren Fenstern ist eine einzige Panoramashow. Unser heutiges Ziel ist Trondheim. Schon von weitem sehen wir das Wahrzeichen der Stadt, den Nidarosdom. Stimmungsvoll sind auch die ehemaligen Lagerhäuser am Nidelven, die auf Pfählen stehen. (450 km)

19. Tag | In die Olympiastadt Lillehammer

Durch die Hochgebirgslandschaft Dovrefjell erreichen wir das Gudbrandsdal und machen einen Abstecher zur Stabkirche Ringebu. Sie ist eine von 28 noch vorhandenen Kirchen ihrer Art in ganz Norwegen.  Bald darauf erreichen wir Lillehammer. (340 km)

20. Tag | Lillehammer und Oslo

In der Olympiastadt Lillehammer besuchen wir das Freilichtmuseum Maihaugen, in dem wir die bäuerliche Tradition der vergangenen Jahrhunderte erkunden. Die norwegische Hauptstadt Oslo erreichen wir am Nachmittag. Wir wohnen wie immer ganz zentral. (185 km)

21. Tag | Norwegens Hauptstadt

Vormittags entdecken wir auf einer Stadtrundfahrt und einem anschließenden Rundgang Norwegens pulsierende Hauptstadt mit ihrem einzigartigen Mix aus Kultur, Natur und Großstadtflair. Der Nachmittag bleibt uns für individuelle Entdeckungen. (30 km)

22. Tag | Zurück mit dem Luxusschiff

Wir haben die Möglichkeit letzte Souvenirs zu kaufen, bevor es mittags auf das luxuriöse Fährschiff der Color-Line geht, das uns nach Deutschland bringt. Nach der Fahrt durch den wunderschönen Oslofjord mit seinen vielen Inseln erreichen wir die offene See und lassen uns zum großen skandinavischen Büffet nieder. Übernachtung an Bord.

23. Tag | Rückreise nach Freiburg

Nach einem ausgiebigen Frühstück kommen wir morgens in Kiel an und fahren zurück nach Freiburg, wo wir am späten Abend eintreffen. (850 km)

Karte
Unterkunft
Abfahrtsorte
Hinweise
Bildrechte: Innovation Norway Alex ConuVisitnorway.com, Frithjof Fure - Visitnorway.com, Innovation Norway Mattias Fredriksson Photography AB - Visitnorway.com, Innovation Norway_frkmagsFoapVisitnorway.com, istock, Innovation Norway CH - visitnorway.com, Karl ThomasVisitnorway.com, Thomas Rasmus Skaug Visitnorway.com, Innovation Norway_morenourlFoapVisitnorway.com, Innovation Norway_ FotoKnoff, Seafood CH - visitnorway.com, innovation Norway CH - visitnorway.com, ola_ericson-skeppsbron_imagebank.sweden.se, Stepmap, istock (c) Wayne Marinovich,