Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies. Datenschutzerklärung   

Avanti-Rundbrief November 2011

Liebe Leute,

in den Weihnachtsferien 1977 war ich zum ersten Mal dort. Mit zwei Freunden, wir standen kurz vor dem Abitur und wollten in den Ferien etwas erleben. Schließlich waren wir schon erwachsen! Und es musste dorthin gehen, wo wir uns etwas Wärme, Sonne und Abenteuer versprachen. Meine rote Ente und ihre 23 PS brachten uns zuverlässig in den Süden. Nach Marseille!
Was für ein Traum für uns Gymnasiasten vom Land, in eine Weltstadt zu kommen. Ans Mittelmeer, und außerdem in eine Hafenstadt, die einen dermaßen schlechten und gefährlichen Ruf hatte, dass mir ganz schwindelig war vor Reiz, dort einmal zu sein. Das gleißende Licht der Mittagssonne, der Geruch von Meerwasser, das Blau des Himmels, das Ocker, Beige, Hell- und Dunkelgrau der Häuser, die erste Baguette mit Thun, Olive und Tomate meines Lebens, der Fisch an den Verkaufsständen unten bei den Kuttern, die schwarzen Gitanes, der bittere Kaffee und die Verheißung eines Pastis, den wir am Tresen kippten: Mit 19 waren wir echte Männer in den schäbigen Bars der dunklen Gassen abseits der Canebierre, der Hauptstraße Marseilles, die hinunter zum Alten Hafen führt. Es war einfach genial - und passiert ist uns nichts - trotz der Geschichten von Überfällen, Schießereien, Ganoven, Dealern, Drogen und Waffen, die damals die Runde machten.
Ein paar Jahre später, Anfang der Achtziger Jahre kam ich dann oft dort hin, nun mit dem Sattelschlepper, denn ich war erst einmal Fernfahrer geworden anstatt wie meine Mitschüler an die Uni zu gehen; die Abenteuerlust und Verheißungen eines unsteten Lebens hatten mich nicht mehr losgelassen. Auch Marseille nicht!
Nun ist es wieder so weit: Nächstes Jahr fahren wir zusammen hin, dieses Mal im roten Bus! Marseille ist eines der "neuen" Ziele des Avanti Programms 2012.

Ein weiteres neues Ziel liegt gar nicht weit von Marseille entfernt an der Côte d'Azur: Sanary-sur-Mer, "die Hauptstadt der deutschen Literatur". Alles, was es zu dieser Reise nach Südfrankreich zu erfahren gibt und ihre Termine stehen hier.
Andere neue Reisen im Jahr 2012 gehen nach Süditalien/Sizilien, i Wales, Russland, die Türkei, nach Mittelengland, Nordengland, ins südliche Burgund, nach Sitges und Barcelona oder nach Lyon mit mehreren Übernachtungen. Neu ist auch "das perfekte Wochenende in Metz" mit seinem kürzlich eröffneten Centre Pompidou. Alles Entdeckungen aus alten und neueren Tagen. Neu ist auch eine Fahrradreise entlang des Weser-Radweges, die Alain Lamy leiten wird.

Aber auch unsere Klassiker kommen nicht zu kurz, im Gegenteil: Mehr Termine gibt es für Korsika, die Bretagne, Andalusien, Portugal, Marokko, Roses, die Cinque Terre und ein paar andere. Sämtliche Reisen, auch die Ski- und Snwoboardtouren, die Städte- und Wochenendreisen, alle Mailand- und Lyontermine stehen hier.

Das heisst, dass nun alle Reisen online sind! Fast alle, muss ich zugeben, denn ein paar Heimatkunde-Tages-Touren des kommenden Sommers müssen noch ausgearbeitet werden und fehlen deshalb. Aber für diese Kurzreisen von einem Tag muss man sich jetzt auch noch nicht festlegen. Für alle anderen Reisen ist dies jedoch sehr zu empfehlen! Es gibt auch schon viele Buchungen für 2012. Denn wer sich frühzeitig festlegt, sichert seinen Platz und spart bares Geld.

Das gedruckte Reiseprogramm erscheint Mitte Dezember - wir senden es noch vor Weihnachten wie gewohnt zu. Wer unsicher ist, ob er in unserem Verteiler ist oder wessen Adresse sich geändert hat, sollte uns einfach formlos per Mail informieren. Aber alle Reisen des kommenden Jahres können schon gebucht werden! Anrufen, eine Mail schicken, vorbeikommen!

Zunächst aber kündigen sich Weihnachten und die Weihnachtsferien an. Mehrtägige Skireisen und Tagesfahrten, Städtereisen nach Venedig und Paris, die Andalusienreise über Silvester; alles ist gut gebucht, und bei fast allen Reisen gibt es noch ein paar freie Plätze.

Viele Grüße
Hans-Peter Christoph

Bildrechte: , istock, Picasa, www.LiveRiga.com, Avanti Busreisen, Avanti Busreisen, Michael Rudolf, Avanti Busreisen, Ute Linsbauer, Atout France Cedric Helsly