Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies. Datenschutzerklärung   

Finnland mit Avanti: Busreisen ab Freiburg

 

Direkt zum Monat: Juli 2019März 2020
Zur Listenansicht
Filter
Finnland im 2019

Finnland im Juli 2019

Nordkap und Lofoten Die große Reise ins Reich der Mitternachtssonne
  • Viel mehr Zeit als bei den meisten anderen Busreiseveranstaltern
  • Auf einer einzigen Reise die Länder Skandinaviens erleben
  • Kopenhagen, Stockholm, Oslo
  • Lappland
  • Besuch des Nordkaps
  • Die hellen Nächte des Nordens
  • Die Inselwelt der Lofoten
  • Norwegens Traumstraßen
  • 23 Reisetage!
  • Überschaubare Gruppengröße
23 Tage ab 5.090 € nach dem 03.05. ab  5.490 € Fr, 26.07. - Sa, 17.08.2019   wenige Plätze verfügbar Zum Reiseportrait
NEU: Baltikum intensiv
  • Die Hauptstädte des Baltikums: Tallinn, Riga und Vilnius, alle UNESCO-Welterbe
  • Danzig und Görlitz, zwei wunderschöne Städte
  • Die skandinavischen Hauptstädte Helsinki und Stockholm
  • Angenehme Rundreise mit großzügiger Zeitplanung
  • Die beste Jahreszeit für den Norden
  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten
  • Viel Zeit zur freien Verfügung
  • 2 x skandinavische Nachtfähren
15 Tage ab 3.350 € nach dem 04.05. ab  3.580 € Sa, 27.07. - Sa, 10.08.2019 Sommerferien BW  Plätze verfügbar Zum Reiseportrait
Finnland im 2020

Finnland im März 2020

NEU: Ein Wintermärchen in Finnland und Norwegen mit Zug und Postschiff über den Polarkreis
  • Fünf Nächte in einer Wildnis-Lodge in Nordlappland
  • Möglichkeit für Huskytouren und Motorschlittenabenteuer
  • Höchste Wahrscheinlichkeit und zahlreiche Möglichkeiten für die Sichtung von Polarlichtern
  • Die klassische Postschifftour der Hurtigruten Kirkenes – Bergen
  • Das Nordkap, Hammerfest, Tromsö und die Lofoten im Winter
  • Aufenthalte in Helsinki, Kirkenes, Bergen und Oslo
  • Überquerung des Polarkreises
  • Reisen mit Finnlines und Color Line
18 Tage ab 4.490 € Mi, 11.03. - Sa, 28.03.2020   Plätze verfügbar Zum Reiseportrait
Bildrechte: , istock, Visit Finland, Aski Kuittinen