Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies. Datenschutzerklärung   

Die großen Touren

Wer kommt denn mit?

Dies ist die erste Frage, die von Ihnen gestellt wird, wenn Sie noch nie bei einer der großen Touren dabei waren. Reiseablauf, Unterbringung und so weiter sind schnell abgehakt, schließlich haben Sie schon viel Positives von unseren Reisen gehört. Sie wissen bereits, dass es eigentlich nur gut werden kann. Die Lust, mitzukommen ist groß, aber eine gewisse Unsicherheit ist noch da. Dazu besteht kein Grund. Sie können sicher sein, dass Menschen mit ähnlich gelagerten Interessen zusammenkommen. Die anfängliche Unsicherheit verfliegt schon nach wenigen Kilometern. Sie werden viele nette Bekanntschaften machen, die sich oft zu Freundschaften entwickeln.

 

Welches Alter haben die Mitreisenden?

Was das Alter der Teilnehmer angeht, so können wir keine klare Antwort geben. Die Spanne reicht von Anfang zwanzig bis Ende sechzig, und viele dürften zwischen Anfang dreißig und Ende fünfzig sein. Ist das genau genug? Sie wissen selbst, Jugend oder Alter haben wenig mit dem Geburtsjahrgang zu tun, sondern viel mit der Einstellung. Das Wichtigste ist, dass Sie sich in unseren bunten Gruppen wohlfühlen und die Menschen miteinander klarkommen. Das hat bis jetzt immer wunderbar geklappt …

Gibt es Einzelreisende?

Auch dies interessiert die meisten: Sehr viele, manchmal sogar die Mehrheit unserer Reiseteilnehmer bei den großen Touren sind Einzelreisende. Menschen, die alleine den Urlaub verbringen wollen oder müssen. Natürlich sind auch Freundinnen und Freunde oder Paare dabei. Alle haben jedoch ein Interesse daran, mit anderen zusammen im Urlaub etwas unternehmen zu können. Und es sind durchweg Individualisten, die sich gerne auch einmal alleine beschäftigen. Jede Reise verläuft anders und jedes Mal ist es spannend, wie sich diese bunt zusammen gewürfelten Individuen entwickeln und zur Gruppe zusammenfinden, die sich versteht und oft großen Spaß zusammen hat. Immer sind dabei Freundschaften entstanden. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Menschen, die mitkommen, ausgesprochen nette, interessierte, aufgeschlossene und sympathische Zeitgenossen wie Du und ich sind, mit denen man sehr gut ein, zwei, drei oder auch mehr Wochen auskommen kann.

Wie viele kommen mit?

Nahezu ideal ist unserer langjährigen Erfahrung nach eine Teilnehmerzahl zwischen 15 und 25 Personen. Da wir ausschließlich unsere mit allem Komfort ausgestatteten 5-Sterne-Fernreisebusse einsetzen, kommt bei rund 20 Personen im großen Bus, der mehr Plätze bietet und für größere Bewegungsfreiheit nie voll besetzt wird, auch kein Gefühl von Enge oder Massenbetrieb auf. Überlegen Sie sich, wie schnell man sich dagegen möglicherweise in Kleinstgruppen von 6 oder 10 Personen, wie sie manchmal propagiert werden, auf die Nerven gehen kann. Einem Psychostress sind Sie bei unseren Reisen nicht ausgesetzt. Deshalb haben wir in der Regel eine Mindestteilnehmerzahl von 16 und beschränken sie auf 24 Personen bei diesen Reisen. (Nicht bei reinen Städtetouren, dort liegt die Teilnehmerzahl in der Regel bei 20 bis maximal 40 Personen)

Kein Pflichtprogramm

Mit unseren großen Reisen schaffen wir den äußeren Rahmen, ein Gebiet kennenzulernen und sich auf ein Ziel einzulassen. Meist bleiben wir mehrere Tage vor Ort, damit Sie alles in Ruhe auf sich wirken lassen können. In dieser Zeit geben wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns und den anderen zusammen etwas zu unternehmen, z.B. zu wandern, Rad zu fahren, eine antike Ausgrabungsstätte zu besichtigen, an einer Stadtführung teilzunehmen. Da wir aber nichts zur Pflicht machen und viel freie Zeit einplanen, darüber hinaus auch kein häufiger Wechsel der Übernachtungsorte stattfindet, können Sie sich sehr gut zwischendurch ausklinken und Ihre speziellen Interessen verfolgen.

Keine Stresstouren

Schließlich sind unsere Reisen keine Stresstouren, sondern so geplant, dass Sie sich erholen können. Unter diesem Aspekt haben wir die jeweiligen Standorte ausgesucht: Möglichst Dörfer oder kleine Städte in guter Lage am Meer oder in Naturparks, wenn wir uns nicht gerade zwischendurch einmal in einer interessanten Großstadt aufhalten. Es sind meist Orte mit wenig Touristenrummel, aber immerhin so erschlossen, dass man auch alleine und nicht nur in der Gruppe weggehen kann. Wir wohnen in guten Hotels in möglichst landestypischer Bauweise, von den Besitzern geführt und nicht in Händen großer Konzerne. Seit 1991 machen wir das nun schon. „Nachhaltiger Tourismus“ lautet das neudeutsche Schlagwort dafür, mittlerweile ist dies modern geworden und auch Großkonzerne haben eine „Bio-Ecke“ mit so genannten nachhaltigen Reisen. Als eines der ersten Unternehmen haben wir unseren Betrieb auf den Prüfstand stellen lassen und das Nachhaltigkeitssiegel CSR-Tourism certified von Tourcert erhalten, das Bio-Siegel der Reisebranche. In Bezug auf CO2 Vermeidung und Klimaschutz sind wir mit Busreisen sowieso unerreicht.

Eigenheiten, Atmosphäre, Stimmungen …

In der lockeren und persönlichen Art, in der wir unsere großen Reisen planen und durchführen, mit unserer Begeisterung für die Gebiete, die wir häufig seit vielen Jahren bereisen und die uns ans Herz gewachsen sind, mit Übernachtungen in kleineren, handverlesenen Hotels und nicht in anonymen Großanlagen, mit dem überschaubaren, flexiblen Angebot an Wanderungen oder manchmal Fahrradtouren anstatt routinemäßig abgespulter Busausflüge, mit modernsten, bequemen Fernreisebussen und luxuriösen Fährschiffen anstatt mit ökologisch desaströsen (Billig-) Fliegern, mit dieser Art zu reisen sprechen wir genau die Menschen an, welche die Art des »langsamen« und bewussten Reisens zu schätzen wissen. Wer sich mit Zeit und Muße einstimmen und auf Sitten und Eigenheiten eines Landes einstellen will, wem Spontaneität, Atmosphäre und Stimmungen wichtiger sind als ein Jahre im Voraus minutiös geplanter Tagesablauf, ist bei uns richtig. Wer sich darauf nicht einlassen kann oder will, ist bei anderen Veranstaltern sicher besser aufgehoben.

… und Freundschaften, die halten!

Dass es unseren Mitreisenden Spaß macht, sehen wir am herzlichen Umgang miteinander, an den vielen, vielen Freundschaften, die aus unseren Reisen hervorgegangen sind. Da viele Teilnehmer aus der Freiburger Region stammen, lassen sich diese Freundschaften auch pflegen! Ganz viele kommen immer wieder mit und sorgen mit ihren begeisterten Schilderungen dafür, dass sich unsere Reisen herumsprechen. Dafür Ihnen/Euch allen ganz herzlichen Dank!

Bildrechte: , istock, PHOTOPRESS Adelboden / Christof Sonderegger, Appenzellerland Tourismus, Avanti Busreisen