Malerisches Guernsey leider ausgebucht

Guernsey ist eine der Kanalinseln zwischen England und Frankreich. Sie gehört wie die benachbarte Insel Jersey zu England, hat ein mildes Golfstromklima und bietet eine reizvolle Mischung aus englischer und französischer Lebensart ohne jede Hektik.

Die Guernsey Tourist Board schreibt: »Die Landschaft Guernseys wird Ihre Sinne beleben und erfrischen: Genießen Sie den Duft der waldigen Täler oder den sich im Atlantik spiegelnden Sonnenuntergang. Hören Sie das Plätschern der Wellen an den alten Granitlandungstreppen, fühlen Sie das prickelnde Salz auf der Haut nach einem langen Tag am Strand.«

Das uralte Rezept von sauberem Meer, frischer Luft und klarem Licht sind das elementare, natürliche Mittel dieser Inseln gegen jeden Stress. Die über 160 km lange Küste beherbergt Sandstrände und Dünen, verschwiegene Buchten und bei Ebbe erscheinende Felsentümpel, markante Häfen und endlose, reizvolle Wanderwege über die Klippen.

Das Herz des Inselinneren schlägt im Rhythmus der Jahreszeiten. Verschlafene Wege, Privatgärten, Naturschutzgebiete, die zahlreichen Zugvögel und die ganzjährige Blumenvielfalt sind nur einige der Naturschönheiten, die darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden.

Bitte beachten Sie folgende Änderung

Die Zwischenübernachtungen auf der Hin- und Rückfahrt haben sich geändert. Auf der Hinreise übernachten wir in Le Mans; auf der Rückreise in Rennes.

ReiseinformationKarteUnterkunftZustiegePreise

1. Tag | Freiburg —  Le Mans

Abfahrt in Freiburg ist um 6:00 Uhr, quer durch Frankreich fahren wir bis nach Le Mans, wo wir gegen 16:00 Uhr ankommen. Le Mans besitzt eine sehenswerte historische Altstadt mit Stadtmauer und romanisch-gotischer Kathedrale. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag | Le Mans — St. Peter Port

Von Le Mans ist es nicht mehr weit bis St. Malo, wo wir den Bus stehen lassen und auf das Schiff gehen, das uns in knapp 2 Stunden nach St. Peter Port, die Hauptstadt von Guernsey bringt. Auf der Insel erwartet uns angenehmes Golfstromklima und kaum Regen, die Durchschnitts­temperatur Ende Juni liegt bei angenehmen 20° C. Wir haben sechs Übernachtungen in einem kleinen Hotel im Hauptort St. Peter Port gebucht.

3. bis 7. Tag | Wandern & Weilen

Wir unternehmen drei schöne Küstenwanderungen auf Guernsey mit jeweils vier bis fünf Stunden Wanderzeit. Abwechslungsreiche Ausblicke auf Land und Küste, einladende Buchten und der ein oder andere »Tearoom« liegen auf unserem Weg.  Einen Tag verbringen wir auf Sark, der autofreien Insel, und schnüren auch hier die Wanderschuhe. Eine ungestörte, zeitlose Idylle für Radfahrer und Pferdetaxen erwartet uns dort, sowie gemütliche Hummermahlzeiten im Freien. Sie werden feststellen, dass es auf Sark kein Wort für »Stress« gibt. Ein Tag auf Guernsey bleibt zur eigenen Gestaltung frei.

8. Tag | Nach Rennes

Mit dem Schiff geht es nach St. Malo aufs Festland. Wir fahren weiter nach Osten und machen zum Abschluss Station in Rennes. Abendessen und Übernachtung in Rennes.

9. Tag | Rennes — Freiburg

Nach dem Frühstück geht es zurück nach Freiburg. Ankunft gegen 21:00 Uhr.

St. Peter Port

Guernseys Hauptstadt war schon zu Zeiten der Römer ein lebendiges wirtschaftliches Zentrum. Die tiefen und sicheren Ankerplätze und die relative Abgelegenheit von Frankreich ließen St. Peter Port zum wichtigsten Hafen der Kanalinseln aufsteigen und zum Tummelplatz von Schiffbauern, Freibeutern und kaufmännischen Spekulanten werden. Der Georgianische und Regency-Stil wurden durch den Zustrom französischer Emigranten bereichert, unter ihnen Victor Hugo, auf den übrigens die im Pariser Stil errichteten öffentlichen Pissoirs zurückgehen.
Heute präsentiert sich die Stadt in einem atemberaubenden Mosaik von Stilrichtungen, das aus einem Durcheinander von Terrassen und stufenförmig angelegten Gärten sowie einem Gewirr ausgetretener Treppen und verwunschener Gassen besteht. Nehmen Sie sich Zeit und schauen Sie sich gut um, denn St. Peter Port ist die schönste Stadt auf den Kanalinseln.

Einkaufen in St. Peter Port ist ein Erlebnis, das man nicht versäumen sollte. Empfehlenswerte Schnäppchen sind elektronische Geräte und Fotoausrüstungen, Schmuck und Parfüm, denen neben Wein, Spirituosen und Tabakwaren nur vergleichsweise niedrige Steuern auferlegt sind. Darüber hinaus bieten kleine Boutiquen exklusive Bekleidung, Schuhe und Lederwaren an, während im Old Quarter vor allem Antiquitäten zu finden sind.

Unsere Wanderungen

Die Wanderungen von vier bis fünf Stunden reiner Gehzeit sind einfach bis mittelschwer mit sehr gut ausgebauten Wegen. Teilweise führt die Strecke über unterschiedlich hohe Stufen. Bitte bringen Sie ggf. Wanderstöcke mit.

Route

Freiburg – Le Mans – St. Peter Port – Rennes – Freiburg

Reiseroute

Reiseroute

Wir wohnen in dem kleinen, familiengeführten Mittelklassehotel Pandora direkt in St. Peter Port. Die Halbpension, d. h. englisches Frühstück und Abendessen, ist inbegriffen. Auch bei den Zwischenübernachtungen in Le Mans auf dem Hinweg und Rennes auf der Rückreise haben wir das Frühstück und das Abendessen schon gebucht.

Freiburg, Konzerthaus06:00 Uhr
Freiburg Bissierstraße Park & Ride Platz06:15 Uhr
Kehl Busbahnhof/Bahnhof07:00 Uhr

Weitere Abfahrtsorte auf Anfrage.
Unterbringung im Doppelzimmer (inkl. HP) (auf Anfrage)
1.470 €
Unterbringung im Einzelzimmer (inkl. HP)
1.630 €

pro Kind (unter 14 Jahre)
20,00 % Rabatt
leider ausgebucht Plätze auf der Warteliste bitte telefonisch anfragen.
Bildrechte: States of Guernsey